Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

Glücklichster Mensch der Welt gestorben

19. Oktober 2012 ·

So werden ihn die Menschen in Erinnerung behalten: Juri Baleschko, hier 2011 auf der Beerdigung eines Sohnes.
So werden ihn die Menschen in Erinnerung behalten: Juri Baleschko, hier 2011 auf der Beerdigung eines Sohnes.

Donezk (EZ) | 19. Oktober 2012 | Der glücklichste Mensch der Welt, Juri Baleschko, ist tot. Er verstarb am Mittwoch im Alter von 87 Jahren unter glücklichen Umständen. Freunde und Familie reagierten beseelt auf den Tod des Ukrainers.

Bereits im Alter von drei Jahren wurde Baleschko offiziell zum glücklichsten Menschen der Welt gekürt, weil er in gleich zwei der reichsten Familien Europas hineingeboren wurde.

Der stets lebensfrohe Juri erkannte schon früh seine besondere Neigung zur großen Glückseligkeit.
Im Alter von 16 Jahren verließ er die Schule, um sich intensiv seinem Leben zu widmen.
Zwischen 1945 bis 2000 wechselte er rund 650 Mal seinen Job, indem er jedesmal kündigte, nachdem er die Lust daran verlor. Sein Motto „Mach nur das, worauf du Lust hast, so lange du darauf Lust hast!“ wurde zur Lebensphilosophie vieler Ukrainer und zum Satz des Jahres 1982.

Einen Großteil seines Lebens widmete Baleschko seinen Hobbies. Dazu zählten neben Reiten, Golfen, Schwimmen, Paragliding, Fußball, Lesen, Reisen. Theater, Klavierspielen und Kochen auch Tanzen, Federball, Segeln, Bergsteigen, Fotografie, Schach, Ölmalerei, Yoga, Surfen und das Pilzesammeln.

Im Jahre 1967 erlangte Baleschko internationale Aufmerksamkeit, weil er als erster Mensch eine herkömmliche Erkältung in weniger als sieben Tagen mittels seiner bloßen Willenskraft komplett auskurierte.

Baleschko starb vergangenen Mittwoch an einem Herzinfarkt, nachdem er kurz zuvor zum bereits achten Mal den Lotto-Jackpot über 46 Mio. Griwna (rund 4 Mio. Euro) geknackt hatte.
Der überzeugte Poligamist hinterlässt 125 Ehefrauen, 537 Kinder und rund 1.100 Enkelkinder.

(JME/ Foto: Marg [CC BY 2.0])


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (1)
  • Sehr schlecht (3)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)
In category:
Newer Post

Arztpraxen richten 2., 3., 4. und 5. Wartezimmer ein

Erfurt (EZ) | 16. November 2012 | Nach dem Urteil des Bundesarbeitsgerichts, wonach Arbeitgeber schon ab dem ersten Krankheitstagtag ein Attest ihrer Mitarbeiter verlangen dürfen, haben die ersten Arztpraxen bereits damit begonnen, die Anzahl ihrer Wartezimmer großzügig aufzustocken. Dass Arbeitnehmer…
Read
Older Post

Studie widerlegt: Die dümmsten Bauern haben nicht die dicksten Kartoffeln

Münster (EZ) | Eine Forschungsgruppe der Universität Münster hat eine alte Binsenweisheit widerlegt. Demnach konnten mehrere Untersuchungen nicht bestätigen, dass die dümmsten Bauern die dicksten Kartoffeln hätten.  Wie der Leiter der Studie, Professor Hartmut Hegener, erklärte, habe man in den…
Read
Random Post

Aus Angst vor Anschlägen: Kitas verbieten Kindern den Gebrauch von Stiften und Papier

Köln (EZ) | 9. Januar 2015 | Etliche Kitas in Deutschland haben damit begonnen, Stifte und Papier aus ihren Einrichtungen zu verbannen. Grund ist die zunehmende Gefahr, die nach Ansicht vieler Erzieher von diesen Gegenständen ausgeht. Viele fürchten, dass die Kinder…
Read
Random Post

Erstmals komplette Haftstrafe abgesessen: Verbrecher nach 220 Jahren aus US-Gefängnis entlassen

Austin (EZ) | Nach 220 Jahren wurde in den USA zum ersten Mal ein Häftling entlassen, der eine so hohe Haftstrafe komplett abgesessen hat. Nun freut sich der 246-Jährige auf ein Leben in Freiheit und kündigte an, als erstes ein…
Read
Random Post

Umfrage: Mehrheit der Deutschen will lieber WM-Sieg gegen Schweden als Einigung im Asylstreit

Berlin (EZ) | 20. Juni 2018 | Eine Umfrage der Einen Zeitung hat ergeben, dass die Mehrheit der Deutschen mehr Wert auf einen Sieg des DFB-Teams am Samstag gegen Schweden legt als auf eine Einigung im Asylstreit zwischen Merkel und…
Read
Random Post

16 Millionen deutsche Nutzerkonten gehackt: NSA setzt freundlicherweise Log-In-Daten zurück

Berlin/ Fort Meade | 21. Januar 2014 | Deutsche Sicherheitsbehörden haben den Diebstahl von Nutzerdaten aufgedeckt. Etwa 16 Millionen Datensätze sollen von Kriminellen entwendet worden sein.  Der amerikanische Geheimdienst NSA hat schnell reagiert und freundlicherweise die betroffenen Konten zurückgesetzt.Die Meldung verbreitete…
Read