Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

„Müssen dafür nur ein paar Bäume fällen“ – Tote Hosen planen Konzert zur Rettung vom Hambacher Forst


Hambacher Forst (EZ) | 17. September 2018 | Seit Tagen versuchen Aktivisten und Demonstranten, die Abholzung des Hambacher Forsts zu verhindern. Nun schaltet sich die Punkband Die Toten Hosen ein. Sie wollen morgen Abend ein großes Gratiskonzert auf dem Gelände spielen und damit ein Zeichen setzen.

„Wir sind voll auf der Seite der Aktivisten und möchten den Hambacher Forst retten“, so Sänger Campino heute in einer Erklärung. „Wir hoffen, dass zahlreiche Menschen in den Wald kommen und unserem Konzert gegen die Vernichtung des Hambacher Forsts beiwohnen werden.“



Um genügend freie Kapazitäten zu schaffen, müsse man sich lediglich von ein paar Bäumen und Sträuchern trennen. „Die Bühne alleine benötigt leider sehr viel Platz. Aber das ist es allemal wert.“

Außerdem müsse man hier und dort noch ein wenig Platz für Imbissbuden, Bierstände und das Sanitätszelt bereit halten sowie einen „adäquaten Backstagebereich“.

Den Besuchern rät Campino, mit der Bahn anzureisen. „Wir planen zwar auch einen Parkplatz zu errichten, aber der könnte für die erwarteten 30.000 Besucher etwas zu klein ausfallen.“

Die Band freue sich riesig auf das Konzert morgen Abend und ist sicher, dass „das Thema Abholzung anschließend kein Thema mehr für RWE ist.“

(JME: By Die-Toten-Hosen.jpg: Michael Schillingderivative work: Parzi – This file was derived from: Die-Toten-Hosen (cleaned background).jpg: This file was derived from: Die-Toten-Hosen.jpg: , CC BY 3.0, Link)

Mission News Theme von Compete Themes.