Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

GDL-Chef Weselsky zum Ehrenpräsidenten des Fernbusverbandes ernannt

18. Oktober 2014 ·

Große Ehre für Claus Weselsky, dem Vorsitzenden der GDL: er wurde zum Präsidenten ehrenhalber des deutschen Fernbusverbandes ernannt.
Große Ehre für Claus Weselsky, dem Vorsitzenden der GDL: er wurde zum Präsidenten ehrenhalber des deutschen Fernbusverbandes ernannt.

Frankfurt a.M. (EZ) | 18. Oktober 2014 | Der Bundesvorsitzende der Gewerkschaft Deutscher Lokführer (GDL), Claus Weselsky, wurde heute Mittag zum Ehrenpräsidenten des Verbandes der deutschen Fernbusunternehmen ernannt. Auf einer spontanen Jubelfeier des deutschen Fernbusverbandes wurde der Chef der GDL, Claus Weselsky, heute in Frankfurt am Main zum Ehrenpräsidenten auf Lebenszeit ernannt. Der Verband dankt ihm damit für seine “unbezahlbaren Verdienste” um das Fernbuswesen in Deutschland.

Weselsky habe den Fernbusunternehmen in kürzester Zeit zum Durchbruch verholfen, heißt es in einer schriftlichen Mitteilung, die mit Champagnerflecken benetzt an Journalisten weitergegeben wurde. Und weiter: “Wir sind Claus zu unendlichem Dank verpflichtet.”

Bis vor Kurzem war das noch junge Fernbusgewerbe noch unrentabel gewesen. “Dank der GDL und vor allem dank Claus fahren wir nun schwarze Zahlen ein, können weiter expandieren und kein Unternehmen ist mehr von der Pleite bedroht, ” heißt es weiter.

Die im Verband organisierten Unternehmen mussten gar kurzfristig weiteres Personal einstellen und neue Busse besorgen, um der Nachfrage gerecht zu werden. Claus Weselsky wird vor allem hoch angerechnet, dass er auch zahlungskräftige Geschäftsreisende von den Vorteilen der Fernbusse überzeugen konnte und dass mittlerweile nahezu jeder Reisende überlegt, künftig den Fernbus der Bahn vorzuziehen.

Claus Weselsky selber freute sich sehr über die Ehrung und versprach, auch künftig alles zu unternehmen, um die Busbranche voranzutreiben.

(JPL/Foto: Gewerkschaft Deutscher Lokführer [GDL])


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)
Newer Post

Wegen Bahnstreik: Schlechtes Wochenende für Selbstmörder in Deutschland

Berlin/Hamburg/Wiesbaden (EZ) | 20. Oktober 2014 | Der Bahnstreik an diesem Wochenende machte vielen Lebensmüden einen gehörigen Strich durch die Selbstmordrechnung. Etliche Suizidplanungen mussten auf Eis gelegt werden, weil einfach so gut wie kein Zug fuhr. Es sollte der letzte Tag…
Read
Older Post

Meden tun ch chwer mt „IS“-Verbot

Berln (EZ) | 17. Oktober 2014 | Auch zwe Wochen nach dem „IS“-Verbot tun ch noch mmer Meden, vor allem Zetungen chwer, vernünftge Texte zu verfaen. BLD, UEDDEUTCHE und PEGEL haben nun offzell Bechwerde bem Bundegerchthof engerecht. Nachdem de Bunderegerung…
Read
Random Post

Schock für Veganer: Avocados werden in Wahrheit aus Avokadobüffeln hergestellt

New York (EZ) | Was für eine Hiobsbotschaft für alle Veganer! Amerikanische Wissenschaftler haben einen Komplott enthüllt: bei der weltweit beliebten Avocado soll es sich gar nicht um eine Pflanzenart handeln, sondern um ein Fleischprodukt, das aus dem sogenannten Avocadobüffel…
Read
Random Post

„Will noch einmal ganz von vorne anfangen“: Hoeneß unterschreibt Vier-Jahres-Vertrag beim FC Bayern als Stürmer

München (EZ) | 10. März 2016 | Der jüngst aus der Haft entlassene ehemalige Präsident des FC Bayern, Uli Hoeneß, wünscht sich eine neue Chance und will nochmal ganz von vorne anfangen. Heute unterschrieb er deshalb einen Vertrag als Außenstürmer…
Read
Random Post

Primark-Kundin findet Chinesen in Primark-Kleidung

Dublin (EZ) | 26. Juni 2014 | Die Billigkleidungskette Primark kommt nicht aus den Schlagzeilen: in den vergangenen Tagen fanden Kunden in die Kleidung eingenähte Botschaften von chinesischen Arbeitern, die sich über die Arbeitsbedingungen beschwerten. Heute der nächste Skandal: eine Kundin…
Read
Random Post

Stellenanzeige: SPD sucht jemanden, der für Martin Schulz "sch"-freie Reden schreibt

Berlin (EZ) | 23. Mai 2017 | Vier Monate vor der Bundestagswahl hat die SPD heute in überregionalen Zeitungen ganzseitige Anzeigen geschaltet. Gesucht wird ein begabter Mitarbeiter, der für den Spitzenkandidaten Martin Schulz Reden schreibt, die keine "sch"-Laute enthalten. In…
Read