Immer weniger Unterstützer: Merkel erhält erstmals leeres Freundebuch zurück

19. Januar 2016 ·

Unglücklich und bitter enttäuscht: Angela Merkel.
Unglücklich und bitter enttäuscht: Angela Merkel.

Berlin (EZ) | Der Kreis der Unterstützer von Bundeskanzlerin Merkel wird immer kleiner. Nun erhielt die Kanzlerin erstmals nach zehn Jahren ein leeres Freundebuch zurück.

Seit 2006 reicht Angela Merkel jedes Jahr im Januar ein neues Freundebuch quer durch das Bundeskabinett und durch die Reihen der Parteien, in das sich seit jeher Freunde und Unterstützer der Kanzlerin eintragen.



Doch erstmals seit Einführung der kleinen Tradition bekam die Kanzlerin nun das Buch leer und ohne Eintragungen zurück.

Wie Kanzleramtssprecher Steffen Seibert heute mitteilte, hat Merkel sämtliche Termine für heute abgesagt. „Sie können sich vorstellen, dass die Bundeskanzlerin im Augenblick ein wenig frustriert und traurig ist“, so Seibert auf einer eilig einberufenen Pressekonferenz. „Noch nie hat sie das Buch komplett leer zurückbekommen. In der Vergangenheit konnte sie sich zumindest immer auf ihre langjährigen Freunde Herr Schäuble, Herr Altmaier und Herr Stoiber verlassen.“ Doch selbst letzterer verweigerte der Kanzlerin einen Eintrag ins aktuelle Freundebuch.

Die Kanzlerin wird nun den Tag in ihrem Bett verbringen und vielleicht ein Gespräch mit ihrer Familie führen. „Vielleicht ist ja auch alles nur ein Missverständnis und das Buch wurde gar nicht an alle weitergereicht.“



Dieser Artikel erschien erstmals am 19.Januar 2016

(JPL/Foto: „EPP EaP Leaders‘ Meeting – 21 May (17315269234)“ by European People’s PartyEPP EaP Leaders‘ Meeting – 21 May. Licensed under CC BY 2.0 via Wikimedia Commons.)

  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)

Diesen Beitrag bezahlen

Sie können den Artikel, den Sie gerade gelesen haben, jetzt bezahlen. Abgewickelt wird unkompliziert über Paypal, es gibt aber noch andere Zahlungsmethoden (SEPA und Kreditkarte bspw.). Ihr Geld landet übrigens bei einem seriösen Verlag, nämlich beim Seriösen Verlag.



Next Post

Schluss mit Problemen: Sony präsentiert ersten elektrischen Flüchtling "Refuge-E"

Brüssel/Tokio (EZ) | 20. Januar 2016 | Er macht kaum Lärm, verursacht nur geringe Kosten, lässt sich abends abschalten, sieht aber aus wie ein gewöhnlicher Hilfesuchender: Der neue elektrische Flüchtling "Refuge-E" von Sony soll die meisten Probleme mit Asylbewerbern lösen können. Der…
Read
Previous Post

"Sonst komme ich halt mal zum Essen vorbei!" - Gabriel droht Marokko und Algerien im Flüchtlingsstreit

Berlin (EZ) | 18. Januar 2016 | SPD-Chef Sigmar Gabriel verschärft den Ton gegenüber nordafrikanischen Ländern. Diese müssten abgelehnte Asylbewerber wieder zurücknehmen. Andernfalls drohte Gabriel, sich einmal zum "ausgiebigen Abendessen einzuladen". Erst am Wochenende versuchte es der SPD-Chef mit der…
Read
Random Post

Amerikanische Studie belegt: Gewalt ist eine Lösung

Washington, D.C. (EZ) | Wissenschaftler der George Washington University haben die Ergebnisse ihrer langjährigen Studie über den positiven Nutzen von Gewaltanwendungen vorgelegt. Die Studie lief über 15 Jahre und wurde noch vom damaligen US-Präsidenten George W. Bush in Auftrag gegeben.…
Read
Random Post

Erstmals alle Verschwörungstheoretiker einig: Söder hat Coronavirus erschaffen, um Chancen auf Kanzlerschaft zu erhöhen

Mit Beginn der Corona-Pandemie verbreiteten sich auch zahlreiche Verschwörungstheorien. Während manch einer glaubt, Bill Gates habe das Virus erschaffen, um Zwangsimpfungen durchzusetzen und damit die Menschen zu überwachen, sind andere felsenfest davon überzeugt, es stamme aus einem Labor, es sei…
Read
Random Post

FIFA sieht Türkei auf gutem Weg, mal WM-Gastgeber zu werden

Ankara/Zürich (EZ) | 2. August 2016 | Russland 2018, Katar 2022 - und Türkei 2026? Das muss kein Traum bleiben: Die FIFA stellt der Türkei in Aussicht, auch mal die Fußballweltmeisterschaften auszurichten, "wenn sie so weiter machen". Seit knapp drei Wochen…
Read
Random Post

FDP lässt sich in den Kälteschlaf versetzen, um in einer besseren Zukunft wieder an Wahlen teilzunehmen

Berlin (EZ) | 18. November 2013 | Nach dem desaströsen Abschneiden der FDP bei der letzten Bundestagswahl dämmerte die Partei wochenlang scheintot vor sich hin. Nun hat sie sich einfrieren lassen - in der Hoffnung, dass die Zukunft bessere Perspektiven…
Read