Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

“Seit drei Tagen keine Rechnung erhalten”: Mann fordert Poststreik auf Lebenszeit

11. Juni 2015 ·

Sollen die Postämter für immer streiken? Ein Mann aus Köln sagt Ja!
Sollen die Postämter für immer streiken? Ein Mann aus Köln sagt Ja!

Köln (EZ) | 11. Juni 2015 | Der bundesweite Poststreik sorgt nicht nur für Ärger bei der Bevölkerung. Ein Mann aus Köln fordert jetzt einen “Streik auf Lebenszeit”, weil er eine verbesserte Lebensqualität feststellte, seitdem keine Rechnungen mehr in seinem Briefkasten liegen.

Seit Tagen müssen zahlreiche Empfänger auf ihre Sendungen warten. Grund ist der bundesweite Streik bei der Post, dem sich am Dienstag auch die Briefträger angeschlossen haben.

Für Reinhard R. aus Köln ein Segen. Der 54-Jährige hat erstmals nach 25 Jahren keine Rechnung in seinem Briefkasten vorgefunden. Und das bereits den dritten Tag in Folge.

“Normalerweise bekomme ich täglich ein Schreiben von irgendwelchen Behörden oder sonstigen Institutionen,” so R. gegenüber Einer Zeitung. “Rechnungen, Mahnungen, Vollstreckungsbescheide – immer will irgendjemand Geld von mir.”

Am Montag noch erhielt er ein Schreiben vom Finanzamt. Da ging es um eine Steuernachzahlung über 725 Euro. “Seit Jahren fürchte ich den Gang zum Briefkasten, weil dort regelmäßig schlechte Nachrichten auf mich warteten.”
Bis Dienstag.

Reinhard R. traute seinen Augen nicht, als er bemerkte, dass sein Briefkasten leer war. “Das war der schönste Tag in meinem Leben. Ich konnte das gar nicht fassen.”

Als auch am Mittwoch und Donnertsag keine Post kam, stellte der 54-jährige eine deutliche Verbesserung seiner Lebensqualität fest. “Die chronischen Magenschmerzen wurden weniger und ich kann nachts endlich wieder durchschlafen.

Nun will R. eine Petition starten und dafür sorgen, dass die Post mit ihrem Streik nie wieder aufhören wird. “Der Streik ist das beste, was meinem Leben passieren konnte. Ich danke der Post, der Verdi und allen, die dazu beigetragen haben”, so Reinhard R. glücklich.

(JME/Foto: GeorgHH – Eigenes Werk (Own photo). [Lizenziert unter Gemeinfrei über Wikimedia Commons]


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)
Newer Post

Neue FIFA-Enthüllung: Kanada bekam viele Millionen, damit es Frauen-WM ausrichtet

Zürich/Ottawa (EZ) | 12. Juni 2015 | Der FIFA-Skandal weitet sich aus, und wieder geht es um sehr viel Geld: Kanada soll umgerechnet 280 Millionen Euro bekommen haben, damit das Land die derzeit stattfindende Frauen-WM ausrichtet. Zuvor haben sich mehrere Länder…
Read
Older Post

Zu viele Beeinträchtigungen: Streiks zukünftig nur noch nach Feierabend erlaubt

Berlin (EZ) | 9. Juni 2015 | Der Bundestag hat heute Vormittag ein neues Gesetz verabschiedet. Zukünftig darf nur noch außerhalb der Arbeitszeiten gestreikt werden. Man habe festgestellt, dass der Schaden für die Menschen und die Wirtschaft dann erheblich geringer…
Read
Random Post

Endlich mehr Platz für Flüchtlinge: Karstadt stellt sechs große Heime zur Verfügung

Essen (EZ) | 24 Oktober 2014 | Die Warenhauskette Karstadt will sechs große Gebäude zur Verfügung stellen und damit der Bundesregierung bei der Aufnahme tausender Flüchtlinge unter die Arme greifen. Es sei nicht länger mit anzusehen, wie immer mehr Einwanderer in…
Read
Random Post

Ukrainer holen sich Unterstützung von ägyptischer und tunesischer Bevölkerung

Kiew (EZ) | 13. Dezember 2013 | Drei Wochen dauern die Proteste in der Ukraine gegen die Regierung mittlerweile an. Um die schnelle Absetzung des Präsidenten Janukowitsch herbeizuführen, hat sich die Opposition nun Unterstützung von der ägyptischen und tunesischen Bevölkerung…
Read
Random Post

Auch das noch: CDU bringt KoKoKoKo ins Spiel (kontrovers koordinierte Kooperationskoalition)

Berlin (EZ) | 13. Dezember 2017 | Es wird immer komplizierter rund um die Regierungsbildung. Nachdem die SPD gestern das Model einer sogenannten KoKo (Kooperationskoalition) ins Spiel gebracht hatte, spricht die Union heute von einer sogenannten KoKoKoKo: die kontrovers koordinierte…
Read
Random Post

Angehörige von Absturzopfern sorgen sich um hysterischen Zustand deutscher Journalisten und Redakteure

Berlin (EZ) | 25. März | Angehörige der Absturzopfer der Germanwingsmaschine machen sich große Sorgen um hysterische und offensichtlich besinnungslose Berichterstatter von praktisch allen Medien. Die bemitleidenswerten Journalisten seien komplett verwirrt und könnten wegen der Tragödie offenbar nicht denken, heißt es. Deutsche Medienvertreter…
Read