„Das ist übrigens mein Sohn Max!“ – Merkel überrascht auf CDU-Parteitag mit neuem Lebenslauf

7. Dezember 2016 ·

Das hat viele Menschen überrascht: Angela Merkel stellte gestern erstmals ihren Sohn Max (rechts) vor.
Das hat viele Menschen überrascht: Angela Merkel stellte gestern erstmals ihren Sohn Max (rechts) vor.

Essen (EZ) | 7. Dezember 2016 | Angela Merkel hat ihre Parteikollegen wie auch die Öffentlichkeit mit einer Hiobsbotschaft überrascht. Kurz nach ihrer Rede gestern auf dem CDU-Parteitag in Essen holte sie einen jungen Mann auf die Bühne und teilte den verblüfften Zuschauern mit, dass es sich um ihren 16-jährigen Sohn Max handele.

„Gerne möchte ich als Vorsitzende dieser großartigen Partei zusammen mit jedem Einzelnen von Ihnen auch weiter unserem Land, der Bundesrepublik Deutschland, dienen. Herzlichen Dank. Ach und übrigens, das ist mein Sohn Max.“ Mit diesen Worten beendete Kanzlerin Angela Merkel ihre Rede in der Essener Gruga-Halle am gestrigen Dienstag auf dem CDU-Parteitag.



Kurz darauf betrat ein junger Mann die Bühne, winkte verlegen in die Menge und verschwand genauso schnell wieder. Merkel, die zunächst ebenfalls Anstalten machte, das Rednerpult zu verlassen, sah sich aufgrund der plötzlich einsetzenden Stille dazu aufgefordert, Stellung zu dem eben Gesagten zu nehmen.
„Ich sehe an Ihren Reaktionen, dass die Nachricht gerade etwas unerwartet kommt, habe ich Recht?“

Daraufhin erklärte die Kanzlerin, was es mit ihrem Sohn auf sich hat. „Max ist jetzt 16 Jahre alt, er wird im Februar 17. Mich hat nie jemand explizit nach Kindern gefragt, deshalb sah ich keinen Grund, es publik zu machen.“ Ihr sei immer wichtig gewesen, das Privatleben vom Beruflichen zu trennen. „Die Leute sollen mich als Kanzlerin und Politikerin bewerten, nicht als Mutter und Mensch.“

Bisher galt Merkel als kinderlos. Nun müssen zahlreiche Lebensläufe neu geschrieben werden. Weshalb die Kanzlerin ihre Mutterschaft nun überhaupt bekannt gab, erklärte sie so: „Max interessiert sich sehr für die Politik. Ich dachte mir, der Einstieg für ihn fällt leichter, wenn man ihn kennt. Als Sohn einer Kanzlerin wird er gewiss einige Vorzüge erhalten“, so Merkel schmunzelnd.



Anschließend verließ sie die Bühne mit den Worten: „Ich wünsche Ihnen noch einen ganz wunderbaren Tag. Ich muss nun zu meiner Enkeltochter. Meine Erstgeborene ist zum zweiten Mal Mutter geworden.“

(JPL/Foto: links: WDKrauseOwn work, CC BY-SA 4.0, Link; rechts: Dopey9928 at en.wikipediaOwn workTransferred from en.wikipedia, GFDL, Link)

  • Schlecht (130)
  • Sehr schlecht (282)
  • Hundsmiserabel (732)
  • Mir egal (145)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (1659)


Diesen Beitrag bezahlen

Sie können den Artikel, den Sie gerade gelesen haben, jetzt bezahlen. Abgewickelt wird unkompliziert über Paypal, es gibt aber noch andere Zahlungsmethoden (SEPA und Kreditkarte bspw.). Ihr Geld landet übrigens bei einem seriösen Verlag, nämlich beim Seriösen Verlag.



Next Post

CDU-Parteitag geht mit Beschluss zu Ende, das AfD-Programm zu kopieren

Essen (EZ) | 8. Dezember 2016 | Die CDU hat ihren Parteitag in Essen beendet. Als letzter Tagesordnungspunkt wurde der Antrag verabschiedet, sich "künftig den ganzen Mist doch einfach zu schenken und gleich das AfD-Programm zu kopieren".  Mit der erwarteten…
Read
Previous Post

"Es war schon wieder ein Mann!!!": Lutz Bachmann fordert nach Mord an Freiburger Studentin Ausweisung aller Männer

Freiburg (EZ) | 6. Dezember 2016 | Lutz Bachmann, PEGIDA und auch viele AfDler sehen sich nach den Ermittlungsergebnissen im Zuge des Mordes an einer Freiburger Studentin in ihren Vorurteilen bestätigt: Dringend tatverdächtig ist ein Mann, weswegen nun die Ausweisung…
Read
Random Post

Mehr Transparenz: FIFA versteigert Chefposten

Zürich (EZ) | 4. Juni 2015 | Die von Korruptionsvorwürfen geplagte FIFA will die Vergabe ihres bald freien Vorsitzes so transparent wie möglich machen. Deshalb wird der Posten nun auf ebay versteigert.Vorgestern hat Joseph Blatter angekündigt, seinen Posten als FIFA-Präsident demnächst…
Read
Random Post

Dilemma: Britische EU-Gegner fragen sich, wem sie nach Brexit Schuld an allem geben sollen

London (EZ) | 20. Juni 2016 | In wenigen Tagen stimmen die Briten über den Verbleib in der EU ab. Namhafte EU-Gegner machen sich nun Sorgen, wem sie nach einem eventuellen Austritt die Schuld an allem geben sollen.  Am 23.…
Read
Random Post

„Sie werden oft völlig übersehen“ – Verkehrsminister will bunte Blitzer einführen

Berlin (EZ) | Seit Jahren ärgern sich Autofahrer über Blitzerautomaten. Grund: Sie werden oft zu spät oder gar nicht gesehen. Das hat nun auch Verkehrsminister Andreas Scheuer erkannt und deshalb beschlossen, die Geräte farbenfroher zu gestalten. „Gerade im Frühling, wenn…
Read
Random Post

Nicht vergessen: Mit dem heute beginnenden 17. Bundesligaspieltag endet die Hinrunde

Frankfurt am Main (EZ) | 23. Dezember 2016 | Heute startet der 17. Spieltag mit der Partie Freiburg gegen Bayern. Viele Menschen gingen davon aus, dass die Hinrunde dieser Saison nur 16 Spieltage hätte. "Das ist kompletter Unfug, auf so…
Read