Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

Der Handelskrieg kommt! EU stellt Armee von Anwälten und Wirtschaftsexperten auf

1. Juni 2018 ·

Brüssel (EZ) | 1. Juni 2018 | Die Regierung in Washington hat nun tatsächlich Zölle auf Stahl und Aluminium aus der EU in Kraft gesetzt. Nun droht ein veritabler Handelskrieg: die EU hat bereits ihr Heer aus Börsenmaklern, Anwälten und Bankern in Bereitschaft versetzt.

Jeden Moment kann die Lage eskalieren: es reicht wohl nur noch eine kleine Provokation, um die USA und EU in einen weitreichenden Konflikt zu treiben. Brüssel will sich die neuen Zölle auf Stahl und Aluminium nicht gefallen lassen. Seit heute wird die Einfuhr dieser Waren in die Vereinigten Staaten mit bis zu 25% belegt.

Nach einer eiligen Krisensitzung in Brüssel beschlossen die Europäische Kommission, der Europäische Rat und das Parlament, eine schlagkräftige Truppe aufzustellen, um sich im nun beginnenden Handelskrieg behaupten zu können. Aus allen Mitgliedstaaten werden die cleversten Makler, Anwälte und Banker entsandt, um der amerikanischen Übermacht mit Juristerei und Winkelzügen entgegenzutreten.

Experten warnen allerdings, dass die USA weitaus breiter aufgestellt sind. „Da sind Leute, die die entlegendsten Winkel der Gesetzesbücher und der Richtlinien der Welthandelsorganisation auswendig kennen“, warnt eine Fachfrau. „Die sind mit allen Wassern gewaschen.“ Sie befürchtet, dass die Europäer dem nichts entgegenzusetzen haben.

Brüssel sieht das naturgemäß anders, verheimlicht aber nicht den Ernst der Lage. Wie der Präsident des Europäsichen Rates, Donald Tusk, mitteilte, stellt man sich auf eine lange und schwierige Auseinandersetzung ein. „Es wird hart, es wird brutal und wir werden tapfere Rechts- und Wirtschaftsexperten an die Rente verlieren“, so Tusk kämpferisch. „Aber am Ende werden wir siegreich sein!“

Gekämpft wird an vielen Fronten: Auch Kanada und Mexiko müssen sich nun auf Zölle in den USA einstellen. Damit droht sogar eine weltweite Auseinandersetzung bis hin an die Handelsplätze in Fernost und Australien.

(JPL/Foto: Lukas from Pexels)


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (25)
  • Sehr schlecht (48)
  • Hundsmiserabel (35)
  • Mir egal (33)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (105)
In category:
Newer Post

Um so klug wie Kim auszusehen: Trump kauft sich vor Gipfeltreffen noch schnell eine Brille

Singapur (EZ) Kurz vor dem morgigen Gipfeltreffen zwischen Donald Trump und Kim Jong-un in Singapur hat der amerikanische Präsident sich noch eine Brille besorgt. Trump hofft auf diese Weise, ähnlich intellektuell wie sein nordkoreanischer Kollege zu wirken. Es ist ein…
Read
Older Post

Merkel legt sich Twitter-Account zu, um endlich mit Trump auf Augenhöhe zu diskutieren

Berlin (EZ) | Bisher fand die Bundeskanzlerin keinen Zugang zu US-Präsident Donald Trump. Das ist nun vorbei: Angela Merkel hat sich endlich bei Twitter angemeldet. Auf diese Weise möchte sie mit Trump regelmäßiger kommunizieren können und ihre angeschlagene Freundschaft retten.…
Read
Random Post

Linker empört, dass auch sein Nazi-Hass-Post von Facebook gelöscht wurde

Berlin (EZ) | 22. September 2015 | Ein Facebook-Nutzer, der sich leidenschaftlich für das Löschen von Hass-Postings bei Facebook eingesetzt hat und erstmals Sympathie für Heiko Maas verspürte, ärgert sich gerade maßlos über die "Zensur", nachdem sein Kommentar gelöscht wurde,…
Read
Random Post

Darf sich nicht weiter als zehn Meter von ihr entfernen: Frau erwirkt einstweilige Verfügung gegen ihren Freund

Bad Oeynhausen (EZ) | Eine 34-jährige Frau aus dem ostwestfälischen Bad Oeynhausen hat eine einstweilige Verfügung gegen ihren Freund erwirkt. Dieser habe damit gedroht, sie für eine andere zu verlassen. Das Paar war seit fünf Jahren zusammen und bezog erst…
Read
Random Post

„Ich habe immerhin in beiden Kriegen mitgekämpft!“ – Gauland verteidigt Wehrmacht-Aussage

Thüringen (EZ) | 15. September 2017 | AfD-Spitzenkandidat Alexander Gauland verteidigt seine umstrittene Aussage über die Wehrmacht. Bei einem Treffen des rechtsnationalen „Flügels“ in Thüringen verlangte der Politiker eine Neubewertung der Taten deutscher Soldaten in zwei Weltkriegen, die er selbst…
Read
Random Post

Missverständnis: Bundesbank plant Rente BIS 69

Frankfurt a.M. (EZ) | 22. Oktober 2019 | Aufatmen in der Bevölkerung: Gestern machte ein Vorstoß der Bundesbank die Runde, die Rente ab 69 einzuführen. Dabei handelte es sich jedoch lediglich um ein Missverständnis. Tatsächlich werde stattdessen die Rente bis…
Read