AUSLAND

Erstmals komplette Haftstrafe abgesessen: Verbrecher nach 220 Jahren aus US-Gefängnis entlassen

12. August 2019 ·

In diesem mittlerweile zur Sehenswürdigkeit umfunktionierten ehemaligen Gefängnis saß Shelby seit der Eröffnung 1829 bis zur Schließung im Jahr 1971 ein.
In diesem mittlerweile zur Sehenswürdigkeit umfunktionierten ehemaligen Gefängnis in Philadelphia saß Shelby seit der Eröffnung 1829 bis zur Schließung im Jahr 1971 ein.

Austin (EZ) | Nach 220 Jahren wurde in den USA zum ersten Mal ein Häftling entlassen, der eine so hohe Haftstrafe komplett abgesessen hat. Nun freut sich der 246-Jährige auf ein Leben in Freiheit und kündigte an, als erstes ein Büffelsteak verspeisen zu wollen. (mehr …)

US Army wirbt um amokgefährdete Killerspieler für ihr Drohnenprogramm

8. August 2019 ·

Gleichgesinnte und gratis Kaffee: Damit wirbt das Pentagon gerade um potenzielle Amokläufer.
Gleichgesinnte und gratis Kaffee: Damit wirbt das Pentagon gerade um potenzielle Amokläufer.

"Lass deinen Hass an Leuten aus, die es verdient haben!" - mit diesem Slogan wirbt das US-Verteidigungsministerium zurzeit um potenzielle Amokläufer. Vor allem Killerspiel-Fans sollen ihre Fähigkeiten sinnvoll einsetzen und für das US-Drohnenprogramm gewonnen werden.

Trump beeindruckt bei Besuch in London mit Grundkenntnissen der Landessprache

3. Juni 2019 ·

Beim ersten Besuch im vergangenen Jahr überwog mangels Sprachkenntnisse das Schweigen zwischen der Queen und Trump.
Beim ersten Besuch im vergangenen Jahr überwog mangels Sprachkenntnisse das Schweigen zwischen der Queen und Trump.

London | 3. Juni 2019 | Seit heute befindet sich der amerikanische Präsident Donald Trump in Großbritannien. Während des Staatsbesuchs wird er zahlreiche Amts- und Würdenträger des Vereinigten Königreichs treffen. Dabei überrascht er Freund und Feind mit rudimentären Sprachkenntnissen.

(mehr …)

Buchtabenverbot der EU tößt auf Unvertändni

8. April 2019 ·

Da Hauptgebäude der ehedem ruhmreichen und beliebten Europäichen Kommiion it wieder Ziel einer Demontration.
Da Hauptgebäude der ehedem ruhmreichen und beliebten Europäichen Kommiion it wieder Ziel einer Demontration.

Brüel (EZ) | Da Verbot de Buchtaben “ “ hat international für Empörung georgt. Kritiker werfen der Europäichen Union vor, mit einem innloen Verbot ihre Macht mibraucht zu haben. (mehr …)

„Natürlich gab es geheime Absprachen zwischen Russland und mir!“: Trump feuert Sonderermittler Mueller wegen schlechter Arbeit

25. März 2019 ·

Warum hat ausgerechnet er sich das Virus eingefangen? US-Präsident Donald Trump ist ratlos.

Washington, D.C. | 25. März 2019 | Kurz nach Veröffentlichung des lang ersehnten Abschlussberichts von Sonderermittler Robert Mueller, gab US-Präsident Donald Trump dessen unverzügliche Entlassung bekannt. Grund: Mueller habe es in zwei Jahren nicht geschafft, ihm geheime Absprachen mit Russland nachzuweisen, obwohl diese doch ganz offensichtlich stattfanden, so Trump.

(mehr …)

Erfolgreiche Gespräche: Trump und Kim einigen sich auf zweites Brexit-Referendum

27. Februar 2019 ·

So sahen die Zwei bei Ihrem letzten Treffen vor acht Monaten aus.
So sahen die Zwei bei Ihrem letzten Treffen vor acht Monaten aus.

Hanoi (EZ) | 27. Februar 2019 | Das Treffen zwischen US-Präsident Donald Trump und Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un in Hanoi ist in vollem Gange. Nun wurden bereits erste Ergebnisse der Gespräche mitgeteilt. Demnach einigten sich die beiden Politiker auf ein zweites Referendum in Großbritannien über den bevorstehenden Brexit.

(mehr …)

„Das mit Özil habe ich alles nicht gewollt“ – Erdogan tritt überraschend zurück

23. Juli 2018 ·

Ankara (EZ) | 23. Juli 2018 | Einen Tag nach dem Rundumschlag von Mesut Özil, wurden heute die ersten Konsequenzen gezogen. Ausgerechnet der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan gab soeben völlig überraschend seinen Rücktritt bekannt. Er übernehme die volle Verantwortung für Özils Entscheidung, nicht länger Teil der deutschen Nationalmannschaft sein zu wollen. (mehr …)

„Ich hatte 70 Prozent gefordert!“ – Erdogan entlässt Wahlmanipulations-Team

25. Juni 2018 ·

Bei der gestrigen Parlamentswahl in der Türkei musste sich die AKP mit nur 42,6% der Stimmen zufrieden geben, bei der gleichzeitigen Präsidentschaftswahl holte Amtsinhaber Erdogan lediglich knapp 53% - geplant waren aber jeweils mindestens 70 Prozent. Aus diesem Grunde entließ der Präsident kurzerhand sein Wahlmanipulations-Team.

Mann im Mond gestorben: Erdtrabant bleibt zukünftig dunkel

23. Mai 2018 ·

Wird zukünftig nicht mehr so schön leuchten wie bisher: Der Mond.
Wird zukünftig nicht mehr so schön leuchten wie bisher: Der Mond.

Mond (EZ) | 23. Mai 2018 | Piotri Czajkowski ist tot. Der bekannte Mann im Mond, der seit 72 Jahren für das beliebte nächtliche Licht im Erdtrabanten sorgte, verstarb am heutigen Morgen im Alter von 94 Jahren. Er hinterlässt eine große Dunkelheit. (mehr …)

Wegen Datenskandal: 2,13 Milliarden Facebooknutzer demonstrieren heute vor der Facebookzentrale

22. März 2018 ·

Von überall her machen sich Facebooknutzer auf den Weg ins kalifornische Menlo Park, um der Demonstration beizuwohnen.
Von überall her machen sich Facebooknutzer auf den Weg ins kalifornische Menlo Park, um der Demonstration beizuwohnen.

Menlo Park, Kalifornien (EZ) | 22. März 2018 | Im Skandal um den Datenmissbrauch bei Facebook reagieren nun auch erstmals die betroffenen Opfer. Für heute sind gigantische Demonstrationszüge vor der Facebookzentrale in Kalifornien angekündigt. Mehr als zwei Milliarden Teilnehmer werden erwartet. (mehr …)

USA wollen Schwarze unter Naturschutz stellen

8. Februar 2018 ·

Die Forderung nach Menschenrechten für Schwarze ist für viele Amerikaner dann doch etwas übertrieben.
Die Forderung nach Menschenrechten für Schwarze ist für viele Amerikaner dann doch etwas übertrieben.

Washington, D.C. (EZ) | Gestern wurde in New Orleans der schwarze Bürgerrechtler Muhiyidin Elamin Moye erschossen. Nun überlegt die amerikanische Regierung ernsthaft, Schwarze unter Naturschutz zu stellen. Das grundlose Quälen oder gar Töten von Schwarzen wäre dann eine Ordnungswidrigkeit, die mindestens mit einer Geldstrafe geahndet wird. (mehr …)

„Alternative Fakten“: Trump Beraterin Conway will Preis für Unwort des Jahres persönlich entgegennehmen

16. Januar 2018 ·

Darmstadt (EZ) | 16. Januar 2018 | Eine Jury aus Sprachwissenschaftlern hat „Alternative Fakten“ zum Unwort des Jahres 2017 gekürt. Kurz nach der Ernennung sagte die Preisträgerin, Trump-Beraterin Kellyanne Conway, dass sie die Ehrung persönlich entgegennehmen werde.

Sie sei außer sich vor Freude, dass sie eine Auszeichnung aus Deutschland erhalte, so Conway in einem Schreiben an die Jury, das der EZ vorliegt. „Ich hätte niemals erwartet, dass ich durch meinen Beruf überhaupt einmal die Chance erhalte, mit einem Preis geehrt zu werden. Und dann auch noch in einem anderen Land als die USA.“

Sie werde selbstverständlich persönlich nach Deutschland reisen und den Preis für das „Unwort“ entgegennehmen. „Bitte teilen Sie mir den genauen Termin für die Preisverleihung mit, sowie den Ort und die Zeit, die ich für meine Dankesrede zur Verfügung habe“, so die glückliche Conway weiter.
Zudem sei es im Vorfeld hilfreich zu wissen, wer die Laudatio auf sie halten werde. „Kenne ich die Person? Oder dürfte ich selbst Vorschläge bringen?“

Kellyanne Conway hat den Ausdruck „Alternative Fakten“ im vergangenen Januar erstmals verwendet und es mit dieser Wortschöpfung direkt in die Geschichtsbücher geschafft. „Damit“, so die Jury in ihrer Begründung, „hat sie die ersten Monate der Amtszeit von Donald Trump entschieden geprägt.“ Das sei vor ihr selten jemandem gelungen.

Sie habe zuvor noch nie von dem „Unwort des Jahres“ gehört und werde sich nun erst einmal schlau machen über ihre Vorgänger, so die Trump-Beraterin abschließend. „Vielleicht treffe ich mich noch mit einigen Preisträgern der vergangenen Jahre. Kann ja nicht schaden, sich etwas auszutauschen und Tipps zu holen.“ Sie hoffe außerdem auf eine internationale Fernsehübertragung, „damit auch meine Familie und mein Arbeitgeber zusehen können.“

 

(JME/Foto: Gage Skidmore from Peoria, AZ, United States of America – Kellyanne Conway, CC BY-SA 2.0, Link)

„Bald habe ICH den größten Knopf!“ – Kim opfert Raketenprogramm für Atomknopf-Entwicklung

3. Januar 2018 ·

Hat noch sehr viele Asse im Ärmel: Kim Jong-un
Hat noch sehr viele Asse im Ärmel: Kim Jong-un

Washington, D.C./Pjöngjang (EZ) | 3. Januar 2018 | Im Atomstreit mit Nordkorea hat US-Präsident Trump den Ton verschärft und mit der Größe seines Atomwaffenknopfes geprahlt. Die Reaktion von Kim folgte umgehend. Sämtliche Arbeiten an aktuellen Atomraketen in Nordkorea wurden unterbrochen und stattdessen in die Entwicklung gigantischer und mächtiger Bedienknöpfe gesteckt. (mehr …)

„Kannst noch immer locker Präsident werden“: Trump tröstet Roy Moore nach Wahlschlappe in Alabama

13. Dezember 2017 ·

Washington, D.C. (EZ) | 13. Dezember 2017 | Nach der bitteren Niederlage des Republikaners Roy Moore bei der Senatswahl in Alabama, die erstmals nach 25 Jahren wieder ein Demokrat gewinnen konnte, versuchte Donald Trump, den genickten Moore mit tröstenden Worten wieder aufzubauen. Dieser erfülle mit seiner Biografie die besten Voraussetzungen, nächster US-Präsident zu werden. (mehr …)

„Wir wollen nicht für so ein dämliches Politik-Modell herhalten!“ – Einwohner von Koko protestieren gegen SPD-Vorschlag

12. Dezember 2017 ·

Seit der Unabhängigkeit im Jahre 1953 bestehen die Nationalfarben des Inselstaates Koko aus rot und schwarz.
Seit der Unabhängigkeit im Jahre 1953 bestehen die Nationalfarben des Inselstaates Koko aus rot und schwarz.

Kalko (EZ) | 12. Dezember 2017 | Kurz nachdem die SPD den Vorschlag einer sogenannten KoKo (Kooperationskoalition) ins Spiel gebracht hat, melden sich die Einwohner der kleinen Pazifikinsel Koko zu Wort. Sie wollen mit aller Macht vermeiden, dass ihr Land wie zuvor Jamaika als Symbol eines deutschen Regierungsmodells herhalten soll. (mehr …)

Retourkutsche: Arabische Staaten erkennen Los Angeles als Hauptstadt der USA an

7. Dezember 2017 ·

Der Präsident der palästinensischen Autonomieehörde, Mahmud Abbas, freut sich sichtlich über den Coup seiner befreundeten Staaten.
Der Präsident der palästinensischen Autonomieehörde, Mahmud Abbas, freut sich sichtlich über den Coup seiner befreundeten Staaten.

Gaza City (EZ) | 7. Dezember 2017 | Er hat es getan: US-Präsident Donald Trump verordnete die Verlegung der US-Botschaft von Tel Aviv nach Jerusalem und erkennt die Stadt damit als Hauptstadt Israels an. Die arabische Welt reagierte prompt. (mehr …)

„Vorbereitung auf eine Filmrolle“: Spacey und Hoffman kontern Missbrauchs-Vorwürfe mit perfekter Erklärung

3. November 2017 ·

Hollywood (EZ) | 3. November 2017 | Die Missbrauchsvorwürfe gegen Kevein Spacey und Dustin Hoffman reißen nicht ab. Nun reagierten beide Schauspieler mit einer wohl nahezu perfekten Erklärung: Sie hätten sich in den jeweiligen Fällen auf eine große Filmrolle vorbereitet, die verlangte, dass sie möglichst überzeugende Sexualtriebtäter spielten. (mehr …)

Skandal! Türkei schiebt Terroristen nach Deutschland ab

26. Oktober 2017 ·

Istanbul/Berlin (EZ) | 26. Oktober 2017 | Nach dieser Aktion ist die deutsch-türkische Beziehung wohl endgültig zerstört. Wie gestern bekannt wurde, haben türkische Richter einen seit drei Monaten in Haft befindlichen deutschen Terroristen überraschend entlassen und seine Abschiebung nach Deutschland angeordnet. (mehr …)

Wahlzettel vertauscht: Österreicher wählen versehentlich neuen niedersächsischen Landtag

16. Oktober 2017 ·

Sebastian Kurz (links) und Stephan Weil können eigenen Aussagen zufolge sehr gut mit dem Ausgang der Wahl leben.
Sebastian Kurz (links) und Stephan Weil können eigenen Aussagen zufolge sehr gut mit dem Ausgang der Wahl leben.

Hannover/ Wien (EZ) | 16. Oktober 2017 | Weil aus noch völlig ungeklärter Ursache die Wahlzettel vertauscht wurden, haben die Österreicher nun einen neuen Landtag in Niedersachen gewählt. Gleichzeitig hat das deutsche Bundesland über den neuen Bundeskanzler Österreichs entschieden. (mehr …)

„Vorräte seit gestern leider alle“ – Nordkorea will den USA 150 Raketen für weitere Atomtests abkaufen

29. August 2017 ·

Braucht Hilfe, um weiterarbeiten zu können: Kim Jong-un.
Braucht Hilfe, um weiterarbeiten zu können: Kim Jong-un.

Pjöngjang/Washington, D.C. (EZ) 29. August 2017 | Nach dem erneuten Raketentest gestern von Nordkorea kündigte Machthaber Kim Jong-un heute an, dass sämtliche Lager- und Produktionshallen nun bedauerlicherweise leer seien. Um weitere Provokationen gegenüber Japan, Südkorea und den USA durchführen zu können, brauche man dringend neue Waffen. Eine erste Anfrage im Weißen Haus liege bereits vor.
(mehr …)

„Größte Sonnenfinsternis, die ein Präsident je ermöglicht hat!“ – Trump extrem stolz auf gestriges Himmelsspektakel

22. August 2017 ·

Washington, D.C. (EZ) | 22. August 2017 | Es war DAS Ereignis in den USA. Innerhalb von 100 Minuten war am gestrigen Montag eine komplett verdunkelte Sonne über 14 US-Bundesstaaten zu sehen. Kurz darauf übernahm US-Präsident Donald Trump die Verantwortung für das Schauspiel am Himmel und erklärte, dass noch nie zuvor ein Präsident eine solch große Sonnenfinsternis ermöglicht habe. (mehr …)

Malta droht mit Einsatz von Steinschleudern, sollten die Streitigkeiten zwischen Trump und Kim nicht endlich enden

15. August 2017 ·

Valetta (EZ) | 15. August 2017 | Das gegenseitige Säbelrasseln zwischen Donald Trump und Kim jong-un belastet zunehmend auch andere Länder. Nun hat der Mittelmeerstaat Malta die Reißleine gezogen. Premierminister Joseph Muscat kündigte an, beide Nationen mit Steinschleudern zu beschießen, wenn die Streitereien nicht endlich aufhören. (mehr …)

Charlottesville: Trump reagiert auf Kritik und verurteilt „alle Dodge-Fahrer dieser Welt!“

14. August 2017 ·

Für Trump (rechts) steht fest, wer für die Ausschreitungen vom Wochenende verantwortlich ist.
Für Trump (rechts) steht fest, wer für die Ausschreitungen vom Wochenende verantwortlich ist.

Charlottesville (EZ) | 14. August 2017 | Nach den schweren rassistischen Ausschreitungen in Charlottesville, bei der ein Attentäter mit seinem Dodge in eine Gruppe von Gegendemonstranten raste und dabei eine Frau tötete sowie zahlreiche Menschen zum Teil schwer verletzte, hat Donald Trump nun auf die Kritik an seiner mangelenden Distanzierung reagiert. In einem neuen Statement verurteilte der Präsident nun sämtliche Dodge-Fahrer dieser Welt. (mehr …)

„Total weit entfernt!“ – Trump reagiert entspannt auf Drohung aus Nordkorea, nachdem er Guam endlich auf Landkarte gefunden hat

9. August 2017 ·

Washington, D.C. (EZ) | 9. August 2017 | Nachdem Nordkorea gestern mit einem Raketenangriff auf die US-Pazifikinsel Guam drohte, äußerte sich Präsident Trump heute überraschend entspannt. Er habe die halbe Nacht damit verbracht, die kleine Insel auf der Landkarte zu finden und wisse nun endlich, dass diese „sehr weit von den USA entfernt“ sei, weshalb keinerlei Gefahr für seine Landsleute bestünde. (mehr …)

„Nur ich darf andere beleidigen, ihr Schwanzlutscher!“ – Trump erklärt Scaramucci-Entlassung

1. August 2017 ·

War am Ende fast der bessere Trump: Anthony Scaramucci (links) muss sein Amt als Kommunikationsdirektornach nur zehn Tagen bereits wieder aufgeben.
War am Ende fast der bessere Trump: Anthony Scaramucci (links) muss sein Amt als Kommunikationsdirektornach nur zehn Tagen bereits wieder aufgeben.

Washington, D.C. (EZ) | 1. August 2017 | Nach nur zehn Tagen wurde Trumps neuer Kommunikationsdirektor Anthony Scaramucci bereits wieder entlassen. Als Grund nannte der US-Präsident nun die vulgären Ausfälle des 53-Jährigen und betonte, dass nur Trump persönlich das Recht habe, „alles und jeden auf das Übelste zu beleidigen!“ (mehr …)

Hai-Alarm am Strand: Mallorca findet endlich wirksames Mittel, deutsche Sauftouristen von der Insel zu jagen

26. Juni 2017 ·

Ein Blauhai wie dieser sorgte am Wochenende für Angst und Panik an Mallorcas Stränden.
Ein Blauhai wie dieser sorgte am Wochenende für Angst und Panik an Mallorcas Stränden.

Palma (EZ) | 26. Juni 2017 | Am Wochenende kam es an Mallorcas Küste zu mehreren Hai-Sichtungen. Inzwischen weiß man, dass es sich um einen Blauhai handelte, der offiziell „eingeschläfert“ wurde. Doch wie heute bekannt wurde, sollen zukünftig weitere Haie von den spanischen Behörden eingesetzt werden, um den seit Jahren lästigen deutschen Sauftourismus zu vertreiben. (mehr …)