Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

„Ekelhaft! So spricht kein Politiker“ – AfD verurteilt Nahles‘ „in die Fresse“- Kommentar

28. September 2017 ·

Sorgte mit ihrer Äußerung vor allem in den Reihen der AfD für viel Kritik: Andrea Nahles.
Sorgte mit ihrer Äußerung vor allem in den Reihen der AfD für viel Kritik: Andrea Nahles.

Berlin (EZ) | 28. September 2017 | Die AfD-Spitze hat empört auf die „in die Fresse“- Äußerung von Andrea Nahles reagiert. Als Politiker habe man sich an eine gemäßigte Sprache zu halten“, so Spitzenkandidat Gauland. Er forderte den unverzüglichen Rücktritt der neuen SPD-Fraktionsvorsitzenden.

Gestern sorgte Andrea Nahles für Aufregung, nachdem sie vor Journalisten erklärte, die CDU/CSU bekomme „ab morgen in die Fresse.“ Vor allem in der AfD sorgte diese unflätige Bemerkung für viel Kritik.

„Wir sind hier doch nicht auf dem Schulhof, wo ein solcher Jargon üblich ist“, so Spitzenkandidat Alexander Gauland. „Als nächstes droht Frau Nahles der Union vermutlich noch damit, sie zu jagen.“

Ähnlich äußerte sich Co-Fraktionschefin Alice Weidel. „Wer so abfällig spricht, hat in der Politik nichts verloren“. Eine solche Sprache sei niveaulos, peinlich und eines Politikers unwürdig, so die AfD-Politikerin.

Sowohl Gauland als auch Weidel fordern von der SPD-Politikerin den Rücktritt. „Ich möchte mir nicht vorstellen, wie es sonst in den nächsten vier Jahren im Bundestag zugehen wird“, erklärte Gauland. „Die Vorstellung, dass dort seitens der SPD pausenlos provoziert und mit Beleidigungen um sich geschmissen wird, ist unerträglich.“

(JME/Foto: Heinrich-Böll-StiftungFlickr: Andrea Nahles, CC BY-SA 2.0, Link


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (1)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (1)
Newer Post

Einigung erzielt: CDU und CSU ersetzen „Obergrenze“ durch das Wort „Turuburu“

Berlin (EZ) | 9. Oktober 2017 | Am Wochenende haben sich CDU und CSU endlich auf einen Kompromiss im Streit über die Flüchtlingspolitik geeinigt. Das Wort "Obergrenze" soll künftig vermieden werden. Stattdessen soll es ein sogenanntes "Turuburu" geben, das bei…
Read
Older Post

Nordkorea zerstört, Trump-Rücktritt, Erdogan gestürzt: Diese Ereignisse gingen durch die Bundestagswahl leider völlig unter

Washington, D.C./ Ankara (EZ) | 26. September 2017 | Seit Tagen beherrscht die Bundestagswahl die deutsche Medienlandschaft. Dadurch gingen bedauerlicherweise wichtige außenpolitische Themen ein wenig unter. Wir haben hier die bedeutsamsten Ereignisse der vergangenen vier Tage für Sie zusammengefasst: Samstag,…
Read
Random Post

"I the People" - Experten verdutzt, weil US-Vefassung plötzlich irgendwie anders aussieht

Washington, D.C. (EZ) | 11. Mai 2017 | Irgendwas ist seit neuestem anders: Das in der Kongressbibliothek in Washington ausgestellte Original der amerikanischen Verfassung sieht ungewohnt aus, sagen Fachleute. "Es fiel mir gestern auf, als ich mal wieder eine Führung…
Read
Random Post

Sensation: Koblenzer Wissenschaftler erfindet das Rad neu

Koblenz (EZ) | Es ist ein Meilenstein im technischen Fortschritt: rund 5.500 Jahre nachdem die ersten Menschen das Rad erfunden haben, ist es einem Wissenschaftler aus Koblenz gelungen, das Rad noch einmal komplett neu zu erfinden. Die Ergebnisse stellte er…
Read
Random Post

„Wir schaffen das“: Merkel überzeugt, dass CDU bei Bundestagswahl die 5-Prozent-Hürde knacken wird

Schwerin/Hangzhou (EZ) | 5. September 2016 | Nach dem Wahldebakel der CDU bei der Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern, meldete sich nun auch Bundeskanzlerin Angela Merkel zu Wort. Sie glaubt fest daran, dass ihre Partei bei der Bundestagswahl im nächsten Jahr die 5…
Read
Random Post

Welche ist Ihre Lieblingsendung?

Quelle: 728 internationale Deutschlehrer. ©2012, Eine Zeitung
Read