Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

„Um zwei Spiele betrogen“: HSV-Fan mit Relegations-Dauerkarte stinksauer auf seine Mannschaft

22. Mai 2017 ·

Hamburg (EZ) | 22. Mai 2017 | So war das nicht geplant: Ein Fan des Hamburger Sportvereins fühlt sich von seiner Mannschaft betrogen. Grund ist die in diesem Jahr ausbleibende Relegation des Bundesligisten. Und das, obwohl sich der Mann zu Beginn der Saison eine Relegations-Dauerkarte gesichert hatte.

Martin Arndt ist stinksauer. Während für andere Fußballfans die Saison am vergangenen Samstag zu Ende ging, freute sich Arndt auf noch zwei weitere Spiele seines Lieblingsclubs HSV.

„Ich hatte mir vor der vergangenen Saison extra die Relegations-Dauerkarte gekauft“, so der 39-Jährige. Diese kostete rund 100 Euro mehr als die normale Dauerkarte. Dafür durfte man den HSV in beiden Relegationsspielen live die Daumen drücken. „Doch nun: Pusteblume!“

Bis Samstag Nachmittag war sich Arndt sicher, dass sein relegationserfahrener Club mit dem 16. Platz abschließt. „Das hat die letzten Jahre ja auch super geklappt und alles sprach dafür, dass wir es auch in diesem Jahr schaffen. Aber nein, plötzlich gewinnen die gegen Wolfsburg!“

Nun will Arndt sein Geld zurück. „Ich habe mich so auf zwei weitere Partien gefreut. Für Donnerstag war ich bereits mit mehreren Kumpels verabredet. Das ist doch scheiße.“

Der HSV hat mittlerweile eigenen Angaben zufolge hunderte Anrufe und E-Mails verärgerter Fans erhalten. In einer Mitteilung heißt es, die Relegationsdauerkarte gelte natürlich nicht nur, wenn der HSV in der Relegation spielt. Der Verein „wünscht den Fans zwei schöne Spiele in Wolfsburg und Braunschweig“.

(BSCH)


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (1)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (1)
Newer Post

Stellenanzeige: SPD sucht jemanden, der für Martin Schulz "sch"-freie Reden schreibt

Berlin (EZ) | 23. Mai 2017 | Vier Monate vor der Bundestagswahl hat die SPD heute in überregionalen Zeitungen ganzseitige Anzeigen geschaltet. Gesucht wird ein begabter Mitarbeiter, der für den Spitzenkandidaten Martin Schulz Reden schreibt, die keine "sch"-Laute enthalten. In…
Read
Older Post

Verletzungspech beim HSV: Trainer Gisdol froh, dass wenigstens Manuel Gräfe heute zur Verfügung steht

Hamburg (EZ) | 19. Mai 2017 | Kurz vor dem wichtigen Abstiegsduell zwischen dem HSV und dem VfL Wolfsburg kann Hamburgs Trainer Gisdol aufatmen: Nachdem ihm zu Beginn der Woche noch zahlreiche Spieler verletzungsbedingt nicht zur Verfügung standen, kann er…
Read
Random Post

Medizinische Sensation in China: erstmals künstliche siamesische Zwillinge erschaffen

Peking (EZ) | Erstmals ist es chinesischen Medizinern gelungen, auf künstlichem Wege siamesische Zwillinge zu erschaffen. Ärzte der Uni-Klinik in Peking bestätigten nach einer mehr als 14-stündigen Operation den Erfolg der lange vorbereiteten Prozedur. Bei dem Eingriff wurden die Köpfe der…
Read
Random Post

Regierung tauscht Tag und Nacht, um Hitzeperiode erträglicher zu machen

Berlin (EZ) | 6. August 2018 | Seit Jahrzehnten liegen die Pläne in der Schublade, nun sollen sie angesichts der langen Hitzeperiode angewandt werden: In Deutschland werden jetzt wärmebedingt Tag und Nacht getauscht.  Temperaturen teilweise weit über 30 Grad -…
Read
Random Post

Kubaner würden auch gerne die Kondolenztweets deutscher Linker lesen können

Havanna (EZ) | 28. November 2016 | Nach dem Tode Fidel Castros tun viele Menschen ihre Trauer via Twitter und anderen Netzwerken kund. Die Kubaner würden sich sehr freuen, wenn sie diese Tweets und Posts auch lesen dürften. Der Zugang…
Read
Random Post

Um Telefon-Hotlines erträglicher zu machen: Warteschleifen-Musik soll durch geschulte Small-Talk-Mitarbeiter ersetzt werden

Berlin (EZ) | Jeder kennt das: Man möchte nur mal eben bei seinem Telefonanbieter, beim Hausarzt oder beim Finanzamt anrufen, doch stattdessen hängt man minutenlang in der Warteschleife. Statt mit einem kompetenten Mitarbeiter verbunden zu werden, erklingt eine sich permanent…
Read