Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

„Wollte das Sommerloch mal sinnvoll stopfen“ – Merkel überrascht mit sofortigem Rücktritt

31. Juli 2017 ·

Damit hatte wohl niemand gerechnet: Merkel tritt als Bundeskanzlerin zurück.
Damit hatte wohl niemand gerechnet: Merkel tritt als Bundeskanzlerin zurück.

Südtirol/ Berlin (EZ) | 31. Juli 2017 | Weil sie die Themenlage derzeit ein wenig lahm findet, erklärte Bundeskanzlerin Angela Merkel vor wenigen Minuten ihren sofortigen Rücktritt als Bundeskanzlerin. Sie sei sicher, dass das alljährliche Sommerloch damit für einige Wochen erfolgreich gestopft werden könne.

Obwohl der Diesel-Skandal oder das Edeka-Attentat in Hamburg momentan alles andere als unwichtige Themen sind, herrscht im Großen und Ganzen eine eher maue Nachrichtenlage. Das liegt nicht zuletzt auch daran, dass viele Politiker im Urlaub sind und vor allem in Deutschland momentan nicht mit großen politischen Themen aufgewartet werden kann.

Das jedoch wünschte sich offenbar Bundeskanzlerin Merkel. Diese meldete sich vor einigen Minuten aus Südtirol, wo sie auch dieses Jahr mit ihrem Mann zusammen Urlaub macht, und sorgte für eine faustdicke Überraschung: „Ich trete mit sofortiger Wirkung von meinem Amt als Bundeskanzlerin zurück.“

Sie wolle auf diese Weise ein wenig das Sommerloch füllen und den vielen Journalisten damit einen Gefallen tun. „Ich lese im Urlaub noch mehr Nachrichten als sonst und ärgere mich jedesmal  darüber, dass die Themenlage aufgrund des Sommerlochs ausgerechnet dann so dünn ist, wenn ich mal richtig viel Zeit zum Lesen habe“, so Merkel weiter. „Deshalb dachte ich mir: Angela, wenn schon sonst kaum was los ist in dieser Welt, sorge ich eben selbst für ein paar Schlagzeilen.“

Sie freue sich schon sehr auf die Zeitungen von morgen. „Darüber wird ja nun erstmal ein paar Wochen zu berichten sein. Das wird toll!“

Angesprochen auf die Diesel-Affare, den vermutlich terroristisch geprägen Angriff im Edekamarkt, Donald Trump und weitere weltpolitische Themen, die aktuell das Land bewegen, antwortete Merkel nur knapp: „Leute, ich habe Urlaub. Da sind mir die Nachrichten egal.“

(JME/Foto: EU2016 SKDOORSTEP 2016-09-16 BRATISLAVA SUMMIT, CC0, Link)

 


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)
Newer Post

"Nur ich darf andere beleidigen, ihr Schwanzlutscher!" - Trump erklärt Scaramucci-Entlassung

Washington, D.C. (EZ) | 1. August 2017 | Nach nur zehn Tagen wurde Trumps neuer Kommunikationsdirektor Anthony Scaramucci bereits wieder entlassen. Als Grund nannte der US-Präsident nun die vulgären Ausfälle des 53-Jährigen und betonte, dass nur Trump persönlich das Recht…
Read
Older Post

Endlich wieder freie Parkplätze: Hamburger sehen auch Vorteile an G20-Krawallen

Hamburg (EZ) | 7. Juli 2017 | Der G20-Gipfel wird seit Tagen überschattet von Protesten und teils heftigen Ausschreitungen zwischen gewaltbereiten  Demonstranten und der Polizei. Doch viele Hamburger erkennen auch die positiven Aspekte der Krawalle. So soll es seit gestern…
Read
Random Post

Kampf gegen Reichsbürger: BRD GmbH verweist die Störenfriede des Konzerngeländes

Frankfurt a. M./Berlin (EZ) | Weil sie nur meckern, Anweisungen nicht befolgen und das übrige Personal verunsichern, hat die BRD GmbH heute damit begonnen, sogenannte Reichsbürger vom Firmengelände zu schmeißen.  "Diese Leute, die unser heutiges Firmenkonstrukt aus welchen Gründen auch immer…
Read
Random Post

Til Schweiger will seine Facebook-Posts verfilmen lassen

Berlin (EZ) | 10. August 2015 | Der Schauspieler Til Schweiger arbeitet derzeit an einem neuen Filmprojekt. Wie heute bekannt wurde, soll der durch Crowdfunding inspirierte Film ausschließlich seine Facebookposts und -kommentare der letzten drei Wochen zum Inhalt haben. Das…
Read
Random Post

Tausende versuchen ihr Glück: Riesige Bitcoin-Ader in Kalifornien entdeckt

San Francisco (EZ) | Tausende Glücksritter aus aller Welt sind zurzeit unterwegs und reisen in die kalifornische Wüste. Dort wurden Berichten zufolge reiche Bitcoin-Vorkommen entdeckt. Aktuell steht der Kurs des Bitcoin bei um die 30.000 $ – kein Wunder, dass…
Read
Random Post

BND musste eigenes Spähprogramm beenden, weil das Datenvolumen aufgebraucht ist

Berlin/Pullach (EZ) | 9. August 2013 | Nach kurzer Zeit musste der Bundesnachrichtendienst (BND) sein eigenes internationales Spähprogramm beenden, wie der Dienst heute bekannt gab. Grund war das Datenvolumen, das schnell ausgeschöpft war. Der Bundesnachrichtendienst musste heute gegenüber Einer Zeitung…
Read