Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

„Besser, als sich die Spiele der Nationalmannschaft ansehen zu müssen“: Hoeneß eilt ins Gefängnis

2. Juni 2014 ·

Ein guter Fluchtort vor dem Abschneiden der DFB-Elf bei der WM: die Justizvollzugsanstalt Landsberg am Lech.
Ein guter Fluchtort vor dem Abschneiden der DFB-Elf bei der WM: die Justizvollzugsanstalt Landsberg am Lech.

München (EZ) | 2. Juni 2014 | Das Testspiel der deutschen Fußballnationalmannschaft gestern Abend gegen Kamerun veranlasste Uli Hoeneß dazu, schnellstmöglich seine Haftstrafe wegen Steuerhinterziehung anzutreten. „Ich möchte die nächsten Wochen und Monate besser gar nichts von der WM und auch nicht von der kommenden EM mitbekommen,“ sagte Hoeneß.

Uli Hoeneß ist nach dem Testspiel gegen Kamerun gestern Abend bedient. Nach dem 2:2 hat er augenblicklich seine Sachen gepackt und sich wutentbrannt von seiner Frau verabschiedet – Hoeneß tritt mit sofortiger Wirkung seine Haftstrafe an, um von der WM und vor allem von der DFB-Elf verschont zu bleiben.

Der ehemalige Präsident des FC Bayern München wird keinen Fernseher und kein Radio mitnehmen, wie er heute Morgen in die Mikrofone der versammelten Presse brüllte. Mit hochrotem Kopf echauffierte er sich über die Leistung der Mannschaft von Joachim Löw, mit der nach Meinung Hoeneß‘ „kein Blumentopf“ zu gewinnen sei.

Die Abgeschiedenheit des Gefängnisses – die Haftanstalt im bayerischen Landsberg am Lech – wird ihn vor der Blamage verschonen, die Hoeneß erwartet. „Alle Welt wird uns auslachen!“, so der Weltmeister von 1974 sehr laut und an die Adresse von Nationaltrainer Löw gerichtet. Er wolle sich nach dem zu erwartenden Aus des DFB nach der Vorrunde nicht dem Hohn und Spott seiner Mitmenschen aussetzen.

Für dreieinhalb Jahre wird Hoeneß „hoffentlich nichts von dem ganzen Mist mitkriegen“, und auch die Zahl der kommenden Nationaltrainer nach dem Rauswurf Löws will er erst nach seiner Entlassung mitgeteilt bekommen – er müsse auch „auf seine Herz achten.“

Die Vollzugsbehörden wurden von dem Wunsch Hoeneß`, augenblicklich inhaftiert zu werden, offenbar überrascht. „Normalerweise ziehen die Verurteilten erstmal alle Register und zögern den Haftantritt heraus, davon sind wir auch in diesem Fall ausgegangen.“ Jetzt muss zunächst ein Häftling vorzeitig entlassen werden, damit Hoeneß reinkommen kann.

Kritiker werfen der Justiz nun vor, einmal mehr einem Promi einen Bonus gewährt zu haben. Jeder andere Fußballfan, der der WM lieber entfliehen möchte, weil er peinliche deutsche Auftritte befürchtet, könne sich nicht einfach einschließen lassen.

(BSCH/Foto: Thomas Springer [gemeinfrei])


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)
In categories:
Newer Post

Kulturrevolution: Moderne Kunstwerke laut Experten im Alltag benutzbar

Berlin (EZ) | 3. Juni 2014 | Sinnlose Kunst? – Das war einmal! Immer mehr Sammler, Kunstwissenschaftler und Kenner kommen zu der Erkenntnis, dass die meisten modernen Kunstwerke im Alltag praktisch eingesetzt werden können. So seien zum Beispiel die Staubsauger…
Read
Older Post

E wie Wissen IV

Redewendungen und ihre Bedeutung: jedes Wochenende erklären wir in leicht verständlicher Sprache Herkunft und weiteres Wissenswertes über gebräuchliche Phrasen der deutschen Sprache. Heute: "Halt die Luft an" und "Mach dir mal nicht ins Hemd". "Halt die Luft an" Der Ausdruck…
Read
Random Post

NASA sucht versierten Verschwörungstheoretiker, um Fehler bei nächster "Mondlandung" zu vermeiden

Washington, D.C. (EZ) | US-Präsident Donald Trump hat die NASA angewiesen, schnellstmöglich wieder amerikanische Astronauten zum Mond fliegen zu lassen. Die Weltraumbehörde begann sofort mit der Arbeit. "Uns setzt das nun etwas unter Druck", sagt der geschäftsführende NASA-Chef Robert Lightfoot.…
Read
Random Post

Geräusch von 25 Millionen knurrenden nordkoreanischen Mägen irrtümlich für Atomwaffentest gehalten

Pjöngjang (EZ) | 9. September 2016 | Aufregung heute Morgen in aller Welt: Kurz war die Sorge groß, dass Nordkorea erneut eine Atombombe getestet haben könnte. Experten geben nun allerdings Entwarnung: Auslöser des Erdstoßes der Stärke 5,3 war nur das…
Read
Random Post

Waffenruhe in Gaza hält an - Live-Tickerer von Focus Online fürchtet um seinen Job

München (EZ) | 6. August 2014 | Seit mehr als 24 Stunden hält die vereinbarte Waffenruhe zwischen Israel und der Hamas an. Haben die Live-Tickerer diverser Online-Medien anfangs noch darüber gelacht, fürchten die ersten Redakteure mittlerweile um ihre Jobs. Gestern…
Read
Random Post

Um Telefon-Hotlines erträglicher zu machen: Warteschleifen-Musik soll durch geschulte Small-Talk-Mitarbeiter ersetzt werden

Berlin (EZ) | Jeder kennt das: Man möchte nur mal eben bei seinem Telefonanbieter, beim Hausarzt oder beim Finanzamt anrufen, doch stattdessen hängt man minutenlang in der Warteschleife. Statt mit einem kompetenten Mitarbeiter verbunden zu werden, erklingt eine sich permanent…
Read