Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

„Macht Kommentare überflüssig“: Facebook schafft nach Einführung der ‚Reactions‘ Kommentarfunktion ab

25. Februar 2016 ·

Diese putzigen neuen kleinen Reactions sollen ab sofort die Kommentare der User ersetzen.
Diese putzigen neuen kleinen Reactions sollen ab sofort die Kommentare der User ersetzen.

Menlo Park (EZ) | 25. Februar 2016 | Seit gestern gibt es auf Facebook die sogenannten Reactions, mit denen User ab sofort zeigen können, ob sie einen Beitrag lustig, traurig oder blöd finden. Heute wurde bekannt, dass dadurch die offizielle Kommentarfunktion abgeschafft werden soll, da diese laut Facebook „ja nun nicht mehr gebraucht wird“.

Lange Zeit haben sich Facebook-Nutzer eine Alternative zum bekannten Gefällt mir-Daumen gewünscht. Seit gestern nun gibt es die sogenannten Reactions. Diese sind kleine Emojis, die die Empfindungen und Reaktionen der User besser wiedergeben sollen. Wenn zum Beispiel ein trauriger Beitrag erscheint, kann man ab sofort ein weinendes Reaction anklicken, statt den häufig unpassenden Gefällt mir-Button.

Doch dadurch wurde eine weitere Funktion unbrauchbar. „Durch die fünf neuen Reactions muss ein Nutzer nun nicht länger einen unnötigen Kommentar schreiben“, so ein Sprecher des Unternehmens. „Kommentare werden ja vor allem deshalb verfasst, weil die Reaktionen bisher einfach nicht anders zum Ausdruck gebracht werden konnten.“

Vor allem der neue Wut-Button mache tausende hasserfüllte Kommentare zukünftig überflüssig.

Aus diesem Grunde wird Facebook die Kommentarfunktion zum Ende der nächsten Woche einstellen.

(JME/Bild: FåhdhdhdaadgEigenes Werk, CC-BY-SA 4.0)


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)
Newer Post

Bundesregierung rechnet bis 2020 mit 3.000 brennenden Flüchtlingsheimen

Berlin (EZ) | 25. Februar 2016 | Die Bundesregierung rechnet einem Bericht der Süddeutschen Zeitung zufolge mit einer Gesamtzahl von etwa 3.000 brennenden Flüchtlingsheimen bis zum Jahr 2020. Demnach geht das Bundesinnenministerium davon aus, dass zwischen 2016 und 2020 jedes…
Read
Older Post

Kanzlerschaft ungültig: Merkel ist zu klein für das Amt

Berlin (EZ) | 24. Februar 2016 | Wie eine neue Messung ergab, ist Angela Merkels Kanzlerschaft ungültig. Die derzeitige Amtsinhaberin ist zu klein. Sie unterschreitet die Mindestgröße um ganze 1,8 cm. Das hätte ungeahnte Folgen: Alle Entscheidungen der Kanzlerschaft Merkels…
Read
Random Post

"Oscar-Verleihung 2015" für Oscars 2016 nominiert

Los Angeles (EZ) | 23. Februar 2015 | Zum 87. Mal wurden gestern in Hollywood die Oscars verliehen. Bereits einen Tag später geht die umjubelte "Oscar-Verleihung 2015" als Favorit für die Oscars 2016 ins Rennen. Vor allem in den Kategorien…
Read
Random Post

"Hochansteckend": Pegida warnt vor Erkältungswelle durch Flüchtlinge

Dresden (EZ) | 22.10.2015 | Husten, Schnupfen, Halsweh. Pegida-Gründer Lutz Bachmann fürchtet eine von Flüchtlingen ausgelöste Erkältungswelle, die schnell um sich greifen und auch auf deutsche Bürger übertragen werden kann. Umso wichtiger sei es, endlich etwas gegen den Flüchtlingszustrom zu…
Read
Random Post

Konsequenzen aus Edathy-Affäre: SPD-Fraktionschef Oppermann kündigt Rücktritt in ca. drei Jahren an

Berlin (EZ) | 17 Februar 2014 | Der Fall Edathy ist mittlerweile zu einer echten Regierungskrise geworden. Besonders den Rücktritt des ehemaligen Innen- und zuletzt Agrarministers Hans-Peter Friedrich nehmen viele Unionspolitiker der SPD übel und fordern Konsequenzen, allen voran von…
Read
Random Post

Möchte einen ruhigen Lebensabend verbringen: Gauck erwägt weitere Amtszeit

Berlin (EZ) | 10. Februar 2016 | Bundespräsident Joachim Gauck möchte laut Medienberichten sein Leben ruhig ausklingen lassen und nicht mehr allzu viel Aufregung aufkommen lassen. Deshalb erwägt er, sich 2017 erneut zur Wahl zu stellen. Wie die „Bild“ in…
Read