Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

Nach Woche der Peinlichkeit: Britische Regierung erlässt Brexit-Todschweige-Gesetz

1. Juli 2016 ·

London (EZ) | 1. Juli 2016 | Seit der Brexit-Abstimmung vor einer Woche herrscht in Großbritannien Chaos, Wut und große Ratlosigkeit. Um die vergangenen sieben Tage und das komplette Referendum schnellstmöglich zu vergessen, hat die britische Regierung ein „Brexit-Todschweige-Gesetz“ erlassen. Ab sofort ist das Thema für alle tabu.

Es war eine Woche voller Peinlichkeiten. Die Briten stimmten für den Brexit, Premier David Cameron erklärte seinen Rücktritt, viele EU-Gegner ruderten eilig zurück und zu guter Letzt kündigte selbst Boris Johnson, bisher größter Brexit-Anhänger, gestern an, nicht für das Amt als Premierminister kandidieren zu wollen.

Da nun auch die Regierung erkannt hat, dass sie die Abstimmung nicht rückgängig machen kann und von Seiten der EU massiver Druck aufgebaut wird, endlich den Brexit voranzutreiben, haben die Abgeordneten gestern Abend per Eilbeschluss ein neues Gesetz verabschiedet.

Premierminister Cameron erklärte, dass das ganze Thema von nun an einfach totgeschwiegen werde. „Im Ernst, Leute, legen wir doch einfach den Mantel des Schweigens drüber. Brexit? Nie gehört!“

Anschließend sprach er von der tollen EM, dem britischen Sommer und der wunderbaren EU, „einer Gemeinschaft, der wir voller Stolz angehören.“

Es drohen hohe Strafen, wenn man in Großbritannien nun vom Austritt aus der Eu spricht oder vom Referendum vergangene Woche. “Irgendwann wird sich das Thema von selbst erledigt haben und es ist, als wäre nie etwas gewesen,” sagte Cameron. “Warum also nicht schon heute damit anfangen?”

(BSCH/Foto: By Chatham HouseRt Hon David Cameron, Prime Minister of the United Kingdom, CC BY 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=45009301)


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)
Newer Post

Gericht verfügt Neuauszählung der österreichischen EM-Spiele

Wien (EZ) | 1. Juli 2016 | Der Verfassungsgerichtshof in Wien hat die Neuauszählung der drei EM-Spiele der österreichischen Nationalmannschaft verfügt. Es sei in großem Maße "geschlampt" worden. Es könne nicht ausgeschlossen werden, so das Gericht, dass menschliches Versagen Schuld…
Read
Older Post

„Haben mich ja nicht persönlich beleidigt“ – Erdogan schließt Strafverfolgung von Istanbul-Attentätern aus

Istanbul (EZ) | 30. Juni 2016 | Zwei Tage nach dem Attentat auf dem Istanbuler Flughafen mit 42 Toten und hunderten Verletzten gab Präsident Erdogan heute bekannt, dass er nicht vorhabe, die Attentäter und Hintermänner des Anschlags strafrechtlich zu verfolgen.…
Read
Random Post

Tatbestand "Verletzung von atheistischen Gefühlen" kommt ins Strafgesetzbuch

Berlin (EZ) | Atheisten, Agnostiker und überzeugte Naturwissenschaftler sollen sich künftig gegen die Verletzung ihrer nichtreligiösen Gefühle wehren können. Der Tatbestand "Wissenschaftsbeleidigung" macht es demnächst möglich. Bislang können sich Menschen, die sich aufgrund ihres Wissens um die Naturwissenschaften von Äußerungen religiöser…
Read
Random Post

GDL-Chef Weselsky zum Ehrenpräsidenten des Fernbusverbandes ernannt

Frankfurt a.M. (EZ) | 18. Oktober 2014 | Der Bundesvorsitzende der Gewerkschaft Deutscher Lokführer (GDL), Claus Weselsky, wurde heute Mittag zum Ehrenpräsidenten des Verbandes der deutschen Fernbusunternehmen ernannt. Auf einer spontanen Jubelfeier des deutschen Fernbusverbandes wurde der Chef der GDL,…
Read
Random Post

Neues Umfragetief: Nur noch jeder vierte Amerikaner glaubt, dass es Trump wirklich gibt

Washington, D.C. (EZ) | 23. August 2017 | Schlechte Nachrichten für Donald Trump: Eine neue Umfrage ergab, dass nur noch rund 24 Prozent der US-Amerikaner an die Existenz des amerikanischen Präsidenten glauben. Damit schneidet mittlerweile selbst der Weihnachtsmann (26 Prozent)…
Read
Random Post

Das Weihnachtsgedicht

Plötzlich und überraschend ist wieder Weihnachten. Wer dachte, er kommt dieses Jahr um unser besinnliches Weihnachtsgedicht herum, hat sich arg getäuscht. Hier ist es - gratis!  Zu blöd oder zu zu faul zum lesen? Hören Sie das poetische Meisterwerk doch…
Read