Duden ergänzt Definition von „Idiot“ offiziell um die Wörter „Rechtsradikale“ und „Nazis“

Berlin (EZ) | 25. August 2015 | In der nächsten Auflage des Duden wird die Definition des Wortes „Idiot“ um die Wörter „Rechts ausgerichtete Bürger“ und „Rechtsradikale“ ergänzt werden. Der Verlag geht damit einmal mehr mit der Zeit.

Bisher war die Definition von Idiot laut Duden: „jemandes Ärger oder Unverständnis hervorrufender törichter Mensch; Dummkopf.“ Ab der kommenden Auflage, die voraussichtlich nächstes Jahr erscheint, wird die Defintion um die Wörter „Rechts ausgerichtete Bürger“, „Rechtsradikale“ und „Nazis“, “ ergänzt. Das bestätigte ein Sprecher des Verlages heute Vormittag.



Grund sind die aktuellen Vorfälle um die gewalttätigen Ausschreitungen vor Flüchtlingsheimen. Selbst viele Politiker nahmen zuletzt immer häufiger Wörter wie „Idioten“ oder „Pack“ in den Mund, um die gewaltbereiten Flüchtlingsgegner zu beschreiben.

Dies darf mit der kommenden Auflage des Duden dann auch endlich ganz offiziell geschehen. Es sei wichtig, dass es genug passende Bezeichnungen für Rechte gebe, heißt es weiter. Aus diesem Grunde schließt die Definition auch sämtliche Synonyme des Wortes „Idiot“ wie „Depp“, „Dummkopf“, „Ignorant“, „Trottel“ und „rechte dumme Arschkrampe“ mit ein, die ebenfalls zukünftig im Zusammenhang mit Rechten gebraucht werden dürfen.

(JME/Foto: „Neonazi-skinheads-weiss-und-stolz“ by Marek Peters / www.marek-peters.com  – self-made (Rassistischer Neonazi als Skinhead). [Licensed under GFDL 1.2 via Wikimedia Commons.])