Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

„Macht Kommentare überflüssig“: Facebook schafft nach Einführung der ‘Reactions’ Kommentarfunktion ab

25. Februar 2016 ·

Diese putzigen neuen kleinen Reactions sollen ab sofort die Kommentare der User ersetzen.
Diese putzigen neuen kleinen Reactions sollen ab sofort die Kommentare der User ersetzen.

Menlo Park (EZ) | 25. Februar 2016 | Seit gestern gibt es auf Facebook die sogenannten Reactions, mit denen User ab sofort zeigen können, ob sie einen Beitrag lustig, traurig oder blöd finden. Heute wurde bekannt, dass dadurch die offizielle Kommentarfunktion abgeschafft werden soll, da diese laut Facebook “ja nun nicht mehr gebraucht wird”.

Lange Zeit haben sich Facebook-Nutzer eine Alternative zum bekannten Gefällt mir-Daumen gewünscht. Seit gestern nun gibt es die sogenannten Reactions. Diese sind kleine Emojis, die die Empfindungen und Reaktionen der User besser wiedergeben sollen. Wenn zum Beispiel ein trauriger Beitrag erscheint, kann man ab sofort ein weinendes Reaction anklicken, statt den häufig unpassenden Gefällt mir-Button.

Doch dadurch wurde eine weitere Funktion unbrauchbar. “Durch die fünf neuen Reactions muss ein Nutzer nun nicht länger einen unnötigen Kommentar schreiben”, so ein Sprecher des Unternehmens. “Kommentare werden ja vor allem deshalb verfasst, weil die Reaktionen bisher einfach nicht anders zum Ausdruck gebracht werden konnten.”

Vor allem der neue Wut-Button mache tausende hasserfüllte Kommentare zukünftig überflüssig.

Aus diesem Grunde wird Facebook die Kommentarfunktion zum Ende der nächsten Woche einstellen.

(JME/Bild: FåhdhdhdaadgEigenes Werk, CC-BY-SA 4.0)


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)
Newer Post

Bundesregierung rechnet bis 2020 mit 3.000 brennenden Flüchtlingsheimen

Berlin (EZ) | 25. Februar 2016 | Die Bundesregierung rechnet einem Bericht der Süddeutschen Zeitung zufolge mit einer Gesamtzahl von etwa 3.000 brennenden Flüchtlingsheimen bis zum Jahr 2020. Demnach geht das Bundesinnenministerium davon aus, dass zwischen 2016 und 2020 jedes…
Read
Older Post

Kanzlerschaft ungültig: Merkel ist zu klein für das Amt

Berlin (EZ) | 24. Februar 2016 | Wie eine neue Messung ergab, ist Angela Merkels Kanzlerschaft ungültig. Die derzeitige Amtsinhaberin ist zu klein. Sie unterschreitet die Mindestgröße um ganze 1,8 cm. Das hätte ungeahnte Folgen: Alle Entscheidungen der Kanzlerschaft Merkels…
Read
Random Post

Satzzeichenreform: Bundesregierung schafft Ausrufezeichen ab

Berlin (EZ) | 28. Februar 2016 | Im Zuge einer großen Satzzeichenreform hat die Bundesregierung die Abschaffung des Ausrufezeichens beschlossen. Dieses sei in den vergangenen Jahren oft zu missbräuchlich und inflationär benutzt worden und zähle ohnehin zu den unfreundlichsten Satzzeichen.…
Read
Random Post

Aus Langeweile: EU-Abgeordnete besucht EU-Parlament

Straßburg (EZ) | 04. November 2011 | Silvana Koch-Mehrin, Abgeordnete für die FDP im Europäischen Parlament, hat dem EU-Parlament überraschend einen Besuch abgestattet. Nach eigener Aussage fiel ihr Zuhause einfach "die Decke auf den Kopf". In ihrem Haus in Brüssel,…
Read
Random Post

Weil er heimlich zwei Kumpels in seiner Mundschutzmaske versteckte: Mann muss 350 Euro Bußgeld zahlen

Weil er sich trotz Kontaktverbotes mit zwei Freunden traf, musste ein Mann in Regensburg 350 Euro Bußgeld bezahlen. Wie die Polizei mitteilte, habe der 23-Jährige versucht, seine zwei Kumpels unter seiner Mundschutzmaske zu verstecken. Einem Passanten fiel jedoch die deutlich…
Read
Random Post

GDL kündigt große Jubiläumsfeier zum 10. Lokführerstreik Mitte Juni an

Berlin (EZ) | 19. Mai 2015 | Mitten im aktuellen Lokführerstreik freut sich die GDL bereits auf ein großes Jubiläum im nächsten Monat. GDL-Chef Weselsky kündigte an, den dann anstehenden zehnten Streik mit einer großen Feier begehen zu wollen, zu…
Read