Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

IS entdeckt und zerstört Saddams Massenvernichtungswaffen

11. März 2015 ·

Mossul/Bagdad (EZ) | 11. März 2015 | Die Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS) hat eigenen Angaben zufolge endlich die lange gesuchten Massenvernichtungswaffen des inzwischen toten irakischen Diktators Saddam Hussein zerstört. Die USA freuen sich sehr über diesen späten Erfolg. Was den USA nie gelungen ist, haben nun die Kämpfer des IS geschafft: zwölf Jahre nach dem Krieg gegen Saddam Hussein sind seine Massenvernichtungswaffen und die entsprechenden Fabriken endlich zerstört. Zwischenzeitlich hat sogar der ehemalige Präsident George W. Bush die Existenz dieser Waffen angezweifelt, die seinerzeit immerhin der Hauptkriegsgrund waren.

Der „Islamische Staat“ feierte heute die Zerstörung der Atomwaffen, Chemiebomben und Gasgranaten mit einem zünftigen Feldzug gegen Schiiten in der Region um die Stadt Mossul.

Der IS hatte in den letzten Wochen immer wieder großangelegte Such- und Zerstöraktionen durchgezogen. Dabei wurden auch altertümliche Weltkulturerben in Mitleidenschaft gezogen. Nach anfänglicher Kritik daran haben die USA nun die Bedeutung der Massenvernichtungswaffen hervorgehoben.

Präsident Obama sagte, er bitte seinen Vorgänger George W. Bush um Verzeihung, weil er „ab und an“ an der Theorie von Saddams Waffen zweifelte. Bush selber äußerte sich heute zufrieden: er hätte immer gesagt, dass die Geschichte ihm Recht geben würde.

Der IS wird aus Dankbarkeit drei Tage lang nicht von der von Amerika geführten Allianz bombardiert, verfügte Obama.

(JPL/Foto: Islamic State Press Service)


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)
Newer Post

Bochum bewirbt sich als nächster IS-Anschlagsort

Bochum/Mossul (EZ) | 13. März 2015 | Warum immer nur die großen und bekannten Städte? Bochum will von dem aktuellen IS-Hype profitieren und hat nun die Anschlagseignung der Stadt in einer schönen Hochglanzmappe gepriesen. Paris, London, Rom, Berlin, Washington -…
Read
Older Post

Deutsche Firma liefert neue Peitschen: Gabriel macht Millionen-Deal mit Saudis klar

Riad/Berlin (EZ) | 9. März 2015 | Am Rande seines Besuchs in Saudi-Arabien hat Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel einen bedeutenden Handel unter Dach und Fach gebracht: ein deutscher Hersteller von hochwertigen Qualitätspeitschen darf sich über einen millionenschweren Deal freuen.Wirtschaftsminister und Vizekanzler Sigmar Gabriel…
Read
Random Post

"Kaiser" und BILD: Neuauflage von "Gute Freunde kann niemand trennen" ab Freitag im Handel

Berlin/Frankfurt (EZ) | 20. Oktober 2015 | Gute Nachrichten für alle DFB-Fans: Ab Freitag ist eine Neuauflage des Klassikers "Gute Freunde kann niemand trennen" im Handel. Gesungen von Franz Beckenbauer und der Redaktion der BILD."Ich hatte schon lange vor, das…
Read
Random Post

Wegen Bahnstreik: Schlechtes Wochenende für Selbstmörder in Deutschland

Berlin/Hamburg/Wiesbaden (EZ) | 20. Oktober 2014 | Der Bahnstreik an diesem Wochenende machte vielen Lebensmüden einen gehörigen Strich durch die Selbstmordrechnung. Etliche Suizidplanungen mussten auf Eis gelegt werden, weil einfach so gut wie kein Zug fuhr. Es sollte der letzte Tag…
Read
Random Post

Innenminister will Soldaten in Kasernen stecken, bis Nazi- und Terrorvorwürfe geklärt sind

Berlin (EZ) | 9. Mai 2017 | Im Zuge der Ermittlungen um den unter Terrorverdacht stehenden Oberleutnant Franco A. wurde heute ein weiterer Soldat der Bundeswehr festgenommen. Innenminister de Maizière greift durch: bis zur Klärung der Sachlage sollen Soldaten einkaserniert…
Read
Random Post

"Drei Schwalben ein Elfer" - DFB fordert neue Fußball-Regel

Frankfurt/München (EZ) | 20. April 2016 | Der DFB hat sich heute für eine neue Regel im Fußball ausgesprochen. Demnach soll es zukünftig für drei Schwalben im Spiel einen Elfer geben - für den Gegner. Grund für diese Forderung ist…
Read