Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

„Da war eine riesige, orange Fratze!“: Weißes Haus dementiert Berichte, wonach Trumps Büro zu Halloween dekoriert war

Basierend auf den Zeugenaussagen: so stellt sich unser Zeichner die schreckliche Fratze vor.


Washington, D.C. (EZ) | 1. November 2018 | Man hätte es erwarten können: Natürlich macht auch der US-Präsident zu Halloween den einen oder anderen Schabernack. Besucher berichten von einer „orangen Fratze“, die sie im Oval Office begrüßte. Doch das Weiße Haus dementiert energisch.

Sprecherin Sarah Huckabee Sanders sagte heute, der Präsident habe „selbstverständlich keine Halloween-Dekorationen in seinem Büro aufgebaut“, das wäre auch der Würde des Amtes nicht angemessen.



Die Aussage steht im krassen Gegensatz zu Äußerungen von Besuchern, die am gestrigen Mittwoch den Präsidenten besuchten. „Ich war natürlich auf einiges vorbereitet“, sagt ein Kongressabgeordneter, der mit Trump über Wahlen kommende Woche reden wollte. „Aber so ein riesiges, hässlich grinsendes, oranges Etwas, damit habe ich nicht gerechnet.“

Kaum habe er die Tür betreten, überkam ihn der Schreck seines Lebens. „Die Fratze lachte von einem Ohr zum anderen, leuchtete fast schon rötlich und konnte sogar sprechen!“ Er habe dann schnell Reißaus genommen.

So ging es gestern allen, die Trump einen Besuch abstatten wollten. Dennoch bleibt das Weiße Haus dabei: Es gab angeblich keine dekorativen Elemente zu Halloween.

(JME/Foto: Von DOD photo by U.S. Air Force Staff Sgt. Jette Carr – https://www.dvidshub.net/image/3127835/170127-d-gy869-006, Gemeinfrei, Link)

Mission News Theme von Compete Themes.