Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

BND musste eigenes Spähprogramm beenden, weil das Datenvolumen aufgebraucht ist

9. August 2013 ·

Der BND wollte auch mal gerne groß mitspielen bei der Terrorabwehr. Wieder einmal hat die Telekom einen großen Traum zerstört.
Der BND wollte auch mal gerne groß mitspielen bei der Terrorabwehr. Wieder einmal hat die Telekom einen großen Traum zerstört.

Berlin/Pullach (EZ) | 9. August 2013 | Nach kurzer Zeit musste der Bundesnachrichtendienst (BND) sein eigenes internationales Spähprogramm beenden, wie der Dienst heute bekannt gab. Grund war das Datenvolumen, das schnell ausgeschöpft war.

Der Bundesnachrichtendienst musste heute gegenüber Einer Zeitung einräumen, dass an einem eigenen Programm gearbeitet wurde, das ähnlich wie PRISM und Tempora den internationalen Datenverkehr überwachen sollte. Das Programm wurde aber zumindest für diesen Monat August eingestellt, weil das Datenvolumen ausgeschöpft ist.

Heimlich, still und leise startete der BND die Überwachung am 1. August. Schon nach wenigen Minuten war allerdings das verfügbare Highspeed-Datenvolumen, das von der Telekom im Monat zur Verfügung steht, aufgebraucht. Seitdem filterte der BND das Netz mit maximal 56 kbit/s.

Weil damit nicht effektiv nach Terroristen gefahndet werden kann, pausiert das Programm bis zum 1. September, wenn wieder die volle Geschwindigkeit zur Verfügung stehen wird. Der BND betont, dass die Sicherheit der Bundesrepublik dennoch gewährleistet ist. Derzeit verhandelt die Behörde mit der Telekom über eine deutliche Erhöhung des Volumens, was allerdings mit höheren Kosten verbunden wäre.

Der Geheimdienst hat mit dem Ausbau eines eigenen Programms begonnen, um sich von den amerikanischen und britischen Diensten unabhängiger zu machen.

(JPL/Foto: Fleshstorm [CC BY SA 3.0])


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)
In categories:
Newer Post

Umfrage: Immer mehr Leser mit ständigen Verlinkungen in Internet-Texten überfordert

Leipzig (EZ) | 22. August 2013 | Immer mehr Online-Nachrichtenleser sind zunehmend überfordert mit Links in Texten. Dies ergab eine Umfrage von Studenten an der Universität Leipzig. Demnach gaben 42 Prozent der Befragten an, aufgrund der zahlreichen Verweise auf andere…
Read
Older Post

Um weitere NSA-Spionage zu verhindern: Bundesregierung bittet Mitbürger, auf Kommunikation zu verzichten

Berlin (EZ) | 01. Juli 2013 | Nachdem bekannt wurde, dass die NSA in Deutschland bis zu einer halben Milliarde Kommunikationsverbindungen im Monat überwacht, bittet die Bundesregierung nun um Mithilfe aus dem Volk. Um den USA keine weiteren Informationen zu…
Read
Random Post

Test: Können wir Ihr Sternzeichen erraten?

Pure Magie: wir bilden uns ein, aufgrund einer einzigen Frage Ihr Sternzeichen zu erraten. Und das beinahe genau! Sie sehen noch keinen Test? Sie fühlen sich verarscht? Keine Sorge, er lädt und wird gleich da sein. Ja, Sie haben Recht...ja…
Read
Random Post

Deutschland rätselt: Welche Sänger verbergen sich hinter den Masken?

Seit Tagen munkelt man in deutschen Fernsehstuben, welche Stars sich da so vermummen. »» Seite 6: 82-JÄHRIGER SCHEITERT MIT BERÜHMTEM ENKEL-TRICK «« Seite 4: UMFRAGE Fotos: Nina Hagen - CC BY-SA 3.0, Link Udo Lindenberg By www.promiflash.de - Own work,…
Read
Random Post

„Die Fans wissen‘s ja eh immer besser“ – VfB Stuttgart stellt 50.000 neue Trainer ein

Stuttgart (EZ) | 3. Mai 2016 | Nach der bitteren Niederlage gestern Abend gegen Werder Bremen und dem Abrutschen auf Platz 17 in der Tabelle hat sich der VfB Stuttgart mit sofortiger Wirkung von Trainer Jürgen Kramny getrennt. Stattdessen sollen…
Read
Random Post

Erdogan sucht „zwei Männer mit Gewehren, die die extra 3-Redaktion“ besuchen

Ankara/Hamburg (EZ) | 29. März 2016 | Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat eine kleine Operation angeregt, um seinen Unmut über eine Satire der NDR-Sendung „extra 3“ zu verdeutlichen. Er sucht nun „zwei Männer, die in der Redaktion mit Kalaschnikows für…
Read