Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

Schlagwort: unfall

Bundesgerichtshof entscheidet: Keine Fahrradpflicht für Helmträger

17. Juni 2019 ·

Gehörte bisher einfach zusammen: Fahrrad und Helm.
Gehörte bisher einfach zusammen: Fahrrad und Helm.

Karlsruhe (EZ) | Wer auf Deutschlands Straßen unterwegs ist und einen Helm trägt, ist nicht verpflichtet, ein Fahrrad mit sich zu führen. Das entschied der Bundesgerichtshof (BGH). Anlass war die Klage eines Mannes, der mit einem Helm auf dem Kopf und ohne Fahrrad durch die Fußgängerzone in Leipzig spazierte und daraufhin von der Stadt verklagt wurde. Read more.

Dank „Schettino-Kapitänsschule“: immer mehr Kapitäne überleben Havarien

21. April 2014 ·

Kaum zu glauben: der Kapitän und große Teile seiner Crew haben die Havarie der Fähre "Sewol" überlebt - dank der Kapitänsschule von Francesco Schettino
Kaum zu glauben: der Kapitän und große Teile seiner Crew haben die Havarie der Fähre "Sewol" überlebt - dank der Kapitänsschule von Francesco Schettino.

Rom (EZ) | 22. April 2014 | Der Kapitän der am Mittwoch gesunkenen koreanischen Fähre "Sewol" hat das Unglück unversehrt überstanden - dank seines Besuches der Kapitänsschule des Italieners Francesco Schettino. Der erfolgreiche Abschluss des Lehrgangs kann erheblich zum Überleben von Crew-Mitgliedern bei Schiffsunfällen beitragen. Read more.

Pofalla kündigt Skifahrt an, wenn Kritik am geplanten Wechsel zur Deutschen Bahn nicht endlich nachlässt

8. Januar 2014 ·

Fährt er bald Ski? Ronald Pofalla.
Fährt er bald Ski? Ronald Pofalla.

Berlin (EZ) | 08. Januar 2014 | Ex-Kanzleramtschef Ronald Pofalla hat auf die massive Kritik an seinem geplanten Wechsel zur Deutschen Bahn reagiert. In einem Interview forderte er ein sofortiges Ende des Widerstands, andernfalls werde er "ernsthaft über eine Skifahrt" nachdenken. Kritiker sprechen von Erpressung. Read more.

Nach Schumacher-Unfall: Medien überlegen, Jahresrückblicke künftig erst am Jahresende zu senden

31. Dezember 2013 ·

Köln/Berlin/Unterföhring (EZ) | 31. Dezember 2013 | Der tragische Unfall des Formel-1-Rekordweltmeisters Michael Schumacher führt bei TV-Sendern und Magazinen zu einem Umdenken: künftig wollen sie Jahresrückblicke erst am Ende eines Jahres produzieren und veröffentlichen. Bislang taucht der Dezember selten in den Jahresrückblicken auf. Das soll sich nun ändern. Deutsche TV-Sender bedauern zutiefst, dass der Unfall von Michael Schumacher erst einen Monat nach dem Senden der allermeisten Jahresrückblicke passierte. Womöglich, so denkt man nun in den Redaktionen, hätte das Unglück noch… Read more.