Ärzte geben Entwarnung: 72 Prozent der gemeldeten Grippe-Fälle sind nur Männer mit leichtem Schnupfen

20. Februar 2017 ·

Berlin (EZ) | 20. Februar 2017 | Es soll eine der schlimmsten Grippewellen seit Jahren sein, die Deutschland derzeit fest im Griff hat. Nun wurde jedoch bekannt, dass es sich tatsächlich um weit weniger Grippefälle handelt als zunächst befürchtet. So soll es sich bei einem Großteil der Erkrankten um Männer handeln, die lediglich über eine verstopfte Nase klagten.

„Wir müssen die Zahlen stark nach unten korrigieren“, so ein Sprecher des Ärzteverbandes heute Vormittag. Man habe zunächst jeden Patienten erfasst, der „grippeähnliche Symptome“ zeigte. „Diese flossen dann in eine Hochrechnung mit ein, wonach ermittelt wurde, dass es sich um eine schnell expandierende und im Vergleich zu den Vorjahren enorm große Grippewelle handeln muss.“



Nun stellte sich jedoch heraus, dass es bei 72 Prozent der Patienten tatsächlich nur bei diesem einen einfachen grippeähnlichen Symptom blieb – „Und das war ein kleiner Schnupfen.“

Erstaunlich sei zudem, dass es sich bei den 72 Prozent der Erkrankten zu 100 Prozent um Männer handelte.

Die tatsächliche Grippewelle falle damit deutlich kleiner aus als zunächst befürchtet. „Vermutlich die kleinste und ungefährlichste, die wir seit Jahren hatten“, so der Sprecher abschließend, bevor er sich mit grippeähnlichen Symptomen eilig nach Hause begab.



(BSCH/Foto: Photo Credit:Content Providers(s): CDC/Dr. Fred Murphy – This media comes from the Centers for Disease Control and Prevention’s Public Health Image Library (PHIL), with identification number #4814.Note: Not all PHIL images are public domain; be sure to check copyright status and credit authors and content providers.English | Slovenščina | +/−, Gemeinfrei, Link)

  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)


Diesen Beitrag bezahlen

Sie können den Artikel, den Sie gerade gelesen haben, jetzt bezahlen. Abgewickelt wird unkompliziert über Paypal, es gibt aber noch andere Zahlungsmethoden (SEPA und Kreditkarte bspw.). Ihr Geld landet übrigens bei einem seriösen Verlag, nämlich beim Seriösen Verlag.



Next Post

Speicherplatz wird knapp: Twitter löscht 10.000 Mitglieder, um mehr Platz für Trump-Tweets zu ermöglichen

San Francisco | 21. Februar 2017 | Wie Twitter heute bekannt gab, ist der Arbeitsspeicher des Kurznachrichtendienste so gut wie voll. Um dennoch die zahlreichen Tweets des US-Präsidenten veröffentlichen zu können, musste man insgesamt rund 10.000 Twitter-Nutzer löschen. „Wir hätten…
Read
Previous Post

Donald Trump erhält Preis für beste Trump-Parodie seit Jahren

Washington, D.C. (EZ) | 17. Februar 2017 | Viele Comedians haben sich schon an ihm versucht, doch die beste Trump-Parodie wurde gestern Abend abgeliefert und kurzerhand mit einer Auszeichnung gewürdigt. Donald Trump bekam den Preis für seine „atemberaubende, überspitzte und…
Read
Random Post

Koalition zieht Mindestlohn zurück, nachdem Union feststellte, dass er zehntausenden Menschen helfen würde

Berlin (EZ) | 4. Juli 2014 | Gestern beschloss der Bundestag die Einführung des gesetzlichen Mindestlohns in Höhe von 8,50 € pro Stunde. Heute zog die Große Koalition ihn bereits wieder zurück, denn CDU/CSU stellten fest, dass er das Leben…
Read
Random Post

Aus Angst, vergessen zu werden: AfD hofft auf baldige neue Attentate in Deutschland

Berlin (EZ) | 17. August 2016 | Die AfD ist beunruhigt. Zwar bewegen sich die Umfragewerte derzeit auf einem stabilen Niveau, aber Führungsmitglieder zeigen sich bereits besorgt, dass die Partei schon in wenigen Monaten in Vergessenheit geraten könnte, wenn nicht…
Read
Random Post

Ab jetzt acht Adventsonntage: Erster Advent bereits dieses Wochenende

Berlin (EZ) | 28. Oktober 2016 | Um die Vorweihnachtszeit noch besinnlicher zu begehen und sich der christlichen Traditionen wieder gewahrer zu werden, hat die Kirche die Adventszeit verdoppelt. Ab diesem Jahr sollen acht Kerzen den Adventskranz schmücken. Erster Advent…
Read
Random Post

Besuch im Problembezirk: Merkel kommt ins Berliner Regierungsviertel

Berlin (EZ) | 25. August 2015 | Unaufgeklärte Verbrechen, tatenlose Justiz, dubiose Gestalten allerorts: Das Regierungsviertel in Berlin gilt längst als rechtsfreier Raum, wo Straftaten und Willkür zum Alltag gehören. Nun kommt Angela Merkel und schaut sich das alles mal an.Am…
Read