Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

David Cameron hat Ärger, weil er nicht die eigenen britischen Offshore-Paradiese nutzte

8. April 2016 ·

London (EZ) | 8. April 2016 | Es ist ein handfester Skandal in Großbritannien: Ganz offensichtlich mangelt es dem britischen Premier Cameron an Patriotismus. Statt auf einer der landeseigenen Kanalinseln sein Geld zu bunkern, zog es ihn ins entfernte Panama.

Wird er zurücktreten müssen? David Cameron steht schwer unter Beschuss, nachdem er gestern Abend zugeben musste, dass er an einer Firma seines Vaters beteiligt war, die verschlungen als Briefkastenfirma in Panama ansässig war. Nun fragen sich viele Briten: Wozu haben wir denn eigene Offshore-Paradiese, wenn nicht mal der Regierungschef sie nutzen mag?

Der Vorwurf: Dem Premier mangelt es erheblich an Patriotismus. Es staut sich starke Verwunderung an. „Ich weiß nicht, ob ich von jemandem regiert werden möchte, dem unsere schönen Kanalinseln oder die tollen Überseegebiete nicht gut genug sind,“ sagt ein Mann von der Straße.

Schon lange hadert das Königreich mit Cameron. Nun könnte ihm seine schwere Verfehlung das Amt kosten. Er selber betonte nun schnell, dass er selbstverständlich heute sein Geld auf Jersey Island und auf der Isle of Man bunkert – die betreffende Firma seinerzeit, die seinem Vater gehörte, habe er sofort verlassen, als ihm klar wurde, dass Panama für einen künftigen Premier nicht angemessen sei. Heute schäme er sich sehr für diesen „dummen Fehler“.

Das Land ist sich dennoch einig: Cameron müsse zurücktreten. „Panama, ich bitte sie – gehörte das überhaupt jemals zur Krone?“, empörte sich sogar Königin Elizabeth II.

(JPL/Foto: Von Chatham HouseRt Hon David Cameron, Prime Minister of the United Kingdom, CC BY 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=45009301)


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)
Newer Post

„Erdogan hat 'nen kleinen Pimmel“ – Chuck Norris freut sich nach Präsidenten-Beleidigung auf Reaktion aus der Türkei

Hollywood (EZ) | 11. April 2016 | Das Schmähgedicht von Jan Böhmermann zu Ehren des türkischen Präsidenten Erdogan wird immer mehr zum großen Politikum. Gestern wurde bekannt, dass die Türkei einen Strafprozess gegen den Satiriker fordert. Nun hat sich auch…
Read
Older Post

Dramatischer Flüchtlingsrückgang: AfD fürchtet um ihre Existenz

Berlin (EZ) | 8. April 2016 | Heute gab Bundesinnenminister de Maizière bekannt, dass die Zahl der Asylsuchenden in Deutschland im ersten Quartal drastisch gesunken sei. Nun fürchtet die AfD jedoch um ihre Existenz. Parteichefin Petry kündigte bereits an, im…
Read
Random Post

Ukrainer holen sich Unterstützung von ägyptischer und tunesischer Bevölkerung

Kiew (EZ) | 13. Dezember 2013 | Drei Wochen dauern die Proteste in der Ukraine gegen die Regierung mittlerweile an. Um die schnelle Absetzung des Präsidenten Janukowitsch herbeizuführen, hat sich die Opposition nun Unterstützung von der ägyptischen und tunesischen Bevölkerung…
Read
Random Post

Pünktlich zum Winter: Samsung nimmt smartphonegroßen Taschenwärmer ins Programm

Seoul (EZ) | 11. Oktober 2016 | Der südkoreanische Smartphone-Marktführer Samsung hat den weltweiten Verkauf des Galaxy Note 7 vorerst gestoppt, nachdem Verbraucher immer wieder über brennende Smartphones klagten. Unterdessen präsentierte der Mobilfunkbetreiber heute neue smartphonegroße Taschenwärmer für den Winter.…
Read
Random Post

Ab WM 2018: FIFA führt Schiedsrichterkameras ein

Zürich (EZ) | 23. Juni 2014 | Nach der massiven Kritik an den Leistungen der Schiedsrichter bei der WM in Brasilien kündigte der Weltfußballverband an, ab der nächsten Weltmeisterschaft 2018 in Russland Schiedsrichterkameras einzusetzen. Die Technik sei bereits vorhanden, so ein Sprecher.Die…
Read
Random Post

Interessenskonflikte vermeiden: Trump übergibt Präsidentschaft an seine Söhne

New York (EZ) | 12. Januar 2017 | Damit hat niemand gerechnet. Donald Trump, designierter US-Präsident, überraschte gestern mit seiner Ankündigung, die Präsidentschaft an seine Söhne zu übertragen. Er selbst wolle lieber weiterhin seine Unternehmen leiten, als sich dem Vorwurf…
Read