Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

„Ich heiße eigentlich Renate Scherpe“: Spektakuläre Wendung im NSU-Prozess

9. Dezember 2015 ·

Beate Zschäpe oder Renate Scherpe?
Beate Zschäpe oder Renate Scherpe?

München (EZ) | 9. Dezember 2015 | Damit hat wohl niemand gerechnet: Heute äußert sich die Hauptangeklage im NSU-Prozess, Beate Zschäpe, erstmals selbst zu den Vorwürfen und überrascht mit einer spektakulären Wendung. Die schriftliche Aussage, die ihr Anwalt verlas, begann mit den Worten: „Ich bin nicht Beate Zschäpe. Ich heiße eigentliche Renate Scherpe.“

Seit drei Jahren steht die Angeklagte bereits vor Gericht. Bisher jedoch hat sie sich nie selbst zu den Vorwürfen, etwas mit den NSU-Morden zu tun gehabt zu haben, geäußert. Stattdessen sprachen immer nur ihre drei Anwälte Stahl, Sturm und Heer.

Vor einigen Wochen kündigte Scherpe alias Zschäpe dann an, selbst aussagen zu wollen. Das ist nun mit dem heutigen Prozesstag geschehen und wie es aussieht, muss der Fall komplett neu aufgerollt werden.

„Ich habe nichts mit den Morden zu tun und kannte auch die Herren Böhnhardt und Mundlos nicht“, heißt es in Scherpes Aussage. Und weiter: „Ich bin 42 Jahre alt und komme aus Bad Fallingbostel. Ich hätte dieses kleine Missverständnis ja schon viel früher aufklären wollen, aber meine Anwälte rieten mir immer dazu, den Mund zu halten.“

Zurzeit verliest ihr vierter Pflichtverteidiger, Mathias Grasel, das Statement. Es sind 53 Seiten, die das „peinliche Missverständnis“ aufklären sollen.

Renate Scherpe habe demnach eine glückliche Kindheit in der niedersächsischen Provinz gehabt und sei mit Ponys und süßen Kätzchen aufgewachsen. Probleme, vor allem mit Rechtsradikalismus, hätte sie nie gehabt.

(JME/Foto: Offizielles Fahndungsfoto der Polizei)


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)
Newer Post

Endlich: Donald Trump wurde von Eltern abgeholt

New York (EZ) | 10. Dezember 2015 | Endlich hat sich jemand erbarmt: Der Präsidentschaftsbewerber Donald Trump wurde heute von fürsorglichen Eltern abgeholt und nach Hause gebracht. Es hat so lange gedauert, weil sich nach dem Tod von Trumps leiblichen…
Read
Older Post

IS, ISIS, ISIL, Daesh? Regierungen einigen sich auf "Arschlöcher" als Bezeichnung für Terrormiliz

London/Berlin/Paris/Washington, D.C. etc. (EZ) | 4. Dezember 2015 | Der britische Premier plädierte jüngst dafür, die häufig IS oder ISIS genannte Terrororganisation künftig "Daesh" zu nennen. Nach einer kurzen Konferenz einigten sich die Staatschefs nun aber auf die Bezeichnung "Arschlöcher". Es dürfte zumindest ein…
Read
Random Post

Weltrekord: 48-jährige Inderin zur zukünftig ältesten Frau der Welt gekürt

Neu-Delhi (EZ) | 11. Juni 2014 | In Indien wurde gestern die zukünftig älteste Frau der Welt gekürt. Es handelt sich um die heute 48-jährige Rajani Mukherjee, die in gut 79 Jahren die älteste Frau auf Erden sein wird. Wie…
Read
Random Post

„Hass auf Menschen“ – sämtliche AfD-Mitglieder vorsorglich wegen Amokverdachts festgenommen

München (EZ) | 25. Juli 2016 | Wie gestern bekannt wurde, soll das Motiv des Münchener Amokläufers vor allem im "Hass auf Menschen" begründet sein. Nun hat die Polizei vorsorglich sämtliche AfD-Mitglieder festgenommen, aus Angst, diese könnten in nächster Zeit…
Read
Random Post

"Ist ja eh oft ausgedacht!" - Leser sollen künftig über Ende eines BILD-Artikels abstimmen

Berlin (EZ) | 18. Oktober 2016 | Großer Erfolg gestern für die ARD. Mit dem TV-Experiment „Terror“, in dem Zuschauer per Abstimmung ein Urteil fällen durften und somit Einfluss auf das Ende des Films nehmen konnten, erzielte der Sender hohe…
Read
Random Post

Gescheiterte Existenz: Mann verklagt seine Eltern, weil er nicht abgetrieben wurde

Nürnberg (EZ) | Ein Mann aus Nürnberg hat Klage gegen seine Eltern eingereicht. Wie sein Anwalt mitteilte, geht es um den Vorwurf, dass sie den 38-Jährigen vor knapp 39 Jahren nicht abgetrieben hätten. "Mein Mandant klagt seine Eltern an, weil…
Read