Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

Neuseeland wird Kim Dotcom ausliefern, sobald er in ein Flugzeug passt

22. September 2015 ·

Auckland/Washington, D.C. (EZ) | 22. September 2015 | Kurz musste der deutsche Internetunternehmer Kim Dotcom Angst haben, dass Neuseeland ihn doch an die amerikanischen Behörden ausliefert. Nun heißt es aus Regierungskreisen, er werde erst in die USA ausgeflogen, wenn er wieder in ein Flugzeug passt.Seit 2012 steht das Internetschwergewicht Kim Dotcom in Neuseeland unter Hausarrest. Das Verfahren wegen Urheberrechtsverletzungen, Unterschlagung und Geldwäsche gegen den gebürtigen Kieler schwebt derzeit. Die Vereinigten Staaten sähen den Deutschen gerne bei sich vor Gericht.

Bislang weigert sich Neuseeland, Kim Dotcom auszuliefern. Gestern dann eine neuerliche Anhörung vor Gericht in Auckland: Der schwerreiche Unternehmer, der mit Tauschbörsen im Internet ein Vermögen aufgebaut hat, musste kurz Angst haben, das Land verlassen zu müssen.

Soweit wird es so schnell aber nicht kommen. Die neuseeländische Regierung ging einerseits auf die Amerikaner und auf das FBI zu, indem sie mitteilte, man könnte sich nun eine Auslieferung vorstellen. Allerdings nur unter der Voraussetzung, dass Dotcom so viel Gewicht verliere, dass er auch wieder in ein handelsübliches Flugzeug passe.

Die USA boten umgehend an, eine Militärmaschine für den Transport zur Verfügung zu stellen. Dies wurde von Neuseeland abgelehnt. Es wäre unverantwortlich gegenüber der Umwelt, eine riesige Maschine für nur einen Passagier um die ganze Welt fliegen zu lassen.

Von Dotcom sind bislang keine Diätpläne bekannt. Vor Gericht dankte er den Behörden für ihre Position und bestellte sich eine neue „Kentucky Fried Chicken“-Filiale in seinen Keller.

(JPL/Foto: „Internet Mana Party Tour 4 August 2014 16“ by William Stadtwald DemchickOwn work. Licensed under CC BY 3.0 via Wikimedia Commons.)


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)
Newer Post

Linker empört, dass auch sein Nazi-Hass-Post von Facebook gelöscht wurde

Berlin (EZ) | 22. September 2015 | Ein Facebook-Nutzer, der sich leidenschaftlich für das Löschen von Hass-Postings bei Facebook eingesetzt hat und erstmals Sympathie für Heiko Maas verspürte, ärgert sich gerade maßlos über die "Zensur", nachdem sein Kommentar gelöscht wurde,…
Read
Older Post

„Ekelhaft“: Zahlreiche Flüchtlinge fliehen nach Oktoberfestsichtung angewidert zurück in ihre Länder

München (EZ) | Das hatten sie nicht erwartet. Voller Hoffnungen auf eine bessere Zukunft erreichten am Wochenende hunderte Flüchtlinge München. Doch nach einem kurzen Stopp auf dem Oktoberfest stürmten viele angewidert wieder zum Hauptbahnhof. Ziel: Zurück in die Heimat. Der…
Read
Random Post

Überraschende Studie belegt: Im Schlaf werden die wenigsten Straftaten verübt

Berlin (EZ) | 2. August 2016 | Die Polizei veröffentlichte heute eine Studie zur deutschen Kriminalitätshäufigkeit. Demnach begehen die Menschen offenbar die wenigsten Verbrechen, während sie schlafen. Experten suchen noch nach möglichen Erklärungen. Man habe eine Reihe von polizeibekannten Kriminellen…
Read
Random Post

FDP bereitet Ausflug zum Tag der offenen Tür des Bundestags vor

Berlin (EZ) | 29. August 2016 | Endspurt für interessierte FDP-Politiker! Wenn auch sie mal einen Blick in den Bundestag werfen wollen, müssen sie sich bis Mittwoch in der FDP-Zentrale anmelden. Die Partei bereitet nämlich zum Tag der offenen Tür…
Read
Random Post

Test: Können wir Ihr Sternzeichen erraten?

Pure Magie: wir bilden uns ein, aufgrund einer einzigen Frage Ihr Sternzeichen zu erraten. Und das beinahe genau! Sie sehen noch keinen Test? Sie fühlen sich verarscht? Keine Sorge, er lädt und wird gleich da sein. Ja, Sie haben Recht...ja…
Read
Random Post

Limburger Protzbau soll Heim für arbeitslose Bischöfe werden

Limburg a.d. Lahn (EZ) | 11. November 2013 | Viele Limburger fordern, dass der umstrittene Protzbau inmitten der Stadt für soziale Zwecke verwendet wird. Die katholische Kirche schlägt nun vor, aus dem riesigen Bau ein Heim für nicht mehr verwendete…
Read