Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

“Rechte sofort nach links abschieben”: Politiker fordern Konsequenzen nach Krawallen in Leipzig

12. Januar 2016 ·

Eine Gruppe von Rechten. (Symbolbild)
Eine Gruppe von Rechten. (Symbolbild)

Leipzig (EZ) | 12. Januar 2016 | Nach den Krawallen gestern in Leipzig, bei denen randalierende Hooligans Autos anzündeten und Fensterscheiben einschlugen, fordert die Politik nun unverzüglich Konzequenzen. Rechtsextreme müssten umgehend nach links abgeschoben werden.

Rund 250 vermummte Hooligans randalierten gestern im Leipziger Stadtteil Connewitz und richteten erheblichen Schaden an. Auch Polizisten wurden bei den Krawallen verletzt.

Nun hat die Politik reagiert. CSU-Chef Seehofer fordert eine schnelle Abschiebung von rechten Randalierern. “Es wird höchste Zeit, dass diese Spinner nach links abgeschoben werden. Wir können nicht noch mehr Rechte in unserem Land aufnehmen!”

Grünen-Fraktionsvorsitzender Anton Hofreiter appellierte an den Rechtsstaat. Es müsse jeder Bürger überprüft werden. “Stellt sich heraus, dass jemand zu weit rechts steht, muss dieser eben unverzüglich zurück Richtung links gebracht werden.”

Widerspruch folgt dagegen aus den Reihen der Linken. Linke-Chefin Katja Kipping sagte, niemandem sei geholfen, wenn gewaltbereite Rechte abgeschoben würden. Vielmehr seien Integrationsmaßnahmen gefordert. Konkrete Vorschläge hierzu machte die Politikerin jedoch keine.

(JME/Foto: „Neonazi 2.4.2005 München“ von Rufus46. [Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 über Wikimedia Commons])


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)
Newer Post

"Sonst komme ich halt mal zum Essen vorbei!" - Gabriel droht Marokko und Algerien im Flüchtlingsstreit

Berlin (EZ) | 18. Januar 2016 | SPD-Chef Sigmar Gabriel verschärft den Ton gegenüber nordafrikanischen Ländern. Diese müssten abgelehnte Asylbewerber wieder zurücknehmen. Andernfalls drohte Gabriel, sich einmal zum "ausgiebigen Abendessen einzuladen". Erst am Wochenende versuchte es der SPD-Chef mit der…
Read
Older Post

Verlaufen: Pegida-Abendspaziergänger landen versehentlich in Prag

Dresden/Prag (EZ) | 5. Januar 2016 | Gestern trafen sich wieder tausende Pegida-Anhänger zum wöchentlichen Abendspaziergang in Dresden. Doch statt die gewöhnliche Route abzulaufen, landeten die Demonstranten nach Stunden irrtümlich im tschechischen Prag. Heute Vormittag erreichten die ersten Spaziergänger die…
Read
Random Post

BER-Verantwortliche finden Brexit-Aufschübe "nur noch peinlich"

Berlin (EZ) | 9. April 2019 | Das nicht enden wollende Brexit-Chaos sorgt auch bei den BER-Verantwortlichen zunehmend für Ärger. Nun äußerte sich erstmals BER-Chef Engelbert Lütke Daldrup zu dem Thema und nannte die permanenten Aufschübe "dilettantisch und mehr als…
Read
Random Post

"Nur etwa 10 cm groß“ - Nasa bestätigt Zwergplanetenstatus anhand von Pluto-Fotoaufnahme

Washington, D.C. (EZ) | 15. Juli 2015 | Nachdem die Nasa die neuesten Fotos der Raumsonde "New Horizons" vom Pluto ausgewertet hat, konnte sie bestätigen, was vor rund neun Jahren von Wissenschaftlern festgelegt wurde: Mit einem Durchmesser von nicht mal…
Read
Random Post

Nach Ausschreitungen in Brasilien: Fifa bleibt gelassen, "solange die Stadien nur heile bleiben"

São Paulo (EZ) | 16. Mai 2014 | Vier Wochen vor der WM kommt es vermehrt zu Protesten in Brasilien. In mehreren Austragungsorten sind Tausende Menschen auf die Straße gegangen, um gegen die Milliarden-Ausgaben für die Weltmeisterschaft zu  demonstrieren. In…
Read
Random Post

Warum will kein Promi kommen? Jetzt sagt auch noch Donald Trump für die Amtseinführung ab

Washington, D.C. (EZ) | 20. Januar 2017 | Heute wird der neue US-Präsident in sein Amt eingeschworen. Normalerweise tummelt sich dabei die gesamte Prominenz des Landes. Dieses Mal ist alles anders. Nach zahlreichen Künstlern, Musikern, Politikern und Filmstars sagte nuna…
Read