Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

Industrie züchtet Gemüse mit Knorpeln und Sehnen, um es für Fleischesser attraktiver zu machen

4. Oktober 2018 ·

Beim ersten Blick kaum von normalem Gemüse zu unterscheiden: Von Sehnen und Knorpeln durchzogene Karotten und anderes Grünzeug, das bisher kaum ein Fleischesser freiwillig verspeisen wollte.
Beim ersten Blick kaum von normalem Gemüse zu unterscheiden: Von Sehnen und Knorpeln durchzogene Karotten und anderes Grünzeug, das bisher kaum ein Fleischesser freiwillig verspeisen wollte.

München (EZ) | Die deutschen Gemüseproduzenten wollen endlich auch passionierte Fleischesser von ihren Produkten überzeugen und neue Käuferschichten erschließen. Damit Sellerie, Fenchel und Bärlauch für die Neukunden attraktiv werden, arbeitet ein Konsortium zurzeit an Gemüse mit Knorpeln und Sehnen.

Vor allem Frauen kennen das Phänomen: Sie geben sich viel Mühe, ihren Liebsten eine ausgewogene Mahlzeit basierend auf der Ernährungspyramide zu zaubern – aber der liebevoll zubereitete Blumenkohl und die duftende Steckrübe werden allenfalls unter Protest gegessen. Dafür erfreut sich das sehnige Steak größter Beliebtheit. Damit soll nun Schluss sein, geht es nach den deutschen Gemüseproduzenten.

“Gemüse fristet ein Nischendasein,” sagt ein Sprecher. “Es sind vor allem Männer, die auf dem Teller ein großes Stück Fleisch erwarten. Gemüse wird, wenn überhaupt, als Beilage akzeptiert.” Die Idee, um diesen Umstand zu ändern und dabei neue Kundenschichten zu generieren: Gemüse muss für Fleischfreunde attraktiver und dem Fleisch ähnlicher werden.

“Wir haben angefangen mit Süßkartoffeln, die von zähen und kaum zu durchkauenden Sehnen durchzogen sind,” so Dr. Ludwig Heinzer, Leiter der Forschungseinheit. “Nach einigen Jahren Forschung und Entwicklung haben wir es geschafft!” Das Produkt erfreute sich schnell großer Beliebtheit in der Kantine des Fraunhofer-Instituts. “Weiter ging es mit Knorpeln im Sellerie, im Rosenkohl, sogar in Erbsen.” Das Erlebnis im Mund soll die Vorzüge des Gemüses widerspiegeln und zugleich “stark an Fleisch” erinnern.

Mittlerweile sind Lauch, Mais, Kartoffeln, Reis, Paprika, Tomaten und Fenchel marktreif und sollen demnächst bei Rewe, Edeka und Aldi in die Gemüseabteilungen kommen. Erste Testkunden zeigen sich begeistert und wollen nunmehr deutlich häufiger zum Gemüse greifen als bisher.

(JPL)

Erstmals veröffentlicht am 27.05.2016


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (6)
  • Sehr schlecht (10)
  • Hundsmiserabel (9)
  • Mir egal (3)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (73)
Newer Post

Tatbestand "Verletzung von atheistischen Gefühlen" kommt ins Strafgesetzbuch

Berlin (EZ) | Atheisten, Agnostiker und überzeugte Naturwissenschaftler sollen sich künftig gegen die Verletzung ihrer nichtreligiösen Gefühle wehren können. Der Tatbestand "Wissenschaftsbeleidigung" macht es demnächst möglich. Bislang können sich Menschen, die sich aufgrund ihres Wissens um die Naturwissenschaften von Äußerungen religiöser…
Read
Older Post

Supernobelpreis geht an den Typen, der "copy and paste" erfunden hat

Stockholm (EZ) | 3. Oktober 2018 | Das Nobelpreiskomitee verleiht dieses Jahr eine Sonderehrung, den sogenannten Supernobelpreis für Verdienste, ohne die das moderne Leben nicht denkbar wäre. Preisträger ist der Amerikaner, der das Prinzip "Kopieren und Einfügen" erfunden hat.  Die…
Read
Random Post

Nicht mehr zeitgemäß: Bundesregierung reformiert Aberglauben

Berlin (EZ) | 11. Februar 2013 | Was bringt Glück und was bringt Pech? Seit Jahrhunderten beherrscht der Aberglaube das Leben vieler Menschen. Die Bundesregierung hält etliche Bräuche jedoch für veraltet und hat deshalb eine große Aberglaubensreform beschlossen. Als neuer…
Read
Random Post

Geldloser Koffer löst kurzzeitig Alarm und Verwirrung bei FIFA-Konferenz aus

Zürich (EZ) | 29. Mai 2015 | Beim FIFA-Kongress kam es heute Mittag zu einem Zwischenfall: ein unbeaufsichtigter Koffer, der nicht bis obenhin mit Geld gefüllt war, löste Verwirrung und Angst aus. Es kam zu tumultartigen Szenen, als ein FIFA-Funktionär…
Read
Random Post

Weil Trump sie empfiehlt: CNN warnt versehentlich reflexartig vor Masken

Nachdem US-Präsident Donald Trump nun endlich auch das Tragen einer Mund-Nasenmaske im öffentlichen Raum empfiehlt, kam es beim Nachrichtensender CNN zu einer Reihe von peinlichen Fehlern im Redaktionsablauf. "Wir entschuldigen uns für die Verwirrung, die wir gestiftet haben", sagte ein…
Read
Random Post

Überraschende Kehrtwende: Polizei jetzt doch nicht mehr für Backdoor in verschlüsselten Chat-Apps

Zufällig in der Woche, in der zahlreiche Fälle von rechtsextremen Chatgruppen in ihren Reihen aufgedeckt worden sind, hat die Polizei ihren seit Jahren geführten Kampf für eine staatliche Umgehung von Verschlüsselungstechnologien aufgegeben. "Ja, wir traten bisher stets dafür ein, dass…
Read