NACHRICHTEN

Nach Tod von Wladimir Putin: Ukraine reicht Moskau die Hand

Moskau/Kiew (EZ) | 13. März 2015 | Nach dem Tod von Russlands Präsidenten Wladimir Putin scheint sich eine Entspannung zwischen der Ukraine und Russland anzubahnen. Petro Poroschenko hat dem russischen Volk sein Beileid ausgesprochen und den Kreml zu Gesprächen eingeladen.

Wladimir Putin. Wladimir Putin.

Poroschenko betont allerdings, dass die Souveränität der Ukraine kein Bestandteil weiterer Verhandlungen sein wird. Nach dem „schweren Schicksalsschlag“ – so der ukrainische Präsident wörtlich – den Russland erleiden musste, müssten sich beide Seite aber erst neu sortieren und vor allem muss der neue russische Präsident vereidigt werden.

Russland, so ein Sprecher des Kreml, werde nach einer einwöchigen Staatstrauer zum Alltag zurückkehren. In diesem Moment aber gelten die Gedanken und Gebete dem jüngst Verstorbenen.

Weltweit deutet sich eine Entspannung der Lage an. Aus der EU und den USA kommen versöhnliche Worte, die Putin ehren. Damit, so Beobachter, solle wahrscheinlich ein neuer Weg der Diplomatie eingeleitet werden. Westliche Regierungen waren auf diesen Fall vorbereitet und holen nun entsprechende Pläne aus ihren Schubladen.

Die Separatisten in der Ostukraine haben derweil mitgeteilt, dass sie zunächst etwaige Kampfhandlungen pausieren lassen werden. Auch sie haben aber signalisiert, wieder an den Verhandlungstisch zurückzukehren.

Putin hinterlässt offenbar mehrere Frauen und Kinder.

(BSCH/Foto: bearbeitet; kremlin.ru)

Nach Stinkefinger-Leugnung: Varoufakis behauptet, nie in der Sendung von Jauch aufgetreten zu sein
Bochum bewirbt sich als nächster IS-Anschlagsort

28 Kommentare zu Nach Tod von Wladimir Putin: Ukraine reicht Moskau die Hand

  1. Mensch Leute ihr könnt doch alle nicht so dämlich sein das daß wahr sein soll.Es ist natürlich nicht wahr !!Wie dumm muss man sein sowas zu glauben? Saudumm ! Däumlich,Gehirn verbrannt.Auf anderen Internetseiten kann man nachlesen-zutreffend hier der erste Kommentar-das der Mist von Seiten der CDU in Lügenpresse gestreut wurde um selbstverständlich die AFD schwer zu schädigen,denn vergesst nicht,der Wahlkampf ist schon längst am gange.!!! Das geht so,::man behauptet eine gezielte Unwahrheit gegen eine unbequemen Partei,jemand greift dies auf,Presse druckt und verbreitet jenachdem für welche Partei die Presse ist,und schon sind die meisten dummen nichtüberlegenden Menschen darauf hineingefallen.Typisches deutsches „denken“.Jemand behauptet was und viele regen such darüber auf,OHNE SICH ZU FRAGEN,stimmt das überhaupt? Wer behauptet es.?? Welche Zeitung ? Schon von der Logig her müsste der wirklich noch so dumme Bemerken,das dies gezielt gelogen ist.Wer dies nicht schon beim durchlesen des Artikel,s sofort geschnallt hat,sollte sowas erst garnicht lesen,denn solch unterbelichtete kapieren nichts!!!.Dies bestärkt mich,umsomehr alsdas unsere Medien den Vorwurf der Lügenpresse zu Recht erhält. Natürlich versucht man in diesem Wahlkampf die heimtückischsten Vorwürfe gegen die AFD herauszuhauen,und sei es wie diese Heimtücke.Denn alle der Regierung wollen ihren überbezahlten und überversorgten Job behalten.

  2. Ein Bild davon, wir ein ukrainischer Repräsentant einem Russischen die Hand Putins überreicht, hätte den Artikel aufgewertet. Aufgrund der Überschrift, hatte ich auf diesen makabren Kalauer gerade zu gewartet.

  3. Das werdet ihr nicht erleben!!!

  4. Eindeutig übertrieben.
    Berichte über deinen eigenen Tod.
    Und schalte dein Hirn an.
    Macht lieber was mit böhnemann zusammen. Der Typ hats drauf.

  5. Der Drecksack sollte endlich 2 mal neun Gramm schwerer werden

  6. Geschmacklose Meldung. Aber erkennbar ist der Wunsch des Westens. Sie schreiben westliche Regierungen waren darauf vorbereitet und holen etsprechende Pläne aus ihren Schubläden. Da ist man auch plötzlich voller Lob für Putin. Heuchelei. Ich wünsche Putin ein langes Leben.

  7. Dumme Leute verstehen weder Ironie noch Satire.
    In Satira Veritas!

  8. Echt Peinlich ihr linken Scheiberlinge ! Ihr werdet schon sehen wer am schluss der böse ist !Wünsche euch nen schönen Kriegstod im Ar…. Der Merkel! ich hoffe auch das Putin 100 und älter wird! Ihr A….Lö….er!

  9. Super Geschichte, mit ein paar Kugeln lassen sich doch Probleme lösen…

  10. Diplomatisches Wunschdenken (Wunschdenken im Bereich der internationalen Diplomatie) hat nicht nur den Ostblock zu Fall
    gebracht, somdern schmälert auc die gesunde Wirkung aufrechter Satire und gepfefferteer Ironie. Bitte Spielt nicht, 5000 Nato-Krieger östlich der Neiße reichen.

  11. Ink Eller zu Mlachen // 9. April 2016 um 23:20 // Antworten

    Jaja, den feinen Humor derer die russisch verstehen kann niemand verstehen. Von Geisterfahrerhand gelenkt sind sie bereit ihre Hand ins Feuer zu legen für jemanden den sie nur aus dem Fernsehen kennen? P.s. Russische Soldaten waren niemals auf der Krim? Entschuldigung Anzella Gronau aber meiner Meinung nach sind Sie ein (Joschka Fischer Zitat). Putin hat gelogen und es zugegeben. Es waren natürlich Soldaten aus Russland auf der Krim. Setze, Sechs! Unverschämtheit von Ihnen hier so zu Lügen über Wladimir Wladimirowitsch Putin. Er ist ein Lügner! und alle wissen es!

  12. SCHEIS ZEITUNG, IHR DRECKSLÜGNER !!!
    WLADIMIR WLADIMIROWITSCH PUTIN WIRD ZU EUREN WUHT ERST RECHT WEITER LEBEN, UND WIRD 100 JAHRE ALT. IHR GLAUBT JA GARNICHT, ABER DIE GANZE WELT LIEBT PUTIN, UND IHR SEIT NEIDISCHE VERBITTERTE DUMKÖPFE, DIE AN ALLES GLAUBEN, WAS BÖSES ÜBER PUTIN GEREDET WIRD. ICH SEHE IHN JEDEN TAG IM RUSSISCHEN SENDER BERICHTET WIEVIELE GUTE TATEN DIE VON IHM GEBRACHT WERDEN , UND NICHT NUR FÜR RUSSLAND, SONDERN FÜR DIE GANZE WELT. DORT WIRD NICHT GELOGEN, WIE BEI EUCH HIER NUR AUF SCHRITT UND TRITT
    WIRD NUR GELOGEN. UND DER NACHRICHTENSPRÄCHER, UND ZEITUNGS-LÜGNER SITZEN AUF IHREN ÄRSCHEN, UND NUR SAPPEL-PAPPEL LÜGEN. UND IM RUSSISCHEN TV WIRD DAS NICHT GEMACHT. DIE JURNALISTEN SIND IMMER UNTERWEGS, UND DIE GESCHEHNISSE BERICHTEN SIIE VOR ORT, UND STELLE.

    • Warum leben Sie denn dann in Deutschland?? Sie dürfen gerne nach Russland und dort weiter träumen!

      • Weil viele russischsprechende Menschen ursprünglich aus Deutschland stammen. Sowas nennt man Aussiedler (Deutsche die im Ausland geboren wurden)

    • Eine skandalöse Satire. Wir haben die gleiche Einstellung. Die ganze Welt sollte sich freuen, dass es Putin überhaupt gibt. Zusammen mit China und die andere BRICS Länder wird eine Weltkrieg nicht statt finden. Ich habe ein 20/80-Regel: Mit 20% der Bevölkerung kommt man gut bis sehr gut aus. Bei der übrigen 80% fehlt die Vernunft, und diese grosse Gruppe wird eine zunehmende Bedrohung für die 20%-Gruppe. Mit Intelligenz hat das nichts zu tun. Die skandalöse Medien sorgen dafür, dass die Dummheit weiter zunimmt.

      • Wieso kommen 4 Millionen Deutsche in die Türkei zu Urlaub,wieso essen die alle deutschen italienisch, griechiscH,chinesisch.überleg mals was du redest.bleib in Deutschland und isst Schweine Schnitzel. Guten Abend

  13. Ich werde ein Grillfest geben, wenn es soweit ist. Verdammt nochmal, das ist lustig, wenn der endlich abtritt, auch wenn die Probleme mit Russland damit längst nicht gelöst wären.

  14. So wird es kommen? Sie meinen, wenn er genauso falsche Medikamente eingenommen hat wie Arafat und Chavez?

    • HOFFENTLICH GRILLST DU SELBST AUF DEM GRILL, VOR BOSHAFTIGKEIT, DU DEPP, DU HAST NICHT ALLE LATTEN AM ZAUN

    • Das solltest Du Dumpfbacke für Merkel machen dann würde an jeder Ecke ein Grillfest gemacht werden wenn die Alte sterben würde.Endlich würden dann die Grenzen geschlossen und unsere Rettung wäre abgesichert gegen die Parasiten.

      • Hoffentlich werden die bald gegrillt ,wenn Putin die Nerven verlieren würde,denn die USA und die Merkel-Politik sorgen mit ihrer mörderrischen Hetze dafür, das ihr Putin-Hasser bald gegrillt werdet!!

    • ..Bild..gebildet..na bravo..kein Wunder, wenn es mehr davon gibt…wundert mich nichts mehr..das Deutschland so schlecht bestellt ist….Leider stirbt Dummheit nicht aus..!!

  15. Man macht keine Scherze über den Tod anderer Menschenleute. Nichtmal bei Diktatoren.

  16. Johannes Normann // 13. März 2015 um 16:10 // Antworten

    Absolut nicht lustig.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.