Nach Anschauen des Dschungelcamps: Zahlreiche Flüchtlinge fliehen angewidert zurück in ihre Herkunftsländer

25. Januar 2016 ·

München/Berlin/Köln, etc.(EZ) | 25. Januar 2016 | Seit rund zehn Tagen ist die Zahl der Flüchtlinge in Deutschland stark rückläufig. Wie nun bekannt wurde, flüchten Horden von Asylsuchende zurück in ihre Heimatländer, nachdem sie im TV das Dschungelcamp angeschaut haben.

„Wir dachten, wir tun den traumatisierten Menschen etwas Gutes“, so ein freiwilliger Helfer aus Köln, der ein Zelt mit rund 200 Flüchtlingen betreut. „Deshalb haben wir einen Fernseher aufgestellt, damit die Bewohner schneller deutsch lernen und gleichzeitig gut unterhalten werden.“



Auch in anderen Großstädten wie München, Berlin, Hamburg und Frankfurt wurden Fernseher in Unterkünften zur Verfügung gestellt, um den oft eintönigen Alltag der Asylsuchenden ein wenig zu beleben.

Doch die Reaktionen fielen anders aus als erwartet. Wie es aus mehreren Flüchtlingsunterkünften übereinstimmend heißt, soll es seit zehn Tagen jeden Abend ab 22:15 Uhr zu panikartigen Zuständen kommen. „Kinder schreien, Erwachsene halten sich die Augen zu, einige stürmen schreiend und angsterfüllt aus den Zelten“, heißt es in einem Bericht aus einem Münchener Flüchtlingszelt.

Das Bundesinnenministerium hat unterdessen bestätigt, dass die Zahl der aus Deutschland wieder ausreisenden Flüchtlinge mittlerweile deutlich größer ist als die der Einreisenden.



Angeblich, so heißt es weiter, sollen auch tausende Bundesbürger dabei sein, die die Grenzen zu Österreich passieren und Richtung Syrien und Irak flüchten.

(BSC/Bild: „IBES Logo Neu“ von YanCoastermanEigenes Werk. Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 über Wikimedia Commons.)

(Hinweis: Einen ähnlichen Artikel gab es bereits damals zum Thema Oktoberfest)

  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)

Diesen Beitrag bezahlen

Sie können den Artikel, den Sie gerade gelesen haben, jetzt bezahlen. Abgewickelt wird unkompliziert über Paypal, es gibt aber noch andere Zahlungsmethoden (SEPA und Kreditkarte bspw.). Ihr Geld landet übrigens bei einem seriösen Verlag, nämlich beim Seriösen Verlag.



Next Post

Aufatmen: Gesuchter Kölner Chemikalienkäufer wollte nur Drogen kochen, um Karneval zu überstehen

Köln (EZ) | 27. Januar 2016 | Aufatmen in Köln: Der gesuchte Chemikalienkäufer hat sich gestellt. Statt eine Bombe zu bauen, wollte er lediglich eine große Menge Drogen kochen, damit er die Karnevalstage unbeschadet übersteht. Vergangenen Freitag hatte der Verdächtige…
Read
Previous Post

Bürger überrascht, dass es offenbar einen "Plan A" zur Flüchtlingskrise gibt

Berlin/Mainz (EZ) | 25. Januar 2016 | Die professionelle Wahlkämpferin Julia Klöckner (CDU) präsentierte medienwirksam ihren "Plan A2" zur Bewältigung der Flüchtlingskrise. Jetzt ist die Überraschung groß: Viele Menschen möchten nun gerne mehr über "Plan A" erfahren.Die Überraschung, aber auch…
Read
Random Post

Folgen der Hitzewelle: Experten warnen vor Kamelplage im Spätsommer

Münster (EZ) | Die aktuelle Hitzewelle in Deutschland hat ihre Folgen. Experten warnen nun vor einer Kamelplage für den Spätsommer. "Durch die Hitze und Trockenheit konnten sich die Paarhufer hier extrem schnell vermehren", so Professor Thomas Mehlenkamp, Biologe an der…
Read
Random Post

Entwarnung: Kinderarbeit bei Ferrero nur in jedem siebten Ei

Alba/Bukarest (EZ) | 24. November 2016 | Ferrero hat den Vorwurf der Kinderarbeit überprüft und konnte zumindest teilweise Entwarnung geben. So sollen Kinder lediglich bei jedem siebten Überraschungsei das Spielzeug hergestellt haben. Gestern wurde berichtet, dass angeblich rumänische Kinder für…
Read
Random Post

„Gefängnisse nach Putschversuch einfach zu voll“ – Erdogan punktet mit Argument für Todesstrafe

Ankara (EZ) | 8. August 2016 | Seit dem Putschversuch vor rund drei Wochen steigt die Zahl der Todestrafen-Befürworter in der Türkei. Nun hat auch Präsident Erdogan schlüssige Argumente hervorgebracht, die selbst die EU von der Wiedereinführung der Todesstrafe überzeugen…
Read
Random Post

Noch mehr Platz für Warnhinweise: Zigarettenschachteln werden auf Din A4-Format vergrößert

Brüssel (EZ) | Langsam wird es eng auf den kleinen Zigarettenschachteln. Wie heute bekannt wurde, will die EU neben den üblichen Warnhinweisen und den seit einigen Monaten abgebildeten Schockfotos zukünftig noch weitere Warnungen auf den Packungen haben, die Raucher langfristig…
Read