Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

Guido Knopp dreht bereits „Putins Helfer“ und „Putins Frauen“

20. März 2014 ·

Deutschlands Historiker-Ikone Guido Knopp heute Morgen bei der Vorstellung des neuen ZDF-Filmprojektes.
Deutschlands Historiker-Ikone Guido Knopp heute Morgen bei der Vorstellung des neuen ZDF-Filmprojektes.

Mainz (EZ) | 20. März 2014 | Das Zweite Deutsche Fernsehen (ZDF) hat Chefhistoriker Guido Knopp beauftragt, die Filme „Putins Helfer“ und „Putins Frauen“ zu produzieren. Knopps Firma wird in den kommenden Tagen mit den Drehs beginnen.

In einer Pressemitteilung des Mainzer Senders heißt es, dass die Filme über Putin noch in diesem Jahr ausgestrahlt werden sollen. Guido Knopp hat bereits ein Team zusammengestellt, dass zurzeit mit Zeitzeugen Putins Interviews macht und alle Vorbereitungen trifft.

Wie üblich wird Guido Knopp seine bewährten Stilmittel beibehalten und sowohl historisches Filmmaterial als auch von Schauspielern nachgestellte Szenen aus dem Leben des russischen Machthabers verwenden. „Dabei legen wir größten Wert auf eine realistische Erzählweise, die aber den Zuschauer sofort in ihren Bann ziehen wird“, sagte ein Insider dem Medienmagazin Meedia.

Die Reihe „Putins Helfer“ wird drei Filme beinhalten und von den Helfern Putins erzählen, die ihm erst zur Macht verholfen haben und schließlich zum mächtigsten Mann der Welt gemacht haben. Neben russischen Politikern wie zum Beispiel Ministerpräsident Dmitri Medjedew werden auch ausländische Unterstützer beleuchtet. Der ehemalige deutsche Bundeskanzler Gerhard Schröder soll dabei von Matthias Schweighöfer dargestellt werden, Gérard Depardieu von Gérard Depardieu.

Besonderes Augenmerk soll auch auf die bislang weitestgehend unerforschte Rolle des amerikanischen Überläufers Edward Snowden gelegt werden, der sich seit Mitte 2013 in Obhut russischer Behörden befindet.

Weiter geplant sind die Reihen „Putins Frauen“ über die weiblichen Unterstützer Putins und die Live-Show „Die größten Russen aller Zeiten“.

(JPL/Foto: Richard Fabi)


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)
Newer Post

RTL plant neue Castingshow "Wer schlägt die Bayern?"

Köln/München (EZ) | 21. März 2014 | Der Kölner TV-Sender RTL plant ab Juli eine neue Castingshow. Darin wird eine geeignete Fußballmannschaft gesucht, die in der Lage sein soll, den derzeit als nahezu unschlagbar geltenden FC Bayern München zu besiegen.…
Read
Older Post

Bundesregierung beschließt alphabetische Mülltrennung ab 2015

Berlin (EZ) | 19. März 2014 | Ab Januar 2015 soll der Müll in ganz Deutschland alphabetisch getrennt werden. Das beschloss die Bundesregierung heute Vormittag. Wie Regierungssprecher Steffen Seibert erklärte, soll diese Maßnahme weniger der Umwelt zugute kommen als vielmehr…
Read
Random Post

Damit er sich nicht ständig wiederholen muss: Erdogan bezeichnet pauschal alle Europäer als Faschisten und Nazis

Ankara (EZ) | 13. März 2017 | Recep Tayyip Erdogan hat es derzeit nicht leicht. Fast täglich muss er europäischen Ländern wie Deutschland oder den Niederlanden Nazimethoden und faschistisches Verhalten vorwerfen, weil diese türkische Minister nicht auftreten lassen wollen. Um…
Read
Random Post

Keine Coronafälle bei Tour de France: Verhindert Epo Infektionen?

Genf (EZ) | Auch eine Woche nach Ende der diesjährigen Tour de France ist keine Coronainfektion von einem der Fahrer bekannt geworden. Gesundheitsexperten aus aller Welt schöpfen daher nun leise Hoffnung im Kampf gegen Covid-19. "Noch sind die Hinweise sehr…
Read
Random Post

Erdogan sucht „zwei Männer mit Gewehren, die die extra 3-Redaktion“ besuchen

Ankara/Hamburg (EZ) | 29. März 2016 | Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat eine kleine Operation angeregt, um seinen Unmut über eine Satire der NDR-Sendung „extra 3“ zu verdeutlichen. Er sucht nun „zwei Männer, die in der Redaktion mit Kalaschnikows für…
Read
Random Post

Endlich: EU verbietet Terroranschläge

Berlin (EZ) | 24. März 2016 | Nach den gestrigen Terroranschlägen in Brüssel hat die EU endlich die Reißleine gezogen. In einem Eilbeschluss einigten sich die Innenminister der EU-Staaten auf ein unverzügliches Verbot von Terroranschlägen. Damit soll dem IS nun…
Read