Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Zum Schutz der Vögel: Grüne fordern Schrittgeschwindigkeit für Flugzeuge

Nicht nur, dass ein Vogelschlag für Vögel oft tödlich endet - zusätzlich hinterlässt eine Kollision auch einen großen unschönen Fleck auf dem betroffenen Flugkörper, der beim Besitzer nicht selten für Verärgerung sorgt.


Berlin (EZ) | Da jährlich tausende von Vögel ums Leben kommen, weil sie mit Flugzeugen kollidieren oder in deren Triebwerke geraten, fordern die Grünen, dass die Maschinen in besonders vogelreichen Gebieten auf Schrittgeschwindigkeit abbremsen sollen.

„Wenn Vögel mit Flugzeugen kollidieren, endet das oft nicht nur für die betroffenen Vögel tödlich, sondern kann auch zur ernsthaften Gefahr für die Menschen im Flugzeug werden“, so Grünen-Chef Robert Habeck.



Aus diesem Grunde fordert seine Partei für Flugzeuge dieselben Verkehrsregeln wie für Autos. „Autos müssen in Spielstraßen mit vielen Kindern schließlich auch in Schrittgeschwindigkeit fahren“, so der Parteivorsitzende weiter.
„Es sollte also eigentlich eine Selbstverständlichkeit sein, dass auch Flugzeuge auf herumfliegende Vögel Rücksicht nehmen und das Tempo entsprechend drosseln.“
Nur so könne ein sogenannter Vogelschlag vermieden werden.

Fraktionsvorsitzender Anton Hofreiter ergänzte, dass das Wohl der Vögel der Partei schon seit Jahren am Herzen liege. Deshalb habe man sich kurzerhand dazu entschlossen, das Thema im Bundestag aufzunehmen.
Zudem erhoffe man sich durch das Drosseln der Geschwindigkeit eine Reduzierung der Lautstärke und damit zahlreiche weitere Wählerstimmen fluglärmgeplagter Anwohner.

(JME/ Foto: Sebastian Terfloth [CC BY-SA 2.5])
Erstmals veröffentlicht am 6.9.2013

Mission News Theme von Compete Themes.