Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

NSA will europäischen Kritikern künftig „besser zuhören“

27. September 2013 ·

Die NSA will von nun an ihren kritikern mehr Gehör schenken.

Washington, D.C. (EZ) | 27. September 2013 | Seit Monaten steht die NSA wegen der umfangreichen Ausspähung von Europäern in der Kritik. Nun will der amerikanische Geheimdienst auf seine Kritiker zugehen und verspricht, „künftig noch besser zuzuhören“.

Die Vorwürfe reißen nicht ab: seitdem der ehemalige NSA-Mitarbeiter Edward Snowden die gewaltigen Spionagemaßnahmen seines letzten Arbeitgebers öffentlich gemacht hat, hagelt es Protest von vielen europäischen Bürgern.

Lange hat die NSA versucht zu beschwichtigen, nun endlich bahnt sich Entgegenkommen an: ein Sprecher teilte heute mit, dass man vor allem den lautstärksten Kritikern aus Europa zukünftig „mehr Gehör schenke werde“.

Die Behörde werde darauf achten, dass kein Protest verloren gehe, sei es auf sozialen Netzwerken wie Twitter oder facebook oder in E-Mails, SMS und Telefonaten. Alles solle gesammelt und zeitnah ausgewertet werden.

„Uns ist es ein Anliegen, alle Menschen, die etwas an unseren Aktivitäten auszusetzen haben, wahrzunehmen,“ sagte der Sprecher der NSA. Neben normalen Bürgern möchte man aber auch EU-Beamte und kritische Politiker „anhören“. Die Maßnahme der NSA werde größtenteils geräuschlos verlaufen; in den meisten Fällen werden die Betroffenen davon laum etwas mitkriegen – „Sie können einfach weiter machen wie bisher,“ heißt es.

(JPL/Foto: NSA)


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)
In categories:
Newer Post

FDP lässt sich in den Kälteschlaf versetzen, um in einer besseren Zukunft wieder an Wahlen teilzunehmen

Berlin (EZ) | 18. November 2013 | Nach dem desaströsen Abschneiden der FDP bei der letzten Bundestagswahl dämmerte die Partei wochenlang scheintot vor sich hin. Nun hat sie sich einfrieren lassen - in der Hoffnung, dass die Zukunft bessere Perspektiven…
Read
Older Post

Gesamte FDP kündigt Rücktritt an

Berlin (EZ) | 23. September 2013 | Nach dem desaströsen Abschneiden der FDP bei der Bundestagswahl kündigten die Liberalen nun Konsequenzen an. Weil sie erstmals den Einzug in den Bundestag verpasste, will sich die Partei nun geschlossen aus der Politik…
Read
Random Post

Koalition zieht Mindestlohn zurück, nachdem Union feststellte, dass er zehntausenden Menschen helfen würde

Berlin (EZ) | 4. Juli 2014 | Gestern beschloss der Bundestag die Einführung des gesetzlichen Mindestlohns in Höhe von 8,50 € pro Stunde. Heute zog die Große Koalition ihn bereits wieder zurück, denn CDU/CSU stellten fest, dass er das Leben…
Read
Random Post

"Spritze setzen können" statt NC: Gericht beschließt neues Auswahlverfahren zum Medizinstudium

Karlsruhe (EZ) | 19. Dezember 2017 | Das Bundesverfassungsgericht hat heute den Numerus clausus für das Medizinstudium für teilweise verfassungswidrig erklärt. Stattdessen sollen angehende Medizinstudenten nach der Fähigkeit ausgewählt werden, ob sie eine Spritze korrekt setzen können. „Viel wichtiger als…
Read
Random Post

Charlottesville: Trump reagiert auf Kritik und verurteilt "alle Dodge-Fahrer dieser Welt!"

Charlottesville (EZ) | 14. August 2017 | Nach den schweren rassistischen Ausschreitungen in Charlottesville, bei der ein Attentäter mit seinem Dodge in eine Gruppe von Gegendemonstranten raste und dabei eine Frau tötete sowie zahlreiche Menschen zum Teil schwer verletzte, hat…
Read
Random Post

"Germanys Next Dschungelcampbewohnerin": Heidi Klums populäre TV-Show umbenannt

Berlin/Unterföhring | Seit gestern läuft die diesjährige Staffel von Heidi Klums beliebter Casting-Show. Um überzogene Erwartungen und Rügen durch den Werberat zu vermeiden, läuft die Sendung ab diesem Jahr nicht wie gewohnt unter dem Titel "Germanys Next Toptmodel", sondern unter…
Read