Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

„Dann lohnt sich auch die Eröffnung nicht mehr“ – BER verzichtet nach Air Berlin-Insolvenz auf Fertigstellung des Flughafens

16. August 2017 ·

Berlin (EZ) | 16. August 2017 | Nach der überraschenden Insolvenz der Fluggesellschaft Air Berlin hat sich der Vorstand des Hauptstadtflughafens BER nun dazu entschlossen, die Bauarbeiten einzustellen. Ohne Air Berlin brauche man auch keinen so riesigen Airport mehr, heißt es.

„Eigentlich hatten wir vor, nächsten Monat zu eröffnen, aber das hat sich ja nun erledigt“, sagte BER-Chef Engelbert Lütke Daldrup heute in einer ersten Stellungnahme. „Wir haben den Flughafen ja vor allem für die zahlreichen Urlaubsflieger von Air Berlin bauen lassen.“

Mit der plötzlich Insolvenz aber macht der Bau nun keinen Sinn mehr. „Was nützt ein solch riesiger Flughafen, wenn am Ende kaum Flugzeuge starten und landen?“

Aus diesem Grunde habe er kurz nach Bekanntgabe der Insolvenz seinen Mitarbeitern erklärt, dass die Fertigstellung von BER mit sofortiger Wirkung eingestellt werde. „Schade, klar, aber wir tragen daran keine Schuld“, betont Lütke Daldrup.

Man werde stattdessen in der kommenden Woche mit den Abrissarbeiten beginnen, sodass der Bereich schnellstmöglich für andere Projekte verplant werden könne.

(JPL/Foto: „BER panel“ by Fridolin freudenfett (Peter Kuley)Own work. Licensed under CC BY-SA 3.0 via Wikimedia Commons.)


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)
Newer Post

Kritik wird laut: Warum pumpt die Bundesregierung 150 Mio Euro in Air Berlin anstatt Dembélé beim BVB zu halten?

Berlin/Dortmund (EZ) | 16. August 2017 | Aufruhr in Fußballdeutschland: Für die Rettung der angeschlagenen Fluglinie Air Berlin ist offenbar Geld da - aber für den Verbleib von Stürmer Ousmane Dembélé bei Borussia Dortmund macht die Bundesregierung keine Millionen Euro…
Read
Older Post

Insolvenz: Müssen Air-Berlin-Kunden jetzt mit ausfallenden Flügen und verschwundenem Gepäck rechnen?

Berlin (EZ) | 15. August 2017 | Diese Nachricht macht Air-Berlin-Passagieren Angst: die Fluggesellschaft hat angekündigt, Insolvenz zu beantragen. Nun haben die Kunden Sorge vor Verspätungen, Flugausfällen und verlorenen Koffern.  Air Berlin hat Geldprobleme: Der Investor Etihad weigert sich, noch…
Read
Random Post

Nordkorea präsentiert nach 40-tägigem Mästen endlich geeigneten Doppelgänger von Kim Jong-un

Pjöngjang (EZ | 14. Oktober 2014 | Knapp 40 Tage brauchten die nordkoreanischen Behörden, um einen ausgemergelten Nordkoreaner - der abgesehen von der Körperfülle dem Diktator Kim Jong-un sehr ähnlich sieht - endlich so sehr zu mästen, dass er als Kims…
Read
Random Post

Galileos Nachfahren verbieten ProSieben Verwendung des Namens "Galileo"

Rom/München (EZ) | Die Nachfahren des legendären Universalgenies Galileo Galilei wollen dem TV-Sender ProSieben die Nutzung des Namens "Galileo" für eine populäre Wissenssendung untersagen. Die Sendung ziehe den guten Namen ihres Vorfahren in den Schmutz. Ein Anwalt der Nachkommen Galileos reichte…
Read
Random Post

Endlich: Bundesregierung schafft Genitiv ab

Berlin (EZ) | Wie heute bekannt wurde, soll der Genitiv zum 1. Januar 2018 offiziell abgeschafft werden. Laut Bildungsministerin Wanka sei dieser nicht mehr zeitgemäß und werde zunehmend von den Bürgern ignoriert und falsch eingesetzt. „Der Genitiv gehört seit Jahren…
Read
Random Post

„Ich trete gegen die an“ – Gerhard Schröder will Revanche gegen Angela Merkel

Hannover (EZ) | 22. November 2016 | Altkanzler Gerhard Schröder will es noch einmal wissen. Nur einen Tag nachdem Angela Merkel eine vierte Amtszeit ankündigte, gab Schröder bekannt, sich als SPD-Kanzlerkandidat aufstellen lassen zu wollen. Es sei ihm ein „ganz…
Read