„Na toll!“ – Gabriels Umfragewerte seit gestern Nachmittag um 40 Prozent gestiegen

25. Januar 2017 ·

Hätte plötzlich gute Chancen, Kanzler zu werden: Sigmar Gabriel.
Hätte plötzlich gute Chancen, Kanzler zu werden: Sigmar Gabriel.

Berlin (EZ) | 25. Januar 2017 | Tja, das hatte sich Sigmar Gabriel vermutlich etwas anders vorgestellt. Kurz nachdem bekannt wurde, dass der SPD-Chef nicht als Kanzlerkandidat antreten wird, sind seine Umfragewerte plötzlich um rund 40 Prozent angestiegen. Plötzlich ist er sogar beliebter als die Kanzlerin.

Es waren vor allem seine chronisch schlechten Umfragewerte, die Sigmar Gabriel nun dazu bewegten, den SPD-Vorsitz aufzugeben und die Kanzlerkandidatur dem beim Volk beliebteren Martin Schulz zu überlassen. Zuletzt lagen Gabriels Beliebtheitswerte bei mageren 20 Prozent, während Bundeskanzlerin Angela Merkel auf rund 46 Prozent kommt.



Doch mit dem überraschenden Verzicht auf die Kanzlerkandidatur schafft es Gabriel offenbar endlich in die Herzen der Bürger.

Wie eine Emnid-Blitzumfrage ergab, finden mittlerweile 62 Prozent der Menschen, dass der SPD-Chef ein „grundsolider, sympathischer Kerl“ sei. Bei einem direkten Vergleich zwischen Merkel und Gabriel würden aktuell sogar 70 Prozent für den 57-Jährigen stimmen. Damit trauen ihm zwei Drittel der Deutschen die Kanzlerschaft zu.

Gabriel war für eine Stellungnahme nicht zu erreichen. Jedoch sollen Zeugen gehört haben, wie er in seinem Büro mehrfach herumbrüllte. Dabei sollen Sätze gefallen sein wie „Wollt ihr mich eigentlich alle verarschen!?“ und „Das ist doch jetzt Scheiße, ey!“



(JME/Foto: Olaf Kosinsky – Own work, CC BY-SA 3.0 de, Link)

  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)

Diesen Beitrag bezahlen

Sie können den Artikel, den Sie gerade gelesen haben, jetzt bezahlen. Abgewickelt wird unkompliziert über Paypal, es gibt aber noch andere Zahlungsmethoden (SEPA und Kreditkarte bspw.). Ihr Geld landet übrigens bei einem seriösen Verlag, nämlich beim Seriösen Verlag.



Next Post

„Muss ja erstmal Erfahrungen sammeln“ - Schulz bewirbt sich um Praktikumsplatz bei Merkel

Berlin (EZ) | 25. Januar 2017 | Wie gestern überraschend bekannt wurde, überlässt Sigmar Gabriel dem ehemaligen Präsidenten des EU-Parlaments, Martin Schulz die Kanzlerkandidatur für die SPD. Dieser kündigte anschließend an, sich bei Merkel zunächst für ein Praktikum bewerben zu…
Read
Previous Post

Nach Gabriels Verzicht auf Kanzlerkandidatur: Merkel fürchtet plötzlich massiv um Wiederwahl

Berlin (EZ) | 24. Januar 2017 | Damit hatte niemand mehr gerechnet: Wie der STERN heute berichtet, will SPD-Chef Sigmar Gabriel nicht als Kanzlerkandidat für die SPD antreten. Während Parteien und Bürger überwiegend verständnisvoll reagieren, ist im Lager der CDU…
Read
Random Post

"Was, wenn er doch ein Bewusstsein hat?" – Verwendung von Donald Trump als medizinisches Versuchskaninchen umstritten

US-Präsident Donald Trump wurde nach seiner Covid-19-Erkrankung u. a. mit einem experimentellen Medikamentencocktail auf Basis synthetischer Antikörper behandelt, zudem bekam er neben vielen anderen Präparaten auch das unter Medizinern umstrittene Ebola-Medikament Remdesivir. Nun gibt es in der Fachwelt eine Diskussion…
Read
Random Post

Beunruhigende Studie: Suizidversuche enden oft tödlich

Wuppertal (EZ) | Eine Studie der Universität Wuppertal hat besorgniserregende Ergebnisse hervorgebracht. Demnach kann bereits ein einziger Suizidversuch zum Tode führen. Studienleiter Ralf Herbiger spricht sich deshalb für eine erhöhte Sicherheit bei diversen Selbstmordvarianten aus. Herbiger und sein Team testeten insgesamt rund…
Read
Random Post

Zu viele Beeinträchtigungen: Streiks zukünftig nur noch nach Feierabend erlaubt

Berlin (EZ) | 9. Juni 2015 | Der Bundestag hat heute Vormittag ein neues Gesetz verabschiedet. Zukünftig darf nur noch außerhalb der Arbeitszeiten gestreikt werden. Man habe festgestellt, dass der Schaden für die Menschen und die Wirtschaft dann erheblich geringer…
Read
Random Post

Sotschi: Teuersten Winterspiele seit 2010 sind eröffnet

Sotschi (EZ) | 7. Februar 2014 | In der russischen Schwarzmeerstadt Sotschi wurden soeben die teuersten Olympischen Winterspiele seit den Spielen von 2010 mit einer großen Eröffnungsshow eröffnet. Mehr als 40 Milliarden Dollar sollen in die Spiele bislang investiert worden…
Read