Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

Reagiert auf Händeschüttel-Kritik: Trump will Gäste zukünftig nur noch mit Ghetto-Faust begrüßen

16. Februar 2017 ·

Washington, D.C. (EZ) | 16. Februar 2017 | Die Art, wie Donald Trump seinen Staatsgästen die Hand schüttelt, sorgt seit Tagen für viel Spott und Kritik. Nun hat der Präsident reagiert und angekündigt, zukünftig seinem Gegenüber nur noch die Ghetto-Faust entgegenzustrecken.

20 Sekunden lang hielt Trump die Hand des japanischen Ministerpräsidenten Shinzo Abe fest, zog sie an sich heran, tätschelte sie und ließ einfach nicht mehr los. Dem Besucher konnte man sein Unbehagen deutlich ansehen. Seitdem reagiert das Netz mit viel Häme und Spott auf Trumps Art des Händeschüttelns.

Doch damit soll nun Schluss sein. Der US-Präsident, der ohnehin kein großer Fan von Körperkontakten ist, kündigte an, seine Staatsgäste künftig nur noch per Ghetto-Faust begrüßen zu wollen. „Ist mir persönlich auch viel lieber als so eine keimdurchtränkte Hand anzufassen“, so Trump in einem von insgesamt 34 Stellungnahmetweets.

Er wolle die Ghetto-Faust-Begrüßung jedes Mal etwas variieren, so Trump weiter. „Bei Frau Merkel möchte ich gerne die Fäuste, nachdem sie sich berührt haben mit einem ‚Pschhhhhh‘ wegziehen. Bei Herrn Putin kann ich mir vorstellen, dreimal mit ihm einzufäusten und dann mit einem ‚Katschiiiing‘ die Hand zum Ohr zurückzuführen.“

Trump, der eigenen Angaben zufolge in einem Bostoner Ghetto aufwuchs und die Szene daher sehr „von der Pike auf“ gut kenne, möchte mit dieser Geste einmal mehr beweisen, ein Präsident für alle Amerikaner zu sein. „Für Weiße und für Neger!“

(JPL/Foto: Michael VadonOwn work, CC BY-SA 4.0, Link)


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (1)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)
Newer Post

Donald Trump erhält Preis für beste Trump-Parodie seit Jahren

Washington, D.C. (EZ) | 17. Februar 2017 | Viele Comedians haben sich schon an ihm versucht, doch die beste Trump-Parodie wurde gestern Abend abgeliefert und kurzerhand mit einer Auszeichnung gewürdigt. Donald Trump bekam den Preis für seine „atemberaubende, überspitzte und…
Read
Older Post

Erste Amtshandlung als Präsident: Steinmeier plant Mauer zu Österreich und Einreisestopp für sieben Staaten

Berlin (EZ) | 13. Februar 2017 | Mit großer Mehrheit wurde Frank-Walter Steinmeier gestern zum neuen Bundespräsidenten von Deutschland gewählt. Kurz darauf erklärte der 61-Jährige, dass er nach Amtsantritt eine Mauer zu Österreich plane sowie ein Einreiseverbot für sieben "willkürliche"…
Read
Random Post

„Ich trete gegen die an“ – Gerhard Schröder will Revanche gegen Angela Merkel

Hannover (EZ) | 22. November 2016 | Altkanzler Gerhard Schröder will es noch einmal wissen. Nur einen Tag nachdem Angela Merkel eine vierte Amtszeit ankündigte, gab Schröder bekannt, sich als SPD-Kanzlerkandidat aufstellen lassen zu wollen. Es sei ihm ein „ganz…
Read
Random Post

„Ja heißt Ja“ – Neues Gesetz soll schüchternen Paaren beim Liebesleben helfen

Berlin | 7. Juli 2016 | Um vor allem schüchternen Paaren die Beziehung zu vereinfachen, hat der Bundestag heute ein neues Gesetz verabschiedet. Demnach darf es in dem Moment zu sexuellen Handlungen kommen, wenn der Partner ausdrücklich einwilligt und es…
Read
Random Post

Respekt: SPD erhält nach "deutlicher Ansprache" von Nahles auch alle anderen acht Ministerposten

Berlin (EZ) | 8. Februar 2018 | Wie hat sie das nur geschafft? SPD-Fraktionschefin Andrea Nahles gab heute bekannt, dass sich ihre Partei mit der Union darauf geeinigt habe, nicht nur sechs, sondern alle 14 Ministerposten zu erhalten. Bundeskanzlerin Merkel…
Read
Random Post

Innenminister will Soldaten in Kasernen stecken, bis Nazi- und Terrorvorwürfe geklärt sind

Berlin (EZ) | 9. Mai 2017 | Im Zuge der Ermittlungen um den unter Terrorverdacht stehenden Oberleutnant Franco A. wurde heute ein weiterer Soldat der Bundeswehr festgenommen. Innenminister de Maizière greift durch: bis zur Klärung der Sachlage sollen Soldaten einkaserniert…
Read