Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

“Schizophren und unglaubwürdig”: ausgerechnet Schweizer Bundespräsident Burkhalter verhindert Volksabstimmung

8. Mai 2014 ·

Bundespräsident, Außenminister und derzeit Vorsitzender der OSZE: der Schweizer Didier Burkhalter.
Bundespräsident, Außenminister und derzeit Vorsitzender der OSZE: der Schweizer Didier Burkhalter.

Moskau/Bern/Kiew (EZ) | 8. Mai 2014 | Didier Burkhalter, Bundespräsident und Außenminister der Schweiz, hat tatkräftig mitgewirkt, ein Referendum in der Ukraine zu verhindern. Nun sieht er sich starker Kritik im In- und Ausland ausgesetzt, weil die Schweiz doch sonst ihre Tradition der Volksabstimmung sehr hoch hält und als Beispiel für andere Länder sieht. Burkhalters Glaubwürdigkeit ist dahin.Was Didier Burkhalter tatsächlich von Referenden hält, hat er gestern eindrucksvoll gezeigt. In seiner Funktion als derzeitiger Vorsitzender der OSZE traf er sich mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin, um über die Krise in der Ukraine zu sprechen.

Im Anschluss verkündete Putin, dass das für Sonntag geplante Referendum besser nicht stattfinden solle. Nun sieht sich Burkhalter wachsender Kritik und Spott ausgesetzt: dass ausgerechnet ein Schweizer Amtsträger sich gegen Volksabstimmungen ausspricht, kommt in seiner Heimat gar nicht gut an.

“Es mutet schizophren an,” sagte die Schweizer Nationalrätin Natalie Rickli von der Schweizerischen Volkspartei (SVP). “Jetzt wissen wir ja, was Burkhalter von Volksabstimmungen hält: nichts.” Und SVP-Urgestein Christoph Blocher sagte: “Man sollte doch meinen, dass unser Staatsoberhaupt auch im Ausland die Fahne der Demokratie hochhält. Ich bin zutiefst erschüttert,” so der Rechtsaußen.

Im Ausland ist man mehr als verwundert. Bundeskanzlerin Angela Merkel sagte, dass sie das Ergebnis von Burkhalters Mission zwar gutheißt. Aber als ernstzunehmender Verhandlungspartner komme Burkhalter nun für sie nicht mehr in Frage. “Er hat seine Glaubwürdigkeit komplett verspielt,” so die Regierungschefin. “Dennoch danke, Didier.”

Unterdessen wurde bekannt, dass Burkhalter bei Putin auch darum bat, sich öffentlich gegen die Referenden auszusprechen, die demnächst in der Schweiz stattfinden sollten. Unter anderen sollte das Volk über die Beschaffung von Jagdfliegern abstimmen. Burkhalter unterstützt das Vorhaben seiner Regierung, die Bevölkerung steht dem Thema aber ablehnend gegenüber. “Wladimir (Putin; d. Red.) kann uns da sicher helfen,” so Burkhalter.

(JPL/Foto: Bundeskanzlei)


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)
Newer Post

Dritte EU-Sanktionsstufe "Conchita Wurst" erfolgreich: Putin und Separatisten geben auf

Moskau/ Wien (EZ) | Überraschende Wendung in der Ukraine-Krise: Russlands Präsident Wladimir Putin erklärte heute Vormittag, dass er mit sofortiger Wirkung die Halbinsel Krim an die Ukraine zurückgeben wird. Auch die Separatisten in der Ostukraine kündigten an, das gestrige Referendum…
Read
Older Post

NSA-Technik versagt: Kanzlerin muss zum Abhören persönlich nach Washington

Washington, D.C./Berlin | 2. Mai 2014 | Ärgerlich: weil die Abhörtechnik der amerikanischen Geheimdienste zurzeit nicht einsetzbar ist, muss die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel persönlich nach Washington kommen, um abgehört zu werden. Ganze vier Stunden nimmt sich sogar Präsident Obama…
Read
Random Post

NATO beunruhigt über Schwäche der türkischen Armee

Brüssel/Ankara (EZ) | 18. Juli 2016 | Es ist die zweitgrößte Armee der NATO, aber am Freitagabend zeigte das türkische Militär erhebliche Mängel und deutliche Schwächen. Die NATO ist alarmiert.  Der Generalsekretär des westlichen Militärbündnisses ist sichtlich erschüttert über die…
Read
Random Post

Endlich mehr Platz für Flüchtlinge: Karstadt stellt sechs große Heime zur Verfügung

Essen (EZ) | 24 Oktober 2014 | Die Warenhauskette Karstadt will sechs große Gebäude zur Verfügung stellen und damit der Bundesregierung bei der Aufnahme tausender Flüchtlinge unter die Arme greifen. Es sei nicht länger mit anzusehen, wie immer mehr Einwanderer in…
Read
Random Post

"Spritze setzen können" statt NC: Gericht beschließt neues Auswahlverfahren zum Medizinstudium

Karlsruhe (EZ) | 19. Dezember 2017 | Das Bundesverfassungsgericht hat heute den Numerus clausus für das Medizinstudium für teilweise verfassungswidrig erklärt. Stattdessen sollen angehende Medizinstudenten nach der Fähigkeit ausgewählt werden, ob sie eine Spritze korrekt setzen können. „Viel wichtiger als…
Read
Random Post

Um Unfälle zu vermeiden: Ampeln sollen zukünftig nur noch auf rot stehen

Berlin (EZ) | Die meisten Verkehrsunfälle passieren, wenn Autos, Fahrräder und Fußgänger in Bewegung sind – zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie des Verkehrsministeriums. Aus diesem Grunde sollen Ampeln künftig dauerhaft auf rot stehen. „Wir glauben, dass rund 80…
Read