Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

Kalenderhersteller wollen von Regierung endlich wissen, ob sich Produktion für 2021 lohnt

2. Mai 2020 ·

Mehrere Produzenten von Wand-, Tisch- und Taschenkalendern haben sich in einem offenen Brief an die Regierung gewandt. Die Firmen wollen von der Politik ultimativ erfahren, ob sich der Aufwand lohnt, demnächst mit der Produktion für das kommende Jahr zu beginnen. “Wir nehmen zur Kenntnis, dass die Probleme der Reiseveranstalter und Kulturschaffenden in der gegenwärtigen Krise durchaus zur Kenntnis genommen werden”, heißt es in dem gemeinsamen Schreiben, das bundesweit in Tageszeitungen abgedruckt wurde. “Leider vermissen wir klare Signale an die Kalenderbranche.” Die Hersteller müssten endlich planen können, ob die Menschen für 2021 wieder Termine machen könnten. (EZ)

»» Inhaltsübersicht Ausgabe 18/2020 ««





Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (76)
  • Sehr schlecht (64)
  • Hundsmiserabel (2259)
  • Mir egal (107)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (208)
In category:
Newer Post

"Ständige Verschiebung nur noch peinlich": BER-Betreiber fordern schnelle Fertigstellung der Tracing-App für Coronavirus

Ursprünglich sollte die versprochene Tracing-App für das Coronavirus bereits im April in Deutschland erscheinen, doch aufgrund immer neuer Bedenken in Bezug auf den Datenschutz musste Gesundsheitsminister Jens Spahn die offzielle Einführung mehrfach verschieben. Nun äußerten sich die Betreiber des BER…
Read
Older Post

"Schwächt den Haarwuchs bereits in der Wurzel" - Alpecin stellt Shampoo vor, um in Coronazeiten sprießen der Haare zu verhindern

Die Kosmetikfirma Dr. Wolff GmbH will den Menschen jetzt, wo auf absehbare Zeit der Besuch beim Friseur nicht so einfach sein wird wie vor der Coronakrise, helfen. "Das neueste Shampoo aus unserer Linie Alpecin wird den Haarwuchs stark schwächen", so…
Read
Random Post

Weitere Stimmen gesichert: AfD schickt mutmaßlichem Berlin-Attentäter einen Präsentkorb

Berlin (EZ) | 20. Dezember 2016 | Nach dem Terroranschlag gestern in Berlin kann sich die AfD eigenen Angaben zufolge über mindestens weitere zehn bis 15 Prozent Stimmen bundesweit freuen. Als Dank möchte die Partei dem mutmaßlichen Attentäter einen Präsentkorb…
Read
Random Post

Gerhard Schröder bereitet sich auf neue Rolle als Lieblingsaltkanzler vor

Hamburg/Hannover (EZ) | 9. November 2015 | Seit heute Morgen bereitet sich Gerhard Schröder intensiv darauf vor, der Nachfolger von Helmut Schmidt als Lieblingsaltkanzler zu werden. Als erstes ließ er sich Mentholzigaretten besorgen. Helmut Schmidt liegt erneut im Krankenhaus, Medienberichten…
Read
Random Post

"Dann halt wieder ISIS" - Medien bereiten sich auf Zeit nach Griechenlandkrise vor

Berlin/Athen/Brüssel (EZ) | 25. Juni 2015 | Die Medien bereiten sich langsam auf die Zeit nach der in Bälde beendeten Schuldenkrise Griechenlands vor. Hoch im Kurs steht derzeit die Terrormiliz "Islamischer Staat" als tage- und seitenfüllender Inhalt.Schon bald brauchen die…
Read
Random Post

Innenminister warnt: Auch sämtliche zukünftige Pegida-Demos akut von Terroranschlägen bedroht

Berlin/ Dresden (EZ) | 19. Januar 2015 | Nachdem die Polizei den für heute Abend geplanten Pegida-Marsch in Dresden wegen konkreter Terrorgefahr verboten hat, warnt Innenminister de Maizière vor weiteren möglichen Anschlägen bei zukünftigen Pegida-Demos. Sicher sei nur der, der…
Read