Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

Nach Schumacher-Unfall: Medien überlegen, Jahresrückblicke künftig erst am Jahresende zu senden

31. Dezember 2013 ·

Köln/Berlin/Unterföhring (EZ) | 31. Dezember 2013 | Der tragische Unfall des Formel-1-Rekordweltmeisters Michael Schumacher führt bei TV-Sendern und Magazinen zu einem Umdenken: künftig wollen sie Jahresrückblicke erst am Ende eines Jahres produzieren und veröffentlichen.

Bislang taucht der Dezember selten in den Jahresrückblicken auf. Das soll sich nun ändern.
Deutsche TV-Sender bedauern zutiefst, dass der Unfall von Michael Schumacher erst einen Monat nach dem Senden der allermeisten Jahresrückblicke passierte.

Womöglich, so denkt man nun in den Redaktionen, hätte das Unglück noch Erwähnung in den quotenträchtigen Rückblicken gefunden, wenn sich die Medien wie die allermeisten Menschen an den Kalender hielten und das Jahr nicht schon im November für beendet erklärten.

Zukünftig könne man sich vorstellen, so ein Sprecher von RTL, den Jahresrückblick tatsächlich erst am Ende eines Jahres zu senden und damit noch auf eventuelle Ereignisse wie Schumachers Unfall, die Vereidigung der neuen Bundesregierung oder die Terrorwelle in Russland reagieren zu können.

(JPL/Foto: Mark McArdle)

Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)
In categories:
Newer Post

Zu misslungen und voller Enttäuschungen: Jahr 2013 soll wiederholt werden

Berlin (EZ) | 03. Januar 2014 | Die Hochwasserkatastrophe, Bayerns Triple, der NSA-Abhörskandal, Schumachers Skiunfall - Nach etlichen unbefriedigenden und teils tragischen Ereignissen in 2013, hat sich die Bundesregierung erstmals dazu entschlossen, das vergangene Jahr zu wiederholen. Starttermin des neuen…
Read
Older Post

Neue Aufgabe: Westerwelle wird deutscher Delegationsleiter bei den Olympischen Winterspielen in Sotschi

Berlin (EZ) | 18. Dezember 2013 | Der ehemalige Vizekanzler und Außenminister Guido Westerwelle hat sich bereits nach neuen Aufgaben umgesehen. Neben der von ihm gegründeten "Westerwelle Foundation" wird er auch Deutschland bei den Olympischen Winterspielen in Sotschi vertreten. Gestern…
Read
Random Post

Erdogan sucht „zwei Männer mit Gewehren, die die extra 3-Redaktion“ besuchen

Ankara/Hamburg (EZ) | 29. März 2016 | Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat eine kleine Operation angeregt, um seinen Unmut über eine Satire der NDR-Sendung „extra 3“ zu verdeutlichen. Er sucht nun „zwei Männer, die in der Redaktion mit Kalaschnikows für…
Read
Random Post

Joachim Herrmanns Liste der abfälligen Bezeichnungen für Nichtweiße

Joachim Herrmann will künftig auf das Wort "Neger" im TV verzichten. Worauf sich Fernsehzuschauer in den nächsten Talkshow-Auftritten von Bayerns Innenminister dennoch freuen dürfen, steht hier: Wir sind an die Liste seiner Synonyme für Unweiße gelangt. Der CSU-Politiker hat gestern in…
Read
Random Post

Stadt kommt nicht zur Ruhe: Krawallmacher Horst S. besucht Stuttgart

Nachdem die Landeshauptstadt am Wochenende zum Schauplatz von Randalen und teilweise brutaler Gewalt wurde, musste Stuttgart am Montag erneut Unangenehmes über sich ergehen lassen. Der bundesweit bekannte Chaot Horst S. stattete dem beschaulichen Städtchen einen Besuch ab. Zeugen zufolge überzog…
Read
Random Post

6% mehr Pünktlichkeit und Freundlichkeit: Gewerkschaft der Bürger plant Streiks gegen öffentlichen Dienst

Berlin/Düsseldorf | Die Gewerkschaft der Bürger in Deutschland (GBD) hat für die kommende Woche bundesweite Streiks angekündigt. Ziel sind 6% mehr Freundlichkeit, Verlässlichkeit, Pünktlichkeit und angemessenere Öffnungszeiten im öffentlichen Dienst. Die Verhandlungen stocken, jetzt wird mit Streik gedroht: Kommende Woche…
Read