Kevin Kühnert soll gar keine Ausbildung zum Bundestagsabgeordneten haben

Nach seiner Ankündigung, bei der nächsten Wahl für den Bundestag kandidieren zu wollen, steht Juso-Vorsitzender Kevin Kühnert heftig in der Kritik. Dem 31-Jährigen wird vorgeworfen, nicht über eine entsprechende Ausbildung zum staatlich geprüften Bundestagsabgeordneten zu verfügen. „Mir ist nicht bekannt, dass der gute Herr eine entsprechende Prüfung abgelegt hat“, so ein Abgeordneter der Union. „Normal dauert das ja auch drei Jahre.“ Auf Twitter äußern sich viele andere, vor allem Journalisten, ähnlich. Kühnert selbst hat sich noch zu den Vorwürfen geäußert. Eine enstprechende Anfrage dieser Zeitung geht auf diesem Wege an ihn heraus, er kann uns gerne über den Button unten („Stellungnahme schreiben“) bis heute, 17 Uhr, eine Stellungnahme zukommen lassen. (EZ)