Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

„Vorbereitung auf eine Filmrolle“: Spacey und Hoffman kontern Missbrauchs-Vorwürfe mit perfekter Erklärung

3. November 2017 ·

Hollywood (EZ) | 3. November 2017 | Die Missbrauchsvorwürfe gegen Kevein Spacey und Dustin Hoffman reißen nicht ab. Nun reagierten beide Schauspieler mit einer wohl nahezu perfekten Erklärung: Sie hätten sich in den jeweiligen Fällen auf eine große Filmrolle vorbereitet, die verlangte, dass sie möglichst überzeugende Sexualtriebtäter spielten.

Dustin Hoffman schrieb in einer Erklärung, die CNN heute veröffentlichte: „Ich sollte für einen Film, den ich ein Jahr nach ‚Tod eines Handlungsreisenden‘ drehte, einen sexsüchtigen Chauvi spielen, der jungen Frauen nachpfeift und diese mit anzüglichen Sprüchen demütigt. Auf diese Rolle habe ich mich zwei Jahre vorbereitet.“ Die damals 17-jährige Anna Graham Hunter, die eigenen Angaben zufolge Opfer von Hofmanns Sprüchen wurde, sei eine „ideale Partnerin“ gewesen, die „mich prima auf diese Rolle vorbereitete.“ Dafür danke er ihr noch heute.

Ähnlich äußerte sich der in die Kritik geratene Schauspieler Kevin Spacey. Auch er muss sich seit einigen Tagen schwere Vorwürfe gefallen lassen, die ihn in Verbindung mit sexuellem Missbrauch und gar Pädophilie bringen. Auf Twitter schrieb Spacey nun, dass auch er lediglich in einer Rolle für sein nächstes Filmprojekt steckte. „Ich vergesse dann alles um mich herum und blende den aufrichtigen, netten Menschen in mir komplett aus“, so der 58-Jährige.

Er erinnere sich, dass es sogar über Jahre hinweg mehrere solcher Rollenangebote gab, die wochen-, gar monatelange Vorbereitungen bedurften. „Immer wieder steckte ich deshalb in der Rolle des miesen, machtbesessenen, sexgeilen Menschen drin, aus der ich als seriöser Schauspieler auch nicht wirklich herauskam.“

Beide, sowohl Hoffman als auch Spacey, entschuldigten sich bei den „Vorbereitungspartnern“ ausdrücklich für eventuelle Missverstädnisse und dankten ihnen nachträglich für ihre Mithilfe. „Leider ist aus den jeweiligen Filmen nie etwas geworden. Aber das wusste ich ja vorher nicht“, so Hoffman und Spacey unisono.

(BSCH/Fotos: links: By Georges Biard, CC BY-SA 3.0, Link; rechts: By Maryland GovPicsGovernor Tours the House of Cards Set, CC BY 2.0, Link)


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)
Newer Post

„Ich wurde als Vollidiot geboren“: Von allen gehasster Mensch fordert viertes Geschlecht

München (EZ) | 9. November 2017 | Nachdem das Bundesverfassungsgericht gestern die Einführung des dritten Geschlechts im Geburtenregister beschloss, fordert ein Mensch aus München, ein viertes Geschlecht aufzunehmen: Er sei als Vollidiot geboren und möchte als solcher endlich von seinen…
Read
Older Post

Whatsapp war down: Experten rechnen mit Babyboom in neun Monaten

Berlin (EZ) | 3. November 2017 | Der beliebte und weit verbreitete Messengerdienst Whatsapp war heute morgen zeitweise nicht nutzbar, Nachrichten konnten weder gesendet noch empfangen werden. Fachleute erwarten deswegen in etwa neun Monaten sehr viel mehr Geburten als gewöhnlich. Zwischen…
Read
Random Post

Erste Zeitmaschine entwickelt, die in die Gegenwart reist

Leipzig (EZ) | 23. Juli 2012 | Wissenschaftler der Universität Leipzig haben gestern vor großem Publikum eine Zeitmaschine präsentiert, mit der man aus der Gegenwart in die Gegenwart reisen kann. Sie soll vor allem für Menschen entwickelt worden sein, die…
Read
Random Post

Tatbestand "Verletzung von atheistischen Gefühlen" kommt ins Strafgesetzbuch

Berlin (EZ) | Atheisten, Agnostiker und überzeugte Naturwissenschaftler sollen sich künftig gegen die Verletzung ihrer nichtreligiösen Gefühle wehren können. Der Tatbestand "Wissenschaftsbeleidigung" macht es demnächst möglich. Bislang können sich Menschen, die sich aufgrund ihres Wissens um die Naturwissenschaften von Äußerungen religiöser…
Read
Random Post

Das EZ-Weihnachtsgedicht

Wer unser Weihnachtsgedicht, das wir jedes Jahr wiederholen, noch nicht gelesen hat, kann das hier machen. Alle anderen können einfach weiterklicken, es gibt ja noch genug anderes im Netz zu sehen. Zu blöd oder zu faul zum Lesen? Dann hören…
Read
Random Post

„Ist er zu haben?“ – Trump unterbreitet Bundesregierung Millionenangebot für Horst Seehofer

Berlin/ Washington, D.C. (EZ) | 11. Juli 2018 | Wie soeben bekannt wurde, hat die Bundesregierung ein großzügiges Angebot von Donald Trump erhalten. Der US-Präsident bietet einen hohen dreistelligen Millionenbetrag für Innenminister Horst Seehofer, damit dieser nach Washington wechselt. "Ich…
Read