Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

So ein Mist: Mann, der über soziale Netzwerke jeden daran erinnerte, unbedingt wählen zu gehen, vergaß, wählen zu gehen


Duisburg (EZ) | 27. Mai 2019 | Ärgerlich: Nachdem er bereits seit einer Woche immer wieder an seine Freunde und Bekannten appellierte, unbedingt am Sonntag wählen zu gehen, vergaß ein Mann aus Duisburg gestern selbst, an der Europawahl teilzunehmen.

„Ja, blöd gelaufen“, so der 27-Jährige. „Am Vormittag habe ich noch bei Facebook und Instagram geschrieben, wie wichtig es ist, wählen zu gehen und dass jede Stimme zählt.“ Und auch auf Twitter sei er seit Tagen aktiv gewesen und habe unter den Hashtags #gehtwaehlen, #ichbinwaehler und #verfluchtenichtwaehler immer wieder deutlich gemacht, dass man bloß nicht zuhause bleiben solle.



„Ich war so damit beschäftigt, alle aufzufordern, ihren Arsch zu bewegen und ihr Kreuz zu machen, dass ich völlig die Zeit vergaß.“

Nachdem er auf Instagram noch schnell ein Selfie von sich postete, auf dem er einen selbst gebastelten Stimmzettel in der Hand hielt und dazu schrieb „Wählen, JETZT!“, schaute er auf die Uhr. „Da war es bereit 18:10 Uhr und alle Wahllokale hatten bereits dicht. Das war natürlich echt ärgerlich“

Doch ganz so schlimm sieht es der 27-Jährige dann doch nicht. „Naja, war ja jetzt nur eine Stimme, die verloren ging. Auf diese eine kommt es nun wirklich nicht an.“

Er freue sich stattdessen auf die nächste Wahl und appelliert an alle, dringend hinzugehen und das Kreuz an der richtigen Stelle zu machen. „Nichts ist schlimmer, als nicht wählen zu gehen!“

(JME/ Foto: By Christoph ScholzEuropawahl mit Urne, CC BY-SA 2.0, Link)

Mission News Theme von Compete Themes.