Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

Begeisterter Empfang: Bewohner des Jupiters heißen Nasa-Sonde herzlich Willkommen

5. Juli 2016 ·

Der Jupiter.
Der Jupiter.

Jupiter-City (EZ) | 5. Juli 2016 | Nach fünf Jahren und rund 2,8 Milliarden km Reise hat die Nasa-Sonde Juno endlich die Umlaufbahn des Jupiters erreicht. Empfangen wurde sie von einer frenetischen Menge Jupitanern. Der Bürgermeister sprach von einem „historischen Moment in der Geschichte unseres Planeten“.

Rund 780 Billionen Bewohner des Jupiters hießen Juno mit einer gigantischen Empfangsparty Willkommen. Aus zahlreichen Gegenden reisten sie an, um den Moment nicht zu verpassen, in dem die Erdsonde Juno den Orbit betrat.

„Wir konnten zunächst nur einen klitzekleinen Punkt sehen“, so ein junges Paar aus dem rund 250.000 km entfernten Örtchens Pawasa Pu. Aber dank eines riesigen Teleskops, das die Stadt aufgestellt hat, konnten wir die Ankunft live miterleben.“

Der Bürgermeister der Gegend, von der aus man Juno am besten erkennen konnte, erklärte, dass man schon seit Jahrmillionen darauf warte, Kontakt zu anderen Lebensformen außerhalb seines Planeten aufzunehmen. „Dass es nun endlich geklappt hat, ist sensationell.“
Man werde Juno nun bei der Landung behilflich sein und darauf hoffen, endlich die letzten Geheimnisse der Erde lüften zu können. „Wie ist die Erde entstanden? Ist sie wirklich so winzig? Wie viel Wasser und Sauerstoff enthält sie und wie funktioniert sein Magnetfeld? All das gilt es nun zu klären“, so der Bürgermeister aufgeregt.

Doch zunächst plane man eine mehrjährige Willkommensparty mit reichlich Tanz und gratis Alkohol.

(JME/Foto: NASA/JPL – http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA01509, Public Domain, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=42445)


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)
Newer Post

„Ich weiß nicht mal, wo Israel liegt!“ – Trump verteidigt sich gegen Antisemitismus-Vorwürfe

New York | 5. Juli 2016 | Donald Trump sieht sich Vorwürfen ausgesetzt, er würde antisemitische Klischees bedienen und er hätte vielleicht auch selber Probleme mit Juden. Nun wehrt er sich vehement: "Ich habe ja nicht mal die leiseste Ahnung, wo…
Read
Older Post

Ilka Bessin hört auf: Mario Barth übernimmt Rolle von Cindy aus Marzahn

Berlin (EZ) | 4. Juli 2016 | Wie am Wochenende bekannt wurde, möchte die Komikerin Ilka Bessin ihre Kunstfigur Cindy aus Marzahn in Rente schicken. Doch Fans können auf weitere Auftritte der pfundigen Berlinerin hoffen. Comedian Mario Barth kündigte an,…
Read
Random Post

Joko und Klaas komischerweise nicht überrascht, dass Obama zum Kirchentag kommt

Berlin (EZ) | 11. April 2017 | Der ehemalige Präsident der USA, Barack Obama, wird zum Kirchentag im Mai nach Berlin kommen - das wurde heute bekannt und schlug ein wie eine Bombe. Die einzigen Menschen, die irgendwie überhaupt nicht…
Read
Random Post

Erste Zeitmaschine entwickelt, die in die Gegenwart reist

Leipzig (EZ) | 23. Juli 2012 | Wissenschaftler der Universität Leipzig haben gestern vor großem Publikum eine Zeitmaschine präsentiert, mit der man aus der Gegenwart in die Gegenwart reisen kann. Sie soll vor allem für Menschen entwickelt worden sein, die…
Read
Random Post

Skandal! Türkei schiebt Terroristen nach Deutschland ab

Istanbul/Berlin (EZ) | 26. Oktober 2017 | Nach dieser Aktion ist die deutsch-türkische Beziehung wohl endgültig zerstört. Wie gestern bekannt wurde, haben türkische Richter einen seit drei Monaten in Haft befindlichen deutschen Terroristen überraschend entlassen und seine Abschiebung nach Deutschland…
Read
Random Post

Stürzt er über #MeToo? Kim Jong-un soll Frauen belästigt haben

Pjöngjang | Es sind schwere Vorwürfe, die im nordkoreanischen People-Magazin 사람들 zu lesen sind: ehemalige Weggefährtinnen von Staatsführer Kim Jong-un behaupten, der 33-Jährige habe sie in der Vergangenheit sexuell belästigt. Der Aufruhr in der nordkoreanischen Öffentlichkeit ist enorm: ausgerechnet der bisher…
Read