Schlagwort: usa

Nach Impeachment-Freispruch: Trump ruft Selensky an, um nach aktuellem Stand der Ermittlungen gegen Biden zu fragen

6. Februar 2020 ·

Warum hat ausgerechnet er sich das Virus eingefangen? US-Präsident Donald Trump ist ratlos.

Das Impeachment-Verfahren gegen Donald Trump endete gestern wie erwartet mit einem Freispruch durch den Senat. Kurz darauf soll der US-Präsident seinen ukrainischen Amtskollegen Selenskyj angerufen haben, um diesen nach den aktuellen Ermittlungen gegen Biden zu befragen.

US Army wirbt um amokgefährdete Killerspieler für ihr Drohnenprogramm

8. August 2019 ·

Gleichgesinnte und gratis Kaffee: Damit wirbt das Pentagon gerade um potenzielle Amokläufer.
Gleichgesinnte und gratis Kaffee: Damit wirbt das Pentagon gerade um potenzielle Amokläufer.

"Lass deinen Hass an Leuten aus, die es verdient haben!" - mit diesem Slogan wirbt das US-Verteidigungsministerium zurzeit um potenzielle Amokläufer. Vor allem Killerspiel-Fans sollen ihre Fähigkeiten sinnvoll einsetzen und für das US-Drohnenprogramm gewonnen werden.

„Ist er zu haben?“ – Trump unterbreitet Bundesregierung Millionenangebot für Horst Seehofer

11. Juli 2018 ·

Donald Trump heute Nachmittag. Noch befürchtet Angela merkel das schlimmste, aber nur Sekunden später überreicht ihr der US-Präsident ein Angebot, das schwer auszuschlagen sein dürfte.
Donald Trump heute Nachmittag. Noch befürchtet Angela Merkel das schlimmste, aber nur Sekunden später überreicht ihr der US-Präsident ein Angebot, das schwer auszuschlagen sein dürfte.

Wie soeben bekannt wurde, hat die Bundesregierung ein großzügiges Angebot von Donald Trump erhalten. Der US-Präsident bietet einen hohen dreistelligen Millionenbetrag für Innenminister Horst Seehofer, damit dieser nach Washington wechselt.

„Bald habe ICH den größten Knopf!“ – Kim opfert Raketenprogramm für Atomknopf-Entwicklung

3. Januar 2018 ·

Hat noch sehr viele Asse im Ärmel: Kim Jong-un
Hat noch sehr viele Asse im Ärmel: Kim Jong-un

Washington, D.C./Pjöngjang (EZ) | 3. Januar 2018 | Im Atomstreit mit Nordkorea hat US-Präsident Trump den Ton verschärft und mit der Größe seines Atomwaffenknopfes geprahlt. Die Reaktion von Kim folgte umgehend. Sämtliche Arbeiten an aktuellen Atomraketen in Nordkorea wurden unterbrochen und stattdessen in die Entwicklung gigantischer und mächtiger Bedienknöpfe gesteckt. (mehr …)

„Kannst noch immer locker Präsident werden“: Trump tröstet Roy Moore nach Wahlschlappe in Alabama

13. Dezember 2017 ·

Washington, D.C. (EZ) | 13. Dezember 2017 | Nach der bitteren Niederlage des Republikaners Roy Moore bei der Senatswahl in Alabama, die erstmals nach 25 Jahren wieder ein Demokrat gewinnen konnte, versuchte Donald Trump, den genickten Moore mit tröstenden Worten wieder aufzubauen. Dieser erfülle mit seiner Biografie die besten Voraussetzungen, nächster US-Präsident zu werden. (mehr …)

„Vorräte seit gestern leider alle“ – Nordkorea will den USA 150 Raketen für weitere Atomtests abkaufen

29. August 2017 ·

Braucht Hilfe, um weiterarbeiten zu können: Kim Jong-un.
Braucht Hilfe, um weiterarbeiten zu können: Kim Jong-un.

Pjöngjang/Washington, D.C. (EZ) 29. August 2017 | Nach dem erneuten Raketentest gestern von Nordkorea kündigte Machthaber Kim Jong-un heute an, dass sämtliche Lager- und Produktionshallen nun bedauerlicherweise leer seien. Um weitere Provokationen gegenüber Japan, Südkorea und den USA durchführen zu können, brauche man dringend neue Waffen. Eine erste Anfrage im Weißen Haus liege bereits vor.
(mehr …)

„Größte Sonnenfinsternis, die ein Präsident je ermöglicht hat!“ – Trump extrem stolz auf gestriges Himmelsspektakel

22. August 2017 ·

Washington, D.C. (EZ) | 22. August 2017 | Es war DAS Ereignis in den USA. Innerhalb von 100 Minuten war am gestrigen Montag eine komplett verdunkelte Sonne über 14 US-Bundesstaaten zu sehen. Kurz darauf übernahm US-Präsident Donald Trump die Verantwortung für das Schauspiel am Himmel und erklärte, dass noch nie zuvor ein Präsident eine solch große Sonnenfinsternis ermöglicht habe. (mehr …)

Malta droht mit Einsatz von Steinschleudern, sollten die Streitigkeiten zwischen Trump und Kim nicht endlich enden

15. August 2017 ·

Valetta (EZ) | 15. August 2017 | Das gegenseitige Säbelrasseln zwischen Donald Trump und Kim jong-un belastet zunehmend auch andere Länder. Nun hat der Mittelmeerstaat Malta die Reißleine gezogen. Premierminister Joseph Muscat kündigte an, beide Nationen mit Steinschleudern zu beschießen, wenn die Streitereien nicht endlich aufhören. (mehr …)

„Total weit entfernt!“ – Trump reagiert entspannt auf Drohung aus Nordkorea, nachdem er Guam endlich auf Landkarte gefunden hat

9. August 2017 ·

Washington, D.C. (EZ) | 9. August 2017 | Nachdem Nordkorea gestern mit einem Raketenangriff auf die US-Pazifikinsel Guam drohte, äußerte sich Präsident Trump heute überraschend entspannt. Er habe die halbe Nacht damit verbracht, die kleine Insel auf der Landkarte zu finden und wisse nun endlich, dass diese „sehr weit von den USA entfernt“ sei, weshalb keinerlei Gefahr für seine Landsleute bestünde. (mehr …)

„Nur ich darf andere beleidigen, ihr Schwanzlutscher!“ – Trump erklärt Scaramucci-Entlassung

1. August 2017 ·

War am Ende fast der bessere Trump: Anthony Scaramucci (links) muss sein Amt als Kommunikationsdirektornach nur zehn Tagen bereits wieder aufgeben.
War am Ende fast der bessere Trump: Anthony Scaramucci (links) muss sein Amt als Kommunikationsdirektornach nur zehn Tagen bereits wieder aufgeben.

Washington, D.C. (EZ) | 1. August 2017 | Nach nur zehn Tagen wurde Trumps neuer Kommunikationsdirektor Anthony Scaramucci bereits wieder entlassen. Als Grund nannte der US-Präsident nun die vulgären Ausfälle des 53-Jährigen und betonte, dass nur Trump persönlich das Recht habe, „alles und jeden auf das Übelste zu beleidigen!“ (mehr …)

Trump empört, dass er bei Papstbesuch nicht Ehefrau von Franziskus kennenlernen durfte

24. Mai 2017 ·

Trump (rechts) traf heute auf Papst Franziskus (links).
Trump (rechts) traf heute auf Papst Franziskus (links).

Vatikan (EZ) | 24. Mai 2017 | Er versprach sich viel von dem Besuch, stattdessen endete das Treffen beim Papst für Donald Trump mit einer großen Enttäuschung. Es sei zwar äußerst nett gewesen, doch hätte er sich gewünscht, auch die Gattin von Franziskus kennenzulernen, so der US-Präsident hinterher geknickt. (mehr …)

Trump unternimmt eigenen Angaben zufolge „größte Reise der Geschichte“

19. Mai 2017 ·

US-Präsident Donald Trump verkündet seine "unmenschlichen, riesigen, unglaublichen" Reisepläne.

Washington, D.C. | 19. Mai 2017 | Heute bricht Donald Trump zu seiner ersten Auslandsreise als US-Präsident auf. Auf der Pressekonferenz gestern Abend und in mehreren Tweets teilte er mit, dass es sich dabei um die „größte und beste Reise, die jemals irgendjemand unternommen hat“, handelt.
(mehr …)

Donald Trump schläft mit Praktikantin, damit sich Impeachment für ihn wenigstens lohnt

18. Mai 2017 ·

Da grinst er: The Donald.
Da grinst er: The Donald.

Washington, D.C. | 18. Mai 2017 | Es wird immer enger für US-Präsident Donald Trump, täglich gibt es neue Enthüllungen über sein Verständnis der Amtsführung und zu Verbindungen zu Russland. Die Rufe nach einem Amtsenthebungsverfahren werden lauter. Damit er auch was davon hat, hat Trump gestern Nacht mit einer Praktikantin geschlafen.  (mehr …)

Na sowas: Zahlreiche Staatschefs wollen Trump plötzlich unbedingt „auf einen Plausch“ treffen

16. Mai 2017 ·

Freut sich über die plötzlich rapide gestiegenden Beliebtheitswerte: Donald Trump
Freut sich über die plötzlich rapide gestiegenden Beliebtheitswerte: Donald Trump

Washington, D.C. (EZ) | 16. Mai 2017 | Über Nacht scheinen die Beliebtheitswerte von Donald Trump rapide angestiegen zu sein. Wie das Weiße Haus bestätigte, soll es seit gestern Nacht zahlreiche Anfragen von hochrangigen Politikern aus aller Welt geben, die den US-Präsidenten unbedingt auf einen „kleinen Plausch“ treffen wollen. (mehr …)

Nach Comey geht die Entlassungswelle weiter: Trump feuert aktuellen US-Präsidenten

10. Mai 2017 ·

Präsentiert stolz das Entlassungschreiben für den US-Präsidenten: Donald Trump
Präsentiert stolz das Entlassungschreiben für den US-Präsidenten: Donald Trump

Washington (EZ) | 10. Mai 2017 | Nachdem gestern Abend völlig überraschend der FBI-Chef James Comey gefeuert wurde, geht die Entlassungswelle in den USA unvermittelt weiter. Heute wurde bekannt, dass Donald Trump mit sofortiger Wirkung den aktuellen US-Präsidenten aus dem Amt entfernen ließ. (mehr …)

Läuft bei ihm: Trump löst nach erfolgreicher Abstimmung abends auch noch komplettes Kreuzworträtsel

5. Mai 2017 ·

Kann zufrieden auf den gestrigen Tag blicken: Donald Trump
Kann zufrieden auf den gestrigen Tag blicken: Donald Trump

Washington, D.C. (EZ) | 5. Mai 2017 | Was für ein erfolgreicher Tag für Trump. Zunächst schaffte es der US-Präsident endlich, die Mehrheit im Kongress davon zu überzeugen, für die Abschaffung von Obamacare zu stimmen. Dann gelang es ihm am Abend auch noch, ein Kreuzworträtsel in einer Zeitschrift vollständig und alleine zu lösen. Selten ging es Trump eigenen Aussagen zufolge so gut wie gestern. (mehr …)

Peinliche Panne des US-Militärs: Flugzeugträger war auf dem Weg nach Westkorea

19. April 2017 ·

Der amerikanische Flugzeugträger USS Carl Vinson hat eine Irrfahrt im Pazifik hinter sich.
Der amerikanische Flugzeugträger USS Carl Vinson hat eine Irrfahrt im Pazifik hinter sich.

Washington, D.C./ Pjöngjang (EZ) | 19. April 2017 | Anfang April verbreitete die amerikanische Regierung, der Flugzeugträger USS Carl Vinson wäre auf dem Weg in Richtung Nordkorea. Kleinlaut wurde nun eingeräumt, dass dem nicht so gewesen ist: Tatsächlich war das Kriegsschiff auf dem Weg nach Westkorea.
(mehr …)

Neue Sicherheitsmaßnahmen auf Flügen: USA wollen „Menschen“ an Bord verbieten

22. März 2017 ·

Soll es künftig aufgrund zu hoher Gefahr nicht mehr geben: Menschen an Bord eines Flugzeugs.
Soll es künftig aufgrund zu hoher Gefahr nicht mehr geben: Menschen an Bord eines Flugzeugs.

Washington, D.C. (EZ) | 22. März 2017 | Erst gestern wurde bekannt, dass Bürger aus mehrheitlich muslimischen Ländern keine Laptops und Tablets mehr mit an Bord eines Fliegers nehmen dürfen, wenn sie per Direktflug in die USA oder nach Großbritannien einreisen wollen. Heute verschärften die USA ihre Maßnahmen noch einmal: Um absolute Sicherheit gewährleisten zu können, sollen zukünftig auch keine „Menschen“ mehr an Bord zugelassen werden. (mehr …)

Donald Trump erhält Preis für beste Trump-Parodie seit Jahren

17. Februar 2017 ·

Großartige Leistung: Parodist Donald Trump (links) und US-Präsident Donald Trump (rechts)
Großartige Leistung: Parodist Donald Trump (links) und US-Präsident Donald Trump (rechts)

Washington, D.C. (EZ) | 17. Februar 2017 | Viele Comedians haben sich schon an ihm versucht, doch die beste Trump-Parodie wurde gestern Abend abgeliefert und kurzerhand mit einer Auszeichnung gewürdigt. Donald Trump bekam den Preis für seine „atemberaubende, überspitzte und durch und durch perfekt choreografierte“ Parodie auf den US-Präsidenten Donald Trump. (mehr …)

Hat die Nase voll von Amerika: Trump wandert freiwillig aus

10. Februar 2017 ·

Schmollt: Donald Trump.
Schmollt: Donald Trump.

Washington, D.C. (EZ) | 10. Februar 2017 | Keine drei Wochen im Amt und schon hat er genug von seinem Land. US-Präsident Trump hat nach der erneuten Niederlage vor Gericht keine Lust mehr aufs Präsidentsein und verließ noch in der Nacht zum heutigen Freitag die Vereinigten Staaten. (mehr …)

Amazon Entry – Online-Versandhändler bietet USA-Einreisewilligen neuen Service an

1. Februar 2017 ·

Seattle (EZ) | 1. Februar 2017 | Der weltweit größte Online-Versandhandel Amazon hat auf das Einreisedekret des neuen US-Präsidenten Donald Trump reagiert und bietet seinen Kunden einen neuen Service an: Mit Amazon Entry soll es ab sofort möglich sein, sich selbst in die USA zu verschicken – ohne Gefahr zu laufen, auf Flughäfen festgesetzt und an einer Einreise gehindert zu werden. (mehr …)

Neues Dekret: Trump verbietet US-Amerikanern die Ausreise

31. Januar 2017 ·

Ausreise von US-Amerikanern? Nicht mit Donald Trump.
Ausreise von US-Amerikanern? Nicht mit Donald Trump.

Washington, D.C. (EZ) | 31. Januar 2017 | Erneut sorgt ein Dekret des amerikanischen Präsidenten Donald Trump für viel Aufregung und Proteste. Demnach dürfen ab sofort keine US-Bürger mehr das Land verlassen. „Sie sollen stolz darauf sein, hier zu leben“, verteidigt Trump seine Verfügung. (mehr …)

„Das Land der stark begrenzten Möglichkeiten“ – Trump will potenzielle Einwanderer mit neuem USA-Image abschrecken

30. Januar 2017 ·

Donald Trump präsentierte stolz das neue Lebensmotto der USA.
Donald Trump präsentierte stolz das neue Lebensmotto der USA.

Washington, D.C. (EZ) | 30. Januar 2017 | Der neue US-Präsident Donald Trump distanziert sich von Amerikas einladendem Ruf, das Land der unbegrenzten Möglichkeiten zu sein. Stattdessen warnte er potenzielle Einwanderer vor den neuen USA, die vor allem durch klare Grenzen und Regeln überzeugten und sprach von Möglichkeiten, die „alles andere als unbegrenzt“ seien. (mehr …)

„Nur wenn Türen eingebaut werden“ – Mexiko stellt Bedingungen für Kostenübernahme der Grenzmauer

27. Januar 2017 ·

Nähern sich an: Mexikos Präsident Nieto (links) und US-Präsident Donald Trump.
Nähern sich an: Mexikos Präsident Nieto (links) und US-Präsident Donald Trump.

Washington, D.C. (EZ) | 27. Januar 2017 | Zeichnet sich doch noch eine Einigung zwischen Mexiko und den USA ab? Wie heute bekannt wurde, ist der mexikanische Präsident Nieto bereit, die Kosten für die von Trump geplante Grenzmauer zu übernehmen – solange genug Türen eingebaut werden. (mehr …)

Direkt nach Amtsübergabe: Obama präsentiert grinsend seine kenianische Geburtsurkunde

20. Januar 2017 ·

"Haha, reingelegt!" - der ehemalige US-Präsident Barack Obama wenige Minuten nach dem Ende seiner Amtszeit.
"Haha, reingelegt!" - der ehemalige US-Präsident Barack Obama wenige Minuten nach dem Ende seiner Amtszeit.

Washington, D.C. (EZ) | 20. Januar 2017 | Damit hatte niemand gerechnet: Unmittelbar nach der Vereidigung Donald Trumps und damit nach dem Ende seiner Amtszeit als US-Präsident sorgte Barack Obama für eine waschechte Überraschung: Er wurde in Kenia geboren.  (mehr …)

Vereidigung von Trump muss verschoben werden, weil zahlreiche Teilnehmer kurzfristig erkrankt sind

19. Januar 2017 ·

Muss bedauerlicherweise noch warten, bis er offizieller Präsident der USA ist: Donald Trump.
Muss bedauerlicherweise noch warten, bis er offizieller Präsident der USA ist: Donald Trump.

Washington, D.C. (EZ) | 19. Januar 2017 | So ein Ärger. Die für morgen geplante Vereidigung von Donald Trump muss auf unbestimmte Zeit verschoben werden. Grund sind kurzfristige Erkrankungen zahlreicher wichtiger Teilnehmer wie u.a. die Ex-Präsidenten und der für den Amtseid notwednige Oberste Richter John Roberts. (mehr …)

Interessenskonflikte vermeiden: Trump übergibt Präsidentschaft an seine Söhne

12. Januar 2017 ·

Bleibt lieber seinem Unternehmen treu als Präsident zu werden: Donald Trump.
Bleibt lieber seinem Unternehmen treu als Präsident zu werden: Donald Trump.

New York (EZ) | 12. Januar 2017 | Damit hat niemand gerechnet. Donald Trump, designierter US-Präsident, überraschte gestern mit seiner Ankündigung, die Präsidentschaft an seine Söhne zu übertragen. Er selbst wolle lieber weiterhin seine Unternehmen leiten, als sich dem Vorwurf der Vorteilsnahme auszusetzen. (mehr …)

Putin gibt Manipulation der US-Wahl zu: „Trump ist russischer Spion und heißt eigentlich Donaltri Trumpojew“

12. Dezember 2016 ·

In Wahrheit Russe? Donald Trump alias Donaltri Trumpojew.

Moskau (EZ) | 12. Dezember 2016 | Seit Wochen wird darüber spekuliert, ob russische Hacker den US-Wahlkampf manipuliert und Donald Trump zum Sieg verholfen haben. Nun gab der russische Präsident unumwunden zu: Ja. Doch damit nicht genug. Laut Putin handelt es sich bei Trump um den russischen Spion Donaldtri Trumpojew, der bereits vor 50 Jahren in die USA geschickt wurde. (mehr …)

Nun plant er sein nächstes Ziel: Trump will Astronaut werden

11. November 2016 ·

Wer Präsident wird, schafft auch das: Donald Trump will Astronaut werden.
Wer Präsident wird, schafft auch das: Donald Trump will Astronaut werden.

Washington, D.C. (EZ) | 11. November 2016 | Er hat erreicht, wonach er immer gestrebt hat. Donald Trump wurde am Dienstag zum neuen Präsidenten der Vereinigten Staaten gewählt. Doch das scheint ihm nun auch nicht mehr zu genügen. Wie Trump heute erklärte, träume er seit Jahrzehnten davon, Astronaut zu werden. Diesen Traum möchte er sich so bald wie möglich erfüllen. (mehr …)

Aus Fehlern lernen: nächster US-Präsident soll von Europäern gewählt werden

9. November 2016 ·

Donald Trump
Das haben die Amis nun davon: Donald Trump wird neuer US-Präsident.

Washington, D.C. (EZ) | 9. November 2016 | Damit hatte niemand gerechnet: Wider aller Prognosen und Statistiken wird der Milliardär Donald Trump neuer Präsident der Vereinigten Staaten. Um Szenarien wie dieses zukünftig zu vermeiden, sollen ab der nächsten Wahl nur noch Europäer über den US-Präsidenten abstimmen dürfen. (mehr …)

Wie erwartet: Clinton wird neue Präsi…Augenblick mal, WAS????

9. November 2016 ·

Washington, D.C. (EZ) | 9. November 2016 | Keine große Überraschung nach der Wahlnacht. Wie zahlreiche Prognosen es vorausgesehen haben, hat die Demokratin Hillary Clinton die US-Präsidentschaftswahl klar gew…..Moment……bitte, was??

Tja…also….die EZ-Redakteure sind derzeit alle unterwegs, um den Wahrheitsgehalt der permanent eintreffenden Breaking News zu überprüfen. Wir halten Sie auf dem Laufenden.

(JME/Foto: Von Gage Skidmore – Flickr, CC BY-SA 2.0, Link)

FBI erwischt Clinton-Mitarbeiter beim Schreddern von E-Mails

3. November 2016 ·

Das FBI verhinderte die Schredderung von brisanten E-Mails des Clinton-Lagers.
Das FBI verhinderte die Schredderung von brisanten E-Mails des Clinton-Lagers.

Washington, D.C. (EZ) | 3. November 2016 | In letzter Minute haben Beamte des FBI die Vernichtung von Beweisen verhindert: in flagranti erwischten sie einen Praktikanten der Präsidentschaftsbewerberin Hillary Clinton dabei, wie er gerade hunderte E-Mails durch einen Aktenvernichter jagte.
(mehr …)

Auch das noch: FBI will alte E-Mails von Lincoln, Kennedy und Nixon untersuchen

2. November 2016 ·

Hatte auch er schon was zu verheimlichen? Angeblich existieren keine offiziellen E-Mails von Abraham Lincoln.
Hatte auch er schon was zu verheimlichen? Angeblich existieren keine offiziellen E-Mails von Abraham Lincoln.

Washington, D.C. (EZ) | 2. November 2016 | Die E-Mail-Affäre überschattet weiterhin den Wahlkampf von Hillary Clinton. Nun kam heraus: Das FBI will auch von früheren Präsidenten tausende E-Mails untersuchen. Darunter John F. Kennedy, Richard Nixon und Abraham Lincoln. (mehr …)

Um seine Chancen auf Wahlsieg zu erhöhen: Trump will auf Teilnahme beim nächsten TV-Duell verzichten

27. September 2016 ·

New York (EZ) | 27. September 2016 | Gestern Nacht lief das lang erwartete TV-Duell zwischen den beiden Präsidentschaftskandidaten Hillary Clinton und Donald Trump, bei dem Beobachtern zufolge Clinton als klare Siegerin hervorging. Kurz darauf gab Trump bekannt, auf die noch folgenden Fernsehdebatten verzichten zu wollen. Nur so sehe er realistische Chancen auf einen Wahlsieg im November. (mehr …)

FBI warnt Trump, dass unberechenbarer Mann bald US-Präsident sein könnte

19. August 2016 ·

New York (EZ)| 19. August 2016 | Der republikanische Präsidentschaftskandidat Donald Trump hat seine erste Sicherheitsunterrichtung vom FBI erhalten. Nun wurden Einzelheiten bekannt: Die Geheimdienste sehen laut Trump die konkrete Gefahr für die nationale Sicherheit der USA, dass schon bald ein egozentrischer, unberechenbarer und gegen Mnderheiten hetzender Mann Präsident werden könnte. (mehr …)

„Wenn ich Merkel bin, ist Trump Seehofer!“ – Clinton wehrt sich gegen Merkel-Vergleich

16. August 2016 ·

Seehofer, Merkel, Trump und Clinton (von links oben nach rechts unten).
Seehofer, Merkel, Trump und Clinton (von links oben nach rechts unten).

New York/Berlin (EZ) | 16. August 2016 | Donald Trump hat Hillary Clinton als „Merkel Amerikas“ bezeichnet. Das lässt die Präsidentschaftskandidatin der Demokraten nicht auf sich sitzen. In einer Rede bezeichnete sie Trump nun wiederum als Seehofer Amerikas. Die Republikaner sind außer sich. (mehr …)

Tonga: Wissenschaftler entdecken erstes Land, das Trumps Humor versteht

11. August 2016 ·

Der kleine Südpazifikstaat Tonga teilt den Humor von Donald Trump.
Der kleine Südpazifikstaat Tonga teilt den Humor von Donald Trump.

New York/Nukuʻalofa | 11. August 2016 | Sie mussten lange suchen, doch endlich haben amerikanische Wissenschaftler das erste und vermutlich einzige Land gefunden, das die Witze von Präsidentschaftsbewerber Donald Trump nicht nur sofort versteht, sondern auch über diese lachen kann. Es handelt sich um den Inselstaat Tonga im Südpazifik. (mehr …)

„Dieser Mann ist untragbar“ – Nun poltert auch Trump gegen den republikanischen Präsidentschaftskandidaten

4. August 2016 ·

Donald Trump (links) distanziert sich vom Präsidentschaftskandidaten Donald Trump (rechts).
Donald Trump (links) distanziert sich vom Präsidentschaftskandidaten Donald Trump (rechts).

New York (EZ) | 4. Juli 2016 | Die Zahl der Trump-Kritiker wächst. Nun hat sich ein weiterer Republikaner zu Wort gemeldet und ordentlich gegen den Präsidentschaftskandidaten ausgeteilt: „Donald Trump ist als Präsident untragbar“, so Donald Trump über Trump. (mehr …)

„Es war Notwehr“: US-Polizei findet Nachweis, dass Schwarze telepathisch töten können

7. Juli 2016 ·

Auch der gestern in Baton Rouge erschossene Alton Sterling nutzte wohl die Schwarzen eigene Fähigkeit, mittels Telepathie auf die beiden Polizisten loszugehen.
Auch der gestern in Baton Rouge erschossene Alton Sterling nutzte wohl die Schwarzen eigene Fähigkeit, mittels Telepathie auf die beiden Polizisten loszugehen.

Washington, D.C. (EZ) | 7. Juli 2016 | Erneut ist die amerikanische Öffentlichkeit aufgewühlt, weil ein Schwarzer durch vermeintlich unnötige Polizeischüsse ums Leben kam. Allerdings dürfte sich die Aufregung bald wieder legen, denn die US-Polizei hat nach eigenen Angaben genügend Hinweise darauf, dass auch unbewaffnete Schwarze in der Lage sind, zu töten – durch Telepathie. (mehr …)

„Wenn ich Präsident bin, wird es zur Stadt“ – Trump rechtfertigt seine „Belgien-Stadt“-Aussage

16. Juni 2016 ·

Donald Trump
Donald Trump

Atlanta (EZ) | 16. Juni 2016 | Donald Trump sorgte gestern für weltweite Irritationen, als er behauptete, Belgien sei „eine wunderschöne Stadt“. Nun rechtfertigte sich der Präsidentschaftskandidat und erklärte, er sei gedanklich bereits zu weit in der Zukunft gewesen. „Wenn ich Präsident bin, dann ist Belgien nur noch eine Stadt.“ (mehr …)

„Nur dann ist Amerika sicher“: Trump fordert Ausreisepflicht aller 320 Mio. US-Bürger

13. Juni 2016 ·

Hat viele neue Ideen: Donald Trump.
Hat viele neue Ideen: Donald Trump.

New York/ Orlando (EZ) | 13. Juni 2016 | Nach dem Massaker in Orlando, bei dem mindestens 50 Menschen getötet wurden, meldet sich Präsidentschaftskandidat Donald Trump zu Wort. Er fordert im Falle seiner Wahl eine Ausreisepflicht aller US-Einwohner. Nur dann sei Amerika sicher und es werde keine weiteren Todesopfer mehr in dem Land geben. (mehr …)

Näher am Traum: Bill Clinton freut sich darauf, „endlich die US-Präsidentin zu poppen“

8. Juni 2016 ·

Bill Clinton lässt sich bejubeln: Seinem großen Ziel, mal mit der US-Präsidentin ins Bett zu gehen, ist er bedeutend näher gekommen.
Bill Clinton lässt sich bejubeln: Seinem großen Ziel, mal mit der US-Präsidentin ins Bett zu gehen, ist er bedeutend näher gekommen.

Washington, D.C. (EZ) | Bill Clinton hat fast alles erreicht, was ein Mensch nur erreichen kann. Aber eines fehlt noch zu seiner Vervollkommnung: Mit der US-Präsidentin ins Bett zu gehen. Diesem Ziel ist er nun einen gewaltigen Schritt näher gekommen. (mehr …)

„Wir haben denselben Friseur“ – Kim Jong-un erklärt seine Sympathie für Trump

1. Juni 2016 ·

Donald Trump (links) und Kim Jong-un legen viel Wert auf ihr Äußeres.
Donald Trump (links) und Kim Jong-un legen viel Wert auf ihr Äußeres.

Pjönjang (EZ) | 1. Juni 2016 | Die Welt hat gerätselt, warum Nordkorea nun offiziell die Amerikaner dazu aufruft, Donald Trump zu wählen. Jetzt hat sich Machthaber Kim Jong-un geäußert und mitgeteilt, dass er Hochachtung vor dem Auftreten Trumps hat. Außerdem würden sie die Dienste desselben Friseurs in Anspruch nehmen. 

(mehr …)

„Bin ich jetzt endlich Präsident?“ – Trump versteht Vorwahlen-Prozedere noch immer nicht

27. April 2016 ·

Noch immer kein Präsident: Donald Trump
Noch immer kein Präsident: Donald Trump

New York (EZ) | 27. April 2016 | Bereits zum 27. Mal konnte Donald Trump die US-Vorwahlen für sich entscheiden und ist weiterhin aussichtsreichster Kandidat der Republikaner im Kampf ums Weiße Haus. Auch nach den jüngsten Siegen glaubte der 69-Jährige jedoch, statt der Vorwahlen bereits die Präsidentschaftswahl gewonnen zu haben. (mehr …)

0,00000001978 Milliarden Dollar: San Marino landet bei seinen Militärausgaben erneut auf letztem Platz

5. April 2016 ·

Für San Marino derzeit von eher geringer Priorität: Ein Kampfjet.
Für San Marino derzeit von eher geringer Priorität: Ein Kampfjet.

San Marino (EZ) | 5. April 2016 | Zum 12. Mal in Folge landet die Republik San Marino in der Liste der weltweiten Rüstungsausgaben auf einem stolzen letzten Platz. Insgesamt habe man im vergangenen Jahr exakt 19,78 Dollar in militärische Mittel gesteckt, teilte ein Regierungssprecher mit. (mehr …)

„Trump hätte verhindert werden können!“ – Hillary Clinton punktet bei Abtreibungsbefürwortern

31. März 2016 ·

Trump (links), Clinton (rechts)
Trump (links), Clinton (rechts)

New York (EZ) | 31. März 2016 | Donald Trump möchte Abtreibungen unter Strafe stellen und sorgt mit dieser Forderung einmal mehr für einen Eklat. Die Demokratin Hillary Clinton sieht nun Chancen für sich, Abtreibungsbefürworter an sich zu binden. Ihr Hauptargument ist Trump selbst, der damals leicht hätte verhindert werden können. (mehr …)

Als US-Präsident getarnter CIA-Agent soll endlich Castro umbringen

21. März 2016 ·

Ist ganz kurz vor seinem Ziel: Der CIA-Agent, der sich als US-Präsident getarnt an Castro heranschleichen will.
Ist ganz kurz vor seinem Ziel: Der CIA-Agent, der sich als US-Präsident getarnt an Castro heranschleichen will.

Havanna/Washington (EZ) | 21. März 2016 | Seit 1959 versuchen amerikanische Geheimdienste, den kubanischen Revolutionsführer und ehemaligen Staatschef Fidel Castro umzubringen. Nachdem explodierende Zigarren, Giftgas- und Pillen nichts gebracht haben, versucht sich nun ein als US-Präsident getarnter Agent an dem Vorhaben. (mehr …)