Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

Erstmals komplette Haftstrafe abgesessen: Verbrecher nach 220 Jahren aus US-Gefängnis entlassen

12. September 2020 ·

In diesem mittlerweile zur Sehenswürdigkeit umfunktionierten ehemaligen Gefängnis saß Shelby seit der Eröffnung 1829 bis zur Schließung im Jahr 1971 ein.
In diesem mittlerweile zur Sehenswürdigkeit umfunktionierten ehemaligen Gefängnis in Philadelphia saß Shelby seit der Eröffnung 1829 bis zur Schließung im Jahr 1971 ein.

Austin (EZ) | Nach 220 Jahren wurde in den USA zum ersten Mal ein Häftling entlassen, der eine so hohe Haftstrafe komplett abgesessen hat. Nun freut sich der 246-Jährige auf ein Leben in Freiheit und kündigte an, als erstes ein Büffelsteak verspeisen zu wollen.

Am 4. Januar 1800 wurde der damals 26-jährige George Shelby wegen mehrfachen Pferdediebstahls, Vergewaltigung und versuchten Mordes zu einer Freiheitsstrafe von 220 Jahren verurteilt. Diese saß er zu einem Großteil (zwischen 1829 und 1971) im Eastern State-Gefängnis in Philadelphia, Pennsylvania, ab. Die letzten 46 Jahre verbrachte er in einer Haftanstalt in Austin, Texas.

Immer wieder hoffte Shelby vergeblich auf Begnadidung. Gestern schließlich endete seine offizielle Haftzeit und der mittlerweile 246-Jährige kam auf freien Fuß.

“Ich fühle mich gut”, so der gelernte Cowboy gegenüber Journalisten. “Ich freue mich, dieses Land neu kennenzulernen. Ist ja offenbar einiges passiert in den letzten Jahrhunderten.” Am meisten aber freue er sich auf ein “großes blutiges Büffelsteak”. Dies habe er zuletzt vor 144 Jahren gegessen, anlässlich des 100. Unabhängigkeitstages der USA. “Damals schaute sogar Präsident Ulysses S. Grant persönlich im Knast vorbei und aß mit den Gefangenen.”

Shelby hat tausende Häftlinge und Wärter kommen und gehen sehen. “Niemand hat damit gerechnet, dass ich die Haftstrafe überleben werde, aber mir war immer klar, dass es für mich eine Zeit nach dem Knast gibt. Schließlich habe ich 220 Jahre und nicht ‘lebenslänglich’ bekommen”, so der erstaunlich rüstige Amerikaner.

Was er nun mit seiner zurückgewonnenen Freiheit anstellen werde, wisse er noch nicht. “Ich bin nicht mehr allzu gut zu Fuß. Ich denke, ich besorge mir erst einmal ein Pferd und werde dann zum nächsten Saloon reiten.”

Erstmals veröffentlicht am 28.02.2017

(JME/Foto Jack Boucherhttp://www.loc.gov/pictures/item/pa1207.color.361701c, Public Domain, Link)




Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (11)
  • Sehr schlecht (13)
  • Hundsmiserabel (19)
  • Mir egal (18)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (77)
In category:
Newer Post

Kann sich offenbar wieder an alles in seinem Leben erinnern: Beckenbauer könnte endlich vor Gericht aussagen

Pünktlich zu seinem 75. Geburtstag am 11. September kann sich die deutsche Fußballlegende Franz Beckenbauer erfreulicherweise wieder an vieles erinnern. In diversen Interviews zum Ehrentag plauderte er lebhaft über sein Leben und konnte sogar über den nächsten Lebensabschnitt philosophieren. Im…
Read
Random Post

"Wir hatten überhaupt keine Zeit uns vorzubereiten!" - Schüler sauer, dass Lehrer gleich drei Corona-Tests für nächste Woche ankündigen

In immer mehr Bundesländern enden in diesen Tagen die Sommerferien. Seit vergangener Woche müssen auch Schüler in Nordrhein-Westfalen wieder zum Unterricht. In einer Schule in Solingen sind die Schüler nun besonders sauer, da bereits für kommende Woche gleich drei Corona-Tests…
Read
Random Post

Um Exporte wieder zu steigern: Kölner Pizza-Lieferdienst bietet nun auch Lieferungen ins Ausland an

Durch die Corona-Pandemie sind die deutschen Exporte im April um mehr als 30 Prozent eingebrochen. Nun will ein Kölner Pizza-Lieferservice dabei helfen, die Exportquote wieder auf Vorjahresniveau anzuheben und bietet ab sofort Lieferungen ins anliegende Ausland an. Zunächst sollen vor…
Read
Random Post

Umfrage: Antworten sie bei Umfragen mit "Weiß nicht"?

Nur eine weitere Umfrage der ruhmreichen EZ. Quelle: 372 Lastminute-Reisende auf dem Flughafen Frankfurt. ©2018, Eine Zeitung
Read
Random Post

Die Chefredaktion informiert ihre Leser #9

Heute gleich zwei wichtige Jubiläen: Erstens wird "Pastewka" 10, zweitens stellt die Queen einen Rekord ein. Außerdem: Ein CSU-Mann möchte gerne abgewählt werden (wegen Dummheit) und tausende Notrufe wurden in NRW nicht durchgestellt. 1) Max Straubinger - ein Name, den…
Read
Random Post

"Wusste nicht, dass es diese 'Flüchtlinge' wirklich gibt" - Merkel rechtfertigt Umgang mit Schülerin

Berlin (EZ) | 17. Juli 2015 | Für den Umgang mit einem Flüchtlingsmädchen aus dem Libanon wird die Kanzlerin derzeit stark kritisiert. Nun verteidigte Merkel ihren Auftritt. Sie sei überrascht gewesen, als sie erfuhr, dass es die sogenannten "Flüchtlinge" tatsächlich gebe…
Read