„Seit drei Tagen keine Rechnung erhalten“: Mann fordert Poststreik auf Lebenszeit

11. Juni 2015 ·

Sollen die Postämter für immer streiken? Ein Mann aus Köln sagt Ja!
Sollen die Postämter für immer streiken? Ein Mann aus Köln sagt Ja!

Köln (EZ) | 11. Juni 2015 | Der bundesweite Poststreik sorgt nicht nur für Ärger bei der Bevölkerung. Ein Mann aus Köln fordert jetzt einen „Streik auf Lebenszeit“, weil er eine verbesserte Lebensqualität feststellte, seitdem keine Rechnungen mehr in seinem Briefkasten liegen.

Seit Tagen müssen zahlreiche Empfänger auf ihre Sendungen warten. Grund ist der bundesweite Streik bei der Post, dem sich am Dienstag auch die Briefträger angeschlossen haben.



Für Reinhard R. aus Köln ein Segen. Der 54-Jährige hat erstmals nach 25 Jahren keine Rechnung in seinem Briefkasten vorgefunden. Und das bereits den dritten Tag in Folge.

„Normalerweise bekomme ich täglich ein Schreiben von irgendwelchen Behörden oder sonstigen Institutionen,“ so R. gegenüber Einer Zeitung. „Rechnungen, Mahnungen, Vollstreckungsbescheide – immer will irgendjemand Geld von mir.“

Am Montag noch erhielt er ein Schreiben vom Finanzamt. Da ging es um eine Steuernachzahlung über 725 Euro. „Seit Jahren fürchte ich den Gang zum Briefkasten, weil dort regelmäßig schlechte Nachrichten auf mich warteten.“
Bis Dienstag.



Reinhard R. traute seinen Augen nicht, als er bemerkte, dass sein Briefkasten leer war. „Das war der schönste Tag in meinem Leben. Ich konnte das gar nicht fassen.“

Als auch am Mittwoch und Donnertsag keine Post kam, stellte der 54-jährige eine deutliche Verbesserung seiner Lebensqualität fest. „Die chronischen Magenschmerzen wurden weniger und ich kann nachts endlich wieder durchschlafen.

Nun will R. eine Petition starten und dafür sorgen, dass die Post mit ihrem Streik nie wieder aufhören wird. „Der Streik ist das beste, was meinem Leben passieren konnte. Ich danke der Post, der Verdi und allen, die dazu beigetragen haben“, so Reinhard R. glücklich.

(JME/Foto: GeorgHH – Eigenes Werk (Own photo). [Lizenziert unter Gemeinfrei über Wikimedia Commons]

  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)


Diesen Beitrag bezahlen

Sie können den Artikel, den Sie gerade gelesen haben, jetzt bezahlen. Abgewickelt wird unkompliziert über Paypal, es gibt aber noch andere Zahlungsmethoden (SEPA und Kreditkarte bspw.). Ihr Geld landet übrigens bei einem seriösen Verlag, nämlich beim Seriösen Verlag.



Next Post

Neue FIFA-Enthüllung: Kanada bekam viele Millionen, damit es Frauen-WM ausrichtet

Zürich/Ottawa (EZ) | 12. Juni 2015 | Der FIFA-Skandal weitet sich aus, und wieder geht es um sehr viel Geld: Kanada soll umgerechnet 280 Millionen Euro bekommen haben, damit das Land die derzeit stattfindende Frauen-WM ausrichtet. Zuvor haben sich mehrere Länder…
Read
Previous Post

Zu viele Beeinträchtigungen: Streiks zukünftig nur noch nach Feierabend erlaubt

Berlin (EZ) | 9. Juni 2015 | Der Bundestag hat heute Vormittag ein neues Gesetz verabschiedet. Zukünftig darf nur noch außerhalb der Arbeitszeiten gestreikt werden. Man habe festgestellt, dass der Schaden für die Menschen und die Wirtschaft dann erheblich geringer…
Read
Random Post

Um weitere NSA-Spionage zu verhindern: Bundesregierung bittet Mitbürger, auf Kommunikation zu verzichten

Berlin (EZ) | 01. Juli 2013 | Nachdem bekannt wurde, dass die NSA in Deutschland bis zu einer halben Milliarde Kommunikationsverbindungen im Monat überwacht, bittet die Bundesregierung nun um Mithilfe aus dem Volk. Um den USA keine weiteren Informationen zu…
Read
Random Post

Neuer Post-Service: Kunden können Briefe und Pakete direkt beim Absender abholen

Bonn (EZ) | Die Deutsche Post - und ihr Tochterunternehmen DHL - kommt endlich im 21. Jahrhundert an. Demnächst sollen die Kunden die Möglichkeit bekommen, ihre Waren direkt beim Absender abholen zu können. Die Deutsche Post befindet sich weiter im…
Read
Random Post

„Wir brauchen jeden Wähler, bevor wir ihn abschieben“: AfD freut sich über Bushidos Wahlversprechen

Berlin (EZ) | 1. Juni 2016 | Nach der Ankündigung von Bushido, die AfD wählen zu wollen, reagierte die Partei erfreut und lud den Rapper kurzerhand zur Wahlparty ein. Man brauche jeden Wähler, bevor man ihn abschiebe, so Vorstandsmitglied Roland…
Read
Random Post

Nach Mundschutzpflicht: Hässlichster Bürger Jenas freut sich, endlich wieder sorglos in die Öffentlichkeit gehen zu können

Jena (EZ) | Gute Nachrichten für Horst Schlesinger aus Jena. Seit es in seiner Heimatstadt die Mundschutzpflicht gibt, traut sich der einst zum hässlichsten Bürger der Stadt gewählte 42-Jährige wieder aus dem Haus - ohne Hohn und Spott ernten zu…
Read