„Triple und Double hatten wir schon viel zu oft!“ – FC Bayern darf weiter vom „Single“ träumen

27. April 2017 ·

München (EZ) | 27. April 2017 | Der FC Bayern ist seit gestern seinem großen Ziel wieder ein Stück näher gekommen. Mit dem Ausscheiden aus dem DFB-Pokal stehen die Chancen gut, dass das Team von Ancelotti im Mai das Single holen wird.

„Wir hatten jetzt schon einige Male das Triple und noch häufiger das Double erreicht. Aber das Single ist uns bisher leider viel zu oft verwehrt worden“, so Bayern-Vorsitzender Karl-Heinz Rummenigge nach der Partie gegen Dortmund.



Den ersten Erfolg feierten die Münchener bereits vergangene Woche. Da ist es ihnen gelungen, mit einer großartigen Mannschaftsleistung aus der Champions League auszuscheiden.

Gestern schließlich folgte das DFB-Halbfinalspiel zwischen dem FC Bayern und Borussia Dortmung. Lange Zeit sah es so aus, als würden die Münchener ins Finale einziehen und damit doch noch Gefahr laufen, den Pokal und das Double zu holen. Doch rechtzeitig schaltete das Team von Carlo Ancelotti auf Niederlage um und so erzielten die Dortmundern das bittere 3:2 und müssen somit am 27. Mai nach Berlin fahren.

„Wir mussten lange zittern, bis Dortmund uns dann endlich erlöste“, so der scheidende Bayern-Kapitän Philipp Lahm, der seine Karriere eigenen Angaben zufolge nur zu gerne mit einem Single beenden möchte und gestern einen erheblichen Anteil an dem großen Traum hatte.



Nun konzentriert sich der Verein auf die Meisterschaft. „Natürlich wäre es richtig richtig geil, am Ende ein ‚Nothingle‘ zu holen, aber das schaffen wir wohl nicht mehr“, so Bayerns Arien Robben, der nicht daran glaubt, dass RB Leipzig noch an den Münchenern vorbeiziehen kann. „Da haben wir zu Beginn der Saison einfach viel zu oft geschlafen und kaum Punkte liegen lassen“, so Robben geknickt.

(BSCH/Foto: CC BY-SA 3.0, Link)

  • Schlecht (2)
  • Sehr schlecht (1)
  • Hundsmiserabel (1)
  • Mir egal (1)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (1)

Diesen Beitrag bezahlen

Sie können den Artikel, den Sie gerade gelesen haben, jetzt bezahlen. Abgewickelt wird unkompliziert über Paypal, es gibt aber noch andere Zahlungsmethoden (SEPA und Kreditkarte bspw.). Ihr Geld landet übrigens bei einem seriösen Verlag, nämlich beim Seriösen Verlag.



Next Post

Verletzungspech beim HSV: Trainer Gisdol froh, dass wenigstens Manuel Gräfe heute zur Verfügung steht

Hamburg (EZ) | 19. Mai 2017 | Kurz vor dem wichtigen Abstiegsduell zwischen dem HSV und dem VfL Wolfsburg kann Hamburgs Trainer Gisdol aufatmen: Nachdem ihm zu Beginn der Woche noch zahlreiche Spieler verletzungsbedingt nicht zur Verfügung standen, kann er…
Read
Previous Post

„Spielabsage erst ab drei getöten Spielern“: UEFA erlässt neue Regel

Nyon/Dortmund (EZ) | 13. April 2017 | Die UEFA präzisierte nach der Kritik an der schnellen Neuansetzung der Partie Dortmund gegen Monaco ihre Regularien: Bei Attentaten gegen Fußballvereine sollen ab drei getöteten Spielern künftig mindestens zwei Wochen liegen bis zum…
Read
Random Post

ADAC-Studie: Österreich beliebtestes Durchreiseland der Deutschen

Berlin (EZ) | 22. Mai 2014 | Eine vom ADAC in Auftrag gegebene Studie hat ergeben, dass Österreich das beliebteste Durchreiseland der Deutschen ist. Mit großem Abstand folgen Belgien und die Schweiz. Über zehn Jahre lang hat der ADAC Millionen…
Read
Random Post

Sommer meldet sich aus Sommerpause zurück

Frankfurt a.M. (EZ) | 24. August 2016 | Der Sommer beendet heute endlich seine Sommerpause! Nach drei Wochen Urlaub ist die Auszeit vorbei und ganz Deutschland kann sich wieder auf seine Dienste freuen.  Fast schon schien der diesjährige Sommer allen…
Read
Random Post

HSV versteigert Bundesliga-Uhr bei ebay

Hamburg (EZ) | 20. April 2015 | Eingefleischte HSV-Fans haben einen Grund zum Feiern: die Stadionuhr, die seit vielen Jahren die Zugehörigkeit des Vereins zur Bundesliga zählt und anzeigt, wird bei ebay zum Verkauf angeboten. Für wahre Fans sicherlich ein Highlight…
Read
Random Post

Besserwisser erklärt jedem, dass Apple jetzt "eine Milliarde" wert ist

Wiebaden (EZ) | 3. August 2018 | Sind denn alle blöd und nicht zur Schule gegangen? Jörg F. aus Wiesbaden muss seit gestern mal wieder jeden korrigieren und auf den Unterschied zwischen dem Englischen Wort "billion" und der deutschen "Billion"…
Read