Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

Schlagwort: edathy

Nach Freispruch: Edathy möchte sich beruflich zukünftig vermehrt der Fotografie widmen

4. März 2015 ·

Sieht seine Zukunft in der Fotografie: Ex-SPD-Bundestagsabgeordnetr Sebastian Edathy
Sieht seine Zukunft in der Fotografie: Ex-SPD-Bundestagsabgeordneter Sebastian Edathy

Verden (EZ) | 4. März 2015 | Der ehemalige SPD-Bundestagsabgeordnete Sebastian Edathy versucht nach seinem Freispruch im Kinderporno-Prozess wieder ein normales Leben zu führen. Über seine Facebookseite ließ er mitteilen, dass er der Politik den Rücken kehren und sich stattdessen vermehrt der Fotografie widmen möchte. Read more.

Verschärftes Gesetz gegen Kinderpornografie: Millionen freuen sich auf Verbot von Anne-Geddes-Büchern

18. September 2014 ·

Bald zum Glück verboten: Bilder der Fotografin Anne Geddes. Hier exemplarisch ein Kind in entwürdigender Pose.
Bald zum Glück verboten: Bilder der Fotografin Anne Geddes. Hier exemplarisch ein Kind in entwürdigender Pose.

Berlin (EZ) | 18. September 2014 | Justizminister Heiko Maas kündigte eine härtere Gangart gegen Kinderpornografie an; u.a. sollen Fotografien von unbekleideten Kindern unter Strafe gestellt werden. Millionen Menschen mit Geschmack freuen sich nun auf das baldige Verbot von Bildbänden und Kalendern der Fotografin Anne Geddes.  Read more.

Illegale Politikerpornografie: Tausende Nacktbilder deutscher Politiker im Ausland aufgetaucht

6. März 2014 ·

Zum Schutz der Opfer, vor allem aber aufgrund der abscheulichen Motive wurden die beschlagnahmten Bilder für die Öffentlichkeit unkenntlich gemacht.
Zum Schutz der Opfer, vor allem aber aufgrund der abscheulichen Motive wurden die beschlagnahmten Bilder für die Öffentlichkeit unkenntlich gemacht.

Berlin/Bukarest (EZ) | 6. März 2014 | Die rumänische Polizei hat einen riesigen Politikerporno-Ring aufgedeckt. Auf mehreren beschlagnahmten Rechnern wurden über 5.000 Nacktfotos deutscher Abgeordneter sichergestellt, die in die ganze Welt verkauft wurden. Unter den mutmaßlichen Tätern sind vor allem ranghohe ausländische Präsidenten, Minister und Monarchen. Read more.

Edathy-Affäre: Kinderschutzbund fordert Verbot der Herstellung von Kindern

19. Februar 2014 ·

So stellt sich der EZ-Zeichner die handelsübliche Herstellung eines Kindes vor. So etwas soll es jedoch zukünftig nicht mehr geben - geht es nach den Wünschen des Kinderschutzbundes.
So stellt sich der EZ-Zeichner die handelsübliche Herstellung eines Kindes vor. So etwas soll es jedoch zukünftig nicht mehr geben - geht es nach den Wünschen des Kinderschutzbundes.

Berlin (EZ) | 19. Februar 2014 | Als Reaktion auf die Affäre um den ehemaligen SPD-Bundestagsabgeordneten Sebastian Edathy hat der Deutsche Kinderschutzbund ein Verbot der Herstellung von Kindern gefordert. Nur so könne man Kinderpornografie effizient und erfolgreich bekämpfen und Kinder vor Übergriffen schützen. Justizminister Heiko Maas kündigte bereits an, einen entsprechenden Gesetzesentwurf zu prüfen.    Read more.

Konsequenzen aus Edathy-Affäre: SPD-Fraktionschef Oppermann kündigt Rücktritt in ca. drei Jahren an

17. Februar 2014 ·

Hat seinen Rücktritt angekündigt: SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann.
Hat seinen Rücktritt angekündigt: SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann.

Berlin (EZ) | 17 Februar 2014 | Der Fall Edathy ist mittlerweile zu einer echten Regierungskrise geworden. Besonders den Rücktritt des ehemaligen Innen- und zuletzt Agrarministers Hans-Peter Friedrich nehmen viele Unionspolitiker der SPD übel und fordern Konsequenzen, allen voran von SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann. Dieser reagierte nun auf die Rücktrittsforderungen und kündigte an, sich seiner Verantwortung stellen zu wollen und in ca. drei Jahren sein Amt niederzulegen. Read more.

Furchtbarer Verdacht: Hans-Peter Friedrich soll mal Bundesinnenminister gewesen sein

14. Februar 2014 ·

Hans-Peter Friedrich, seines Zeichens CSU-Politiker, sorgt gerade für Aufsehen.
Hans-Peter Friedrich, seines Zeichens CSU-Politiker, sorgt gerade für Aufsehen.

Berlin (EZ) | 14. Februar 2014 | Ausgerechnet Hans-Peter Friedrich, Bundeslandwirtschaftsminister, soll übereinstimmenden Berichten zufolge früher einmal Innenminister gewesen sein. Sollte sich das bewahrheiten, wäre tatsächlich mal ein notorischer Rechtsverdreher und Kompetenzüberschreiter Hüter des Grundgesetzes gewesen. Für Beobachter klingt der Verdacht zu absurd um wahr zu sein. Read more.