Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

„Können uns nun in Ruhe auf die Meisterschaft konzentrieren“ – Schalke reagiert entspannt auf Champions League-Aus

Gar nicht so enttäuscht wie er aussieht: Schalke-Trainer Domenico Tedesco


Manchester/ Gelsenkirchen (EZ) | 13. März 2019 | Mit der krachenden Niederlage gegen Manchester City verabschiedet sich Schalke 04 aus der Champions League. Doch statt Trübsal zu blasen, reagiert Trainer Domenico Tedesco überraschend entspannt und kündigte an, sich nun voll und ganz auf die Meisterschaft konzentrieren zu wollen.

„Klar ist ein 0:7 nicht das Ergebnis, das wir uns gewünscht hatten, aber wir sind froh, nun wieder mehr Zeit zu haben, um die wichtigsten Dinge nicht aus den Augen zu lassen“, so Schalkes Trainer gestern Abend kurz nach der Partie gegen ManCity.



Dies sei die Deutsche Meisterschaft. „Jeder hat gesehen, dass uns die Dreifachbelastung nicht so gut tat und wir durch die Teilnahme an der Champions League und DFB-Pokal die Bundesliga ein wenig vernachlässigt haben“, so der 33-Jährige. „Nun wollen wir im DFB-Pokalviertelfinale am 3. April gegen Werder Bremen möglichst unaufwendig verlieren und die letzten neun Spieltage dazu nutzen, Bayern vom ersten Platz zu jagen und Meister zu werden.“

Dass das rechnerisch nicht mehr möglich ist, stört ihn dabei nicht. „Es hat auch bis gestern noch nie eine deutsche Mannschaft 0:7 in der Königsklasse verloren. Und trotzdem haben wir das geschafft. Warum also sollte es uns dann nicht auch gelingen, noch Deutscher Meister zu werden?!“, so Tedesco abschließend.

(BSCH/Foto: By Sandro Halank, Wikimedia Commons, CC BY-SA 3.0, CC BY-SA 3.0, Link)


Mission News Theme von Compete Themes.