Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

Kampf gegen Reichsbürger: BRD GmbH verweist die Störenfriede des Konzerngeländes

19. Februar 2019 ·

Die Konzernchefin hat keine Geduld mehr mit den Reichsbürgern.

Frankfurt a. M./Berlin (EZ) | Weil sie nur meckern, Anweisungen nicht befolgen und das übrige Personal verunsichern, hat die BRD GmbH heute damit begonnen, sogenannte Reichsbürger vom Firmengelände zu schmeißen. 

„Diese Leute, die unser heutiges Firmenkonstrukt aus welchen Gründen auch immer nicht mögen, sind uns schon lange ein Dorn im Auge“, sagte Konzernleiterin Dr. Angela Merkel heute Morgen. „Niemand zwingt sie, sich auf unserem Gelände länger aufzuhalten.“

Seit Jahren gibt es auf dem Konzernareal Menschen, die die BRD GmbH für unrechtmäßig halten und sie gar aktiv bekämpfen. Lange Zeit wurde dieses Treiben toleriert. Nun aber macht die Firmenspitze ernst und verweist die selbsternannten Reichsbürger des Fimengeländes.

„Als privatrechtliche Firma haben wir ja jedes Recht, selbst zu entscheiden, wer sich auf unserem Grund und Boden aufhält“, so Dr. Merkel, die eigentlich Kasner heißt und die die Tochter des ehemaligen Konzernleiters Helmut Kohl ist. „Unser Personal ist mit sofortiger Wirkung angewiesen, jeden Reichsbürger zu einem der Firmenausgänge zu geleiten.“ Jeder, der im Besitz eines deutschen Personalausweises ist, muss dieser Anweisung Folge leisten. Im Zweifelsfall müssen sie sich bewaffnete Fimenlakaien zu Hilfe rufen, die an der Aufschrift „Polizei“ zu erkennen sind.

Reichsbürger hätten die Konzernangestellten und -leitung lange genug schikaniert und auf Trab gehalten, sagt der Innenrevisor Horst Seehofer. „Wir sind eine Firma mit liberalen Grundsätzen, aber auf der Nase herumtanzen lassen wir uns nicht. Unsere Geduld hat Grenzen.“ Bis zum Abend sollen alle Reichsbürger das Firmengelände verlassen haben.

Die Firma hat das Vorgehen eigenen Angaben zufolge mit den Hauptanteilseignern in Washington und Jerusalem abgesprochen.

(JPL/Foto: By Frankie FouganthinOwn work, CC BY-SA 4.0, Link)


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (44)
  • Sehr schlecht (240)
  • Hundsmiserabel (65)
  • Mir egal (416)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (845)
Newer Post

Schluss mit den Schülerstreiks: Polizei geht mit Wasserwerfern und Tränengas gegen streikende Grundschüler vor

Berlin (EZ) | 22. Februar 2019 | Seit Wochen steigt die Zahl der streikenden Schüler in Deutschland, die jeden Freitag für mehr Klimaschutz auf die Straße gehen. Nun hat die Polizei interveniert und eine unangemeldete Demo von Grundschülern mit Wasserwerfern…
Read
Older Post

Wieder verrechnet? Lungenarzt sagt seinem Patienten, dass er noch vier Wochen zu leben hat

Detmold (EZ) | 16. Februar 2019 | Da hat sich wohl erneut ein Pneumologe um den Faktor 1000 verrechnet: Ein Detmolder Krebspatient hat seinen Facharzt, einen niedergelassenen Lungenarzt, gestern nach einer vermeintlich erschütternden Prognose gutgelaunt verlassen und freut sich nun…
Read
Random Post

NASA begeistert: Jeder der sieben entdeckten Planeten verfügt über mehr intelligentes Leben als die Erde

Washington, D.C. (EZ) | 23. Februar 2017 | Was für eine Sensation: Wie die NASA mitteilte, verfügen die jüngst entdeckten sieben erdähnlichen Exoplaneten über mehr intelligentes Leben als die Erde. Man habe auf nahezu jedem der Planeten - und sei…
Read
Random Post

Akuter Drogenmangel: Mann wegen Realitätsgewinn in Klinik eingewiesen

Düsseldorf (EZ) | 2. März 2016 | Kein Alkohol, keine Drogen, nicht mal Medikamente – und das über einige Tage hinweg: Ein junger Mann aus dem Rheinland ist wegen akutem Drogenmangels und damit einhergehendem Realitätsgewinn in eine Klinik eingewiesen worden. Mittlerweile…
Read
Random Post

Forscher bestätigen: Chai Latte ist nur Tee mit Milch

Nürnberg (EZ) | 28. März 2012 | Wissenschaftler der Universität Nürnberg haben heute nach langen Forschungen bestätigt, dass das unter jungen und trendigen Menschen beliebte Getränk "Chai Latte" lediglich Tee mit Milch ist. Ein Forscher-Team der Universität Nürnberg hat für…
Read
Random Post

Russland schließt USA, Kanada, Frankreich, Großbritannien, Italien, Japan und Deutschland vom G-1-Gipfel aus

Moskau (EZ) | 25 März 2014 | Der für Juni geplante G-1-Gipfel in Sotschi, an dem neben dem "Großen Einen" Russland auch die USA, Kanada, Frankreich, Großbritannien, Italien, Japan und Deutschland teilnehmen sollten, findet nun ohne die "Übrigen Sieben" statt.…
Read