NACHRICHTEN

Winteranfang: Heute werden die Uhren wieder um eine Stunde zurückgestellt

Berlin (EZ) | 21. Dezember 2016 | Alle Jahre wieder. Heute, am 21. Dezember ist nicht nur der dunkelste Tag des Jahres, nein, heute ist auch Winteranfang und damit Beginn der Winterzeit. Die Uhren werden in der kommenden Nacht von drei auf zwei zurückgestellt.

Seit Jahrzehnten sorgt die Zeitumstellung zum Winteranfang für reichlich Diskussionen. Während die eine Hälfte der Menschen sich über die geschenkte Stunde freut, ärgern sich andere über den halbjährlichen Jetlag, den sie dadurch erleiden.

Vor allem, dass die Zeitumstellung drei Tage vor Weihnachten erfolgt, ärgert viele Bürger. Sie fragen sich, warum man die Uhren nicht in einem anderen Monat umstellen kann, wenn ohnehin weniger los ist.

„Die Zeitumstellung erfolgt seit Jahren zusammen mit dem Winteranfang und dem Sommeranfang“, heißt es aus der Regierung. „Man kann sich diese Daten leicht merken und sie sind nachvollziehbar.“

Es würde keinen Sinn machen, die Uhren an einem anderen Tag umzustellen. „Was hätten wir davon, die Winterzeit zum Beispiel – keine Ahnung – irgendwann Ende Oktober und die Sommerzeit im März einzuführen?“, so die rhetorische Frage.

Der Ärger wird wohl dennoch weitere Jahre anhalten. Doch zunächst haben die Menschen vorerst wieder sechs Monate Ruhe, bevor dann pünktlich zum Sommeranfang am 21. Juni 2017 die Sommerzeit beginnt und die Uhren wieder eine Stunde vorgestellt werden.

(BSCH/Bild: Daniel FR, transparancy by Fr33ke – made by Daniel FR, Gemeinfrei, Link)

„Regelwidrige Frisur“: Partie zwischen Bayern und Leipzig soll ohne Hummels wiederholt werden
„Schon wieder ein Lastwagen“ – Seehofer fordert nach Berlin-Anschlag bundesweites LKW-Verbot

2 Kommentare zu Winteranfang: Heute werden die Uhren wieder um eine Stunde zurückgestellt

  1. Uhren werden Ende März zurückgestellt

  2. Das ist Fake

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*