Regierung erhält Metalogik-Nobelpreis für ihre Flüchtlingspolitik

Reagieren sehr unterschiedlich auf die Auszeichnung. Von links nach rechts: Steinmeier, Gabriel und Merkel.

Berlin/Stockholm (EZ) | 18. September 2015 | Der diesjährige Nobelpreis für Metalogik geht an die deutsche Bundesregierung. Ausgezeichnet wird das unerklärliche Hin und Her der Regierung in der Flüchtlings- und Einwanderungspolitik, die Irritationen und Zuspruch zugleich hervorruft.