NACHRICHTEN

„Würde gut zu uns passen“: Dortmund wirbt nach Niederlage um Liverpools Trainer

Anfield Road/Liverpool (EZ) | 15. April 2016 | Es war ein bitterer Abend für Borussia Dortmund. 3:4 verloren sie in letzter Minute gegen den FC Liverpool und sind somit aus der Europa League ausgeschieden. Hinterher schwärmte BVB-Boss Watzke vom Liverpooler Trainer. "Er würde super hierher passen", so Watzke.

Wäre auch ein Kandidat für den BVB: Liverpools Trainer Jürgen Klopp. Wäre auch ein Kandidat für den BVB: Liverpools Trainer Jürgen Klopp.

Trotz zweimaliger zwei-Tore-Führung unterlag Dortmund in allerletzter Minute Liverpool. Das bedeutete das Aus in der Europa League.

Die Enttäuschung bei der Mannschaft, den Fans und dem Trainer war entsprechend groß, doch einer kam aus dem Schwärmen nicht mehr heraus. Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke lobte die Leistung des Gegners und vor allem dessen Trainer Jürgen Klopp.

“So jemanden bräuchten wir bei uns”, so Watzke. “Klopp bringt alles mit, was ein erfolgreicher Trainer braucht. Zudem unterstützt und motiviert er seine Mannschaft bis zum Ende. Ich glaube, ein solcher Trainer würde auch hervorragend zum BVB passen.”

Man werde demnächst Kontakt zu Liverpools Geschäftsführung aufnehmen und klären, wie lange Herr Klopp noch einen Vertrag beim englichen Verein habe. “Es ist ja alles nur eine Frage des Geldes”, so Watzke schmunzelnd.

(JME/Foto: PAUL ROBINSONKlopp, CC BY-SA 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=47270012)

„Merkel-Beleidigungs-Erlaubnis“: Bundesregierung kommt empörten Bürgern mit neuem Paragrafen entgegen
Erfreulich: Schüler haben dank Böhmermann wieder Spaß an Gedichten

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*