„Bitte was? Den hatten wir schon mal??“ – Bayern storniert eiligst Vertrag mit Heynckes nach Hinweis der Medien

5. Oktober 2017 ·

War zur großen Überraschung Rummenigges bereits zweimal Bayern-Trainer: Jupp Henyckes
War zur großen Überraschung Rummenigges bereits zweimal Bayern-Trainer: Jupp Henyckes

München (EZ) | 5. Oktober 2017 | Fast hätte Rekordmeister Bayern München zum dritten mal Jupp Heynckes als neuen Trainer eingestellt. Doch dank aufmerksamer Medien konnte Bayern-Chef Karl-Heinz Rummenigge den Vertrag noch rechtzeitig stornieren. Er hätte schwören können, dass Heynckes noch nie Bayern-Trainer gewesen sei.

„Verdammt, Sie haben Recht“, so Rummenigge nach einem kurzen Blick auf Wikipedia. „Hier steht es schwarz auf weiß: Jupp war bereits von 1987 bis 1991 und von 2011 bis 2013 Trainer des FC Bayern.“



Rummenigge und Hoeneß hätten sich in den vergangenen Tagen den Kopf darüber zerbrochen, wer Nachfolger von Carlo Ancelotti werden könnte. Irgendwann fiel der Name Heynckes. „Aber weder Uli noch ich hatten auch nur irgendwie in Erinnerung, dass der schon mal Trainer bei uns war.“

Rummenigge rechtfertigte sich mit der ständigen Fluktuation beim Verein. „Wir haben permanent neue Trainer und Spieler. Der eine kommt, der andere geht. Da kann man auch einfach mal den Überblick verlieren.“

Auch Heynckes selbst habe nach der Kontaktaufnahme kein Wort davon erwähnt, dass er schon einmal Bayern-Trainer gewesen sei. „Vermutlich hatte er es ebenfalls vergessen“, so Rummenigge schmunzelnd.



Dank der Medienhinweise in sämtlichen deutschen Zeitungen wurde der Bayern-Vorstand jedoch noch rechtzeitig auf den kleinen Fauxpas aufmerksam und konnte den Vertrag stornieren. Nun wird stattdessen nach einem anderen Trainer gesucht. „Wir führen bereits Gespräche mit Carlo Ancelotti. Das scheint ein interessanter Typ zu sein, der gut zum FC Bayern passen würde“, so Rummenigge zuversichtlich.

(BSCH/Foto: Doha Stadium Plus QatarPhotograph: Mohan (www.dohastadiumplusqatar.com) – Flickr: Jupp Heynckes, CC BY 2.0, Link)

  • Schlecht (2)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (1)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (2)

Diesen Beitrag bezahlen

Sie können den Artikel, den Sie gerade gelesen haben, jetzt bezahlen. Abgewickelt wird unkompliziert über Paypal, es gibt aber noch andere Zahlungsmethoden (SEPA und Kreditkarte bspw.). Ihr Geld landet übrigens bei einem seriösen Verlag, nämlich beim Seriösen Verlag.



Next Post

USA untersuchen Einfluss russischer Hacker auf die WM-Qualifikation

Washington, D.C. (EZ) | 12. Oktober 2017 | Die USA werden nicht an der WM nächstes Jahr in Russland teilnehmen - eine denkwürdige Niederlage gegen Trinidad & Tobago brachte das Aus. Nun setzt das Weiße Haus einen Sonderermittler ein, der die…
Read
Previous Post

Gute Nachrichten: Merkel verspricht, bis spätestens September 2021 neue Regierung gebildet zu haben

Berlin (EZ) | 4. Oktober 2017 | Mehr als eine Woche nach der Bundestagswahl ist noch immer nicht entschieden, ob es zu einer Jamaika-Koalition kommen wird oder nicht. Doch lange sollen die Verhandlungen nicht mehr dauern. Heute gab sich Kanzlerin…
Read
Random Post

Nach Mundschutzpflicht: Hässlichster Bürger Jenas freut sich, endlich wieder sorglos in die Öffentlichkeit gehen zu können

Jena (EZ) | Gute Nachrichten für Horst Schlesinger aus Jena. Seit es in seiner Heimatstadt die Mundschutzpflicht gibt, traut sich der einst zum hässlichsten Bürger der Stadt gewählte 42-Jährige wieder aus dem Haus - ohne Hohn und Spott ernten zu…
Read
Random Post

Es muss nicht immer schwarz sein: bunte Schatten diesen Sommer im Trend

Tübingen (EZ) | Wer mit der Mode gehen will, legt sich für diesen Sommer einen farbigen Schatten zu: immer öfter sieht man auf Straßen, am Strand und im Park Menschen, die sich mit einem bunten Körperschatten schmücken.  Gerade in diesen…
Read
Random Post

HSV sucht neuen Sponsor für Labbadia-Abfindung

Hamburg (EZ) | 15. April 2015 | Der Hamburger Sportverein (HSV) sucht schnellstmöglich einen finanzkräftigen Sponsor, der die Abfindung von Trainer Bruno Labbadia übernimmt. "Ein paar Millionen sollten es schon sein," so Sportchef Dietmar Beiersdorfer. Es sollte gerne ein in…
Read
Random Post

Experten sicher: Corona-Infektionen nach Trump-Auftritt letzter Beweis für Darwins Theorie

Lag Charles Darwin mit seiner Selektionstheorie richtig? Noch immer wird teils heftig über die Erkenntnisse des englischen Wissenschaftlers gestritten - zwar nicht in Fachkreisen, aber in Teilen der Gesellschaft. Nun sind sich Experten sicher, dass die jüngsten Covid-19-Infektionen in den…
Read